Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Schweiz und Pakistan in Kraft getreten

03.12.2018 |  Von  |  News, Steuern  | 
Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Schweiz und Pakistan in Kraft getreten
Jetzt bewerten!

Das neue Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) zwischen der Schweiz und Pakistan ist am 29. November 2018 in Kraft getreten. Es ersetzt das bestehende Abkommen zwischen den beiden Staaten. Die Bestimmungen des Abkommens werden ab dem 1. Januar 2019 angewendet.

Die Schweiz und Pakistan haben das neue DBA am 21. März 2017 in Islamabad unterzeichnet.

Weiterlesen

Leicht rückläufige Steuerbelastung in Kantonen und Gemeinden

27.11.2018 |  Von  |  News, Steuern  | 
Leicht rückläufige Steuerbelastung in Kantonen und Gemeinden
Jetzt bewerten!

In gut der Hälfte der Kantone ist die Steuerbelastung im Vergleich zum letzten Referenzjahr gesunken. Im Schweizer Durchschnitt schöpfen die Kantone und Gemeinden rund ein Viertel ihres Ressourcenpotenzials durch Steuern aus. An den kantonalen Unterschieden hat sich insgesamt wenig verändert.

Das zeigt der von der Eidgenössischen Finanzverwaltung (EFV) berechnete Steuerausschöpfungsindex 2019. Er gibt an, in welchem Ausmass die Steuerpflichtigen durch Steuern der Kantone und Gemeinden im Durchschnitt belastet werden.

Weiterlesen

Steuerentlastung aufgrund der Teuerung im Kanton Aargau

16.11.2018 |  Von  |  News, Steuern  | 
Steuerentlastung aufgrund der Teuerung im Kanton Aargau
Jetzt bewerten!

Mit der seit 2014 geltenden Regelung des Steuergesetzes gleicht der Regierungsrat die sogenannte kalte Progression jährlich aus. Aufgrund der negativen Teuerung in den Jahren 2015 und 2016 kommt die neue Regelung erstmals im Steuerjahr 2019 zum Tragen.

Von einer kalten Progression spricht man, wenn Arbeitnehmende trotz Lohnerhöhung aufgrund der Teuerung keine reale Kaufkraftsteigerung erhalten, sie aber dennoch wegen des progressiven Tarifverlaufs höhere Steuern bezahlen müssen.

Weiterlesen

Kanton Luzern: Steuergesetzrevision 2020 schlägt zwei Fliegen auf einen Streich

12.11.2018 |  Von  |  News, Steuern  | 
Kanton Luzern: Steuergesetzrevision 2020 schlägt zwei Fliegen auf einen Streich
Jetzt bewerten!

Die Steuergesetzrevision 2020 überführt die neuen Vorgaben des Bundes, allen voran das Bundesgesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung, in kantonales Recht. Gleichzeitig ist die Vorlage ein Teil der Gegenfinanzierung der Aufgaben- und Finanzreform 2018.

Nach den Steuergesetzrevisionen 2005, 2008 und 2011 präsentiert der Kanton Luzern die Steuergesetzrevision 2020.

Weiterlesen

MWST für ausländische Versandhändler ab 1. Januar 2019 – die wichtigsten Fakten

09.11.2018 |  Von  |  News, Steuern  | 
MWST für ausländische Versandhändler ab 1. Januar 2019 – die wichtigsten Fakten
Jetzt bewerten!

Auf Anfang 2018 ist eine MWST-Gesetzesänderung in Kraft getreten, die für viele ausländische Unternehmen zu einer Mehrwertsteuerpflicht in der Schweiz führte (wir berichteten hier). Die darin vorgesehene Neuregelung für ausländische Versandhändler wurde allerdings ein Jahr aufgeschoben und tritt erst auf 1. Januar 2019 in Kraft, da man hier mit einer aufwendigeren Einführung rechnete.

Damit Sie abschätzen können, ob Sie von der neuen Regelung betroffen sind, haben wir hier die wichtigsten Fakten zusammengestellt.

Weiterlesen

Verordnung über den AIA in Steuersachen – Übergangsbestimmung aufgehoben

07.11.2018 |  Von  |  News, Steuern  | 
Verordnung über den AIA in Steuersachen – Übergangsbestimmung aufgehoben
Jetzt bewerten!

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 7. November 2018 beschlossen, die Übergangsbestimmung betreffend den Begriff „Teilnehmende Staaten“ in der Verordnung über den internationalen automatischen Informationsaustausch in Steuersachen per 1. Januar 2019 aufzuheben. Damit wird eine internationale Vorgabe umgesetzt

Ein teilnehmender Staat ist nach der Definition des Standards zum automatischen Informationsaustausch (AIA) ein Staat, mit dem ein AIA-Abkommen besteht. Gegenüber nicht teilnehmenden Staaten haben die Finanzinstitute erhöhte Sorgfaltspflichten.

Weiterlesen

Doppelbesteuerungsabkommen mit Lettland – Änderungsprotokoll tritt in Kraft

02.10.2018 |  Von  |  News, Steuern  | 
Doppelbesteuerungsabkommen mit Lettland – Änderungsprotokoll tritt in Kraft
Jetzt bewerten!

Das Protokoll zur Änderung des Doppelbesteuerungsabkommens (DBA) zwischen der Schweiz und Lettland auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen und Vermögen ist am 3. September 2018 in Kraft getreten.

Es wird ab dem 1. Januar 2019 wirksam. Das Abkommen wurde mit der Bestimmung über den steuerlichen Informationsaustausch auf Ersuchen ergänzt und in mehreren anderen Punkten angepasst.

Weiterlesen

ESTV ermittelt gegen Firma von Jean-Claude Bastos

19.09.2018 |  Von  |  News, Steuern  | 
ESTV ermittelt gegen Firma von Jean-Claude Bastos
Jetzt bewerten!

Die Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV führt eine Strafuntersuchung gegen die Turtle Management.

Es handelt sich um eine Zürcher Firma des schweizerisch-angolanischen Investors Jean-Claude Bastos, der bis vor kurzem den milliardenschweren Staatsfond Angolas FSDEA verwaltete. Dies berichtet die „Handelszeitung“.

Weiterlesen

Überraschungen vermeiden: Elektronische Zollbelege korrekt beziehen und archivieren

Überraschungen vermeiden: Elektronische Zollbelege korrekt beziehen und archivieren
Jetzt bewerten!

Wenn Ihr Unternehmen Waren importiert, dann wird die darauf lastende Mehrwertsteuer vom Zoll als sogenannte Einfuhrumsatzsteuer erhoben und Ihnen entweder direkt oder via Post oder Spediteur verrechnet.

Als MWST-pflichtiges Unternehmen haben Sie auch auf diesen Steuern ganz normal Vorsteuerabzug zugut – sofern die Zollpapiere richtig ausgestellt sind und Ihnen auch in der korrekten Form vorliegen.

Weiterlesen

Steuervorlage 17: Höhere Steuerausfälle durch Ständeratsbeschlüsse

08.06.2018 |  Von  |  News, Steuern  | 
Steuervorlage 17: Höhere Steuerausfälle durch Ständeratsbeschlüsse
Jetzt bewerten!

Der Ständerat hat als Erstrat die Steuervorlage 17 behandelt und ist dabei den Vorschlägen seiner Kommission gefolgt.

Der Städteverband und die Konferenz der städtischen Finanzdirektorinnen und -direktoren begrüssen, dass der Ständerat die Vorlage rasch vorantreibt und einen Ausgleich zwischen verschiedenen Anforderungen gesucht hat.

Weiterlesen