Banker – aus Sicht von Wirtschaftsstudenten ein Beruf mit ramponiertem Image?

28.12.2013 |  Von  |  Allgemein, Selbstmanagement  | 
Banker – aus Sicht von Wirtschaftsstudenten ein Beruf mit ramponiertem Image?
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Die Finanzkrise hat nicht nur in den Bilanzen, sondern auch an der Reputation der Banken ihre Spuren hinterlassen. Am Anfang der globalen Krise stand mit dem Zusammenbruch der New Yorker Investmentbank Lehman Brothers der grösste Bankrott aller Zeiten – die Schuldensumme daraus belief sich auf rund 613 Milliarden US-Dollar.

In der Folge gerieten viele Banken rund um den Globus ebenfalls ins Schleudern. Einige Institute konnten nur durch massive staatliche Hilfen überleben. Studierende der Wirtschaftswissenschaften zogen aus dieser Entwicklung ebenfalls ihre Konsequenzen – Finanzdienstleister sind für viele Absolventen aus dieser Sparte kein begehrter Arbeitgeber mehr. Verschiedene Studien beschäftigen sich jetzt mit den Gründen.

Weiterlesen

Taktische Mitarbeiterbeurteilungen: „Sorry – Ihre Mitarbeiter sind zu gut“

25.12.2013 |  Von  |  Allgemein, Organisation  |  1 Kommentar
Taktische Mitarbeiterbeurteilungen: „Sorry – Ihre Mitarbeiter sind zu gut“
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Der US-Amerikaner Jack Welch gilt als globale Management-Ikone. Seit 1960 war er in verschiedenen Fach- und Managementpositionen bei General Electric tätig. Zwischen 1981 und 2001 lenkte der Vordenker des „Shareholder Value“ als Management-Stratege die Geschicke des Konzerns als CEO. In dieser Zeit stiegen die Jahresumsätze von General Electric von anfangs 27 Milliarden US-Dollar auf 130 Milliarden US-Dollar zum Ende seiner Amtszeit, der Unternehmensgewinn versiebenfachte sich auf etwa 12,7 Milliarden US-Dollar. Die Kehrseite der Medaille: Während der „Ära Welch“ verloren weltweit 100.000 Konzernmitarbeiter ihren Arbeitsplatz.

Zu diesem personellen Schrumpfprozess trugen zwei Faktoren bei. Zum einen lautet Welchs unternehmerisches Credo „Sanieren, Verkaufen oder Schliessen“ – und zwar immer dann, wenn ein nicht oder nur wenig profitabler Unternehmensteil die internen Vorgaben nicht innerhalb von zwei Jahren erreichen konnte. Zum anderen bewertete er Mitarbeiter anhand der von ihm aufgestellten „20-70-10“-Regel.

Weiterlesen

Virales Marketing in Perfektion

24.12.2013 |  Von  |  Allgemein  | 
Virales Marketing in Perfektion
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Das Beste kommt bekanntlich erst zum Schluss. Wenn es um virales Marketing geht, kann man diesem Sprichwort dieses Jahr nur zustimmen. Pünklich zum Jahresende wurden noch einmal ein paar hochkarätige Marketingkampagnen gestartet, die Youtube im Sturm erobert haben.

Mit von der Partie sind WestJet, Volvo und Delov Digital. Wir stellen die drei Kampagnen kurz vor und beleuchten, was sie so aussergewöhnlich macht.

Weiterlesen

Die besten Alternativen zu Microsoft Office

20.12.2013 |  Von  |  Allgemein, Organisation  | 
Die besten Alternativen zu Microsoft Office
4.7 (93.33%)
6 Bewertung(en)
Microsoft Office ist der Platzhirsch unter den Office-Programmen. Doch da die Software nicht ganz billig ist, haben sich in den letzten Jahren einige kostenlose Alternativen etabliert. Wir stellen die fünf am häufigsten genutzten vor.

Egal, ob Windows, MacOS oder Linux: Freie Office-Pakete gibt es für jede der drei Plattformen. Alle enthalten mindestens ein Text-, Tabellenkalkulations- und Präsentationsprogramm, und doch gibt es Unterschiede in der Kompatibilität und Bedienungsfreundlichkeit, die man kennen sollte.

Weiterlesen

Generation Y: Mehr Leichtigkeit im Arbeitsleben

19.12.2013 |  Von  |  Allgemein  | 
Generation Y: Mehr Leichtigkeit im Arbeitsleben
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Die Generation Y ist im Arbeitsleben angekommen – das Y steht dabei als Homonym für das englische Wort „Why“ (warum).

Vermutlich wurden keiner Generation vor ihr so viele Etiketten angeheftet: Die heute 25- bis 35-Jährigen gelten als Selbstverwirklicher und Facebook-Junkies, aber auch als Native Digitals, Teamplayer und versierte Multitasker. Fakt ist, dass diese Generation viele bisher gültige Paradigmen der Arbeitswelt grundsätzlich in Frage stellt. Gleichzeitig kommen aus ihr die Fach- und Führungskräfte der Zukunft, die angesichts des demografischen Wandels bereits heute rarer sind als in vergangenen Jahrzehnten.

Weiterlesen

Es hätte die beste native Ad aller Zeiten sein können!

18.12.2013 |  Von  |  Allgemein, Web  | 
Es hätte die beste native Ad aller Zeiten sein können!
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Manchmal sind Dinge zu Ende, bevor sie überhaupt angefangen haben. Das amerikanische Werbemagazin Adage beklagt zum Beispiel den Verlust der vielleicht besten native ad aller Zeiten, die nicht einmal als native ad konzipiert war.

Adage hat freundlicherweise auch gleich im Detail beschrieben, was man für einen Werbeerfolg anders hätte machen sollen. Diese Vorschläge haben wir gerne aufgegriffen und hier beschrieben.
Weiterlesen

IT-Geschichte: Grosse Fehleinschätzungen

16.12.2013 |  Von  |  Allgemein, Web  | 
IT-Geschichte: Grosse Fehleinschätzungen
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Nachdem wir vor Kurzem das bekannte Wirtschaftsmagazin Forbes bezüglich der Online Marketing Trends 2014 zitierten, möchten wir jetzt daran erinnern, dass man bei Prognosen auch weit daneben liegen kann. Vor allem die Irrtümer von anerkannten Experten und erfolgreichen Geschäftsleuten bleiben meist lange in Erinnerung.

Von zweifellos zahlreichen Fehlprognosen im Laufe der IT-Geschichte haben wir hier sechs ausgewählt und chronologisch geordnet widergegeben. Gerade einer der Erfolgreichsten der Branche war erstaunlich oft vertreten.

Weiterlesen

Abnicker erwünscht? Wie Chefs Eigeninitiative und Querdenkertum abwürgen

16.12.2013 |  Von  |  Allgemein, Organisation, Selbstmanagement  | 
Abnicker erwünscht? Wie Chefs Eigeninitiative und Querdenkertum abwürgen
4 (80%)
2 Bewertung(en)
Mitarbeiter, die innerlich gekündigt haben – leider keine Seltenheit in Unternehmen, wie Studien herausgefunden haben. Die Gründe dafür liegen meistens auf Seiten der direkten Vorgesetzten. Wir stellen ihnen die wichtigsten vor – und wie Sie ein motivierendes Arbeitsklima herstellen können.

Von resigniertem Personal sind weder Innovationen noch Kreativität zu erwarten. Das scheinen viele Führungskräfte in Deutschland nicht zu realisieren; in der Schweiz jedoch bewerten Arbeitnehmer die Unternehmenskultur überwiegend positiv. Ein Vergleich der beiden Länder bringt lehrreiche Aufschlüsse.

Weiterlesen

Was Startups den grossen Unternehmen voraus haben

14.12.2013 |  Von  |  Allgemein  | 
Was Startups den grossen Unternehmen voraus haben
4.3 (85%)
4 Bewertung(en)
Sind Sie Fussballfan? Oder vielleicht Physiker? Dann sind Sie mit dem Begriff „Junge Wilde“ sicherlich gut vertraut. Wer den VfB Stuttgart in seiner Meistersaison 2006/07 verfolgte, versteht unter den Jungen Wilden wahrscheinlich leidenschaftliche Sportler, die durch Kampfgeist, Talent und Willen die Grossen ihrer Zunft überflügeln konnten. Ursprünglich geht der Begriff aber auf Physiker der 1920er und 30er Jahre zurück, die sich für die damals frisch geborene Quantenmechanik stark machten.

Was hat das alles mit Startups zu tun? Das erfahren Sie hier.
Weiterlesen

Mittleres Management – die undankbare Sandwich-Position?

13.12.2013 |  Von  |  Allgemein, Organisation, Selbstmanagement  | 
Mittleres Management – die undankbare Sandwich-Position?
5 (100%)
2 Bewertung(en)
Der St. Gallener Management-Trainer Ruedy Baarfuss hat das Image des mittleren Managements einmal so beschrieben: Dessen Vertreter seien in vielen Unternehmen lange als „Lehmschicht“ oder Behörde angesehen worden – unsichtbar, mit grossem Beharrungsvermögen und wenig kreativ. In der Praxis erfüllen Gruppen- und Abteilungsleiter sowie Projektverantwortliche dagegen eine wichtige Funktion.

Sie sind das Scharnier zwischen den strategischen Entscheidern und dem operativen Geschäft. Sie kennen die Prozesse und Probleme in den einzelnen Abteilungen. Sie wissen, was die Mitarbeiter denken, tun und wollen. Die Erkenntnis, dass das mittlere Management damit durchaus eine Schlüsselposition besetzt, die massgeblich über den Unternehmenserfolg entscheidet, setzt sich in den Chefetagen jedoch nur langsam durch.

Weiterlesen