Author Archive

Google wächst weiter – Quartalsbericht zeigt Umsatzsteigerung

25.07.2014 |  Von  |  News  | 
Google wächst weiter – Quartalsbericht zeigt Umsatzsteigerung
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Auch kontinuierlich sinkende Preise für „Pay-per-Click“-Anzeigen können das Wachstum des Internetkonzerns Google offensichtlich nicht stoppen. Im zweiten Quartal 2014 hat das Unternehmen seinen Umsatz um nicht weniger als 22 % auf 16 Milliarden US-Dollar gesteigert.

Aus dem von Google veröffentlichten Finanzbericht für das zweite Quartal 2014 geht hervor, dass der Umsatz des Unternehmens im Vergleich zum Vorjahr um 22 % auf 16 Milliarden US-Dollar gestiegen ist; demgegenüber erhöhte sich der Nettogewinn um 6 % auf 3,4 Milliarden US-Dollar. Vor Berücksichtigung der Sonderposten lag der Gewinn pro Aktie bei 6,08 US-Dollar, was hinter den Erwartungen der Analysten zurückblieb. Beim Gesamtumsatz wurden die Erwartungen von 15,61 Milliarden US-Dollar jedoch übertroffen.

Weiterlesen

Excel – auch für Datenbankanwendungen geeignet?

25.07.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Excel – auch für Datenbankanwendungen geeignet?
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Eine Datenbank ist in den Augen zahlreicher Nutzer ausschliesslich etwas für IT-Spezialisten und Rechenzentren. Um im Büro schnell und einfach vorhandenes Datenmaterial zu ordnen, aufzubewahren und den Datenbestand jederzeit selektiv abfragen zu können, greifen daher viele Nutzer auf eine Excel-Lösung zurück. Aber ist Excel auch für professionelle Datenbankaufgaben geeignet?

Grundsätzlich ist Excel nicht als Datenbankanwendung, sondern als Programm zur Erstellung von Kalkulationen konzipiert. Seine Stärke liegt in der relativ einfachen Erstellung komplexer Kalkulationen sowie in der automatisierten Ausführung mathematischer Operationen. Da Excel in der Lage ist, Tabelleninhalte durch Bezüge dynamisch zu verknüpfen und überdies zahlreiche Features zur Visualisierung der Daten anbietet, wird das Programm auch gerne zur Präsentation von Ergebnissen und Statistiken verwendet.

Weiterlesen

Trotz Hackerangriff gutes Quartalsergebnis für eBay

23.07.2014 |  Von  |  News  | 
Trotz Hackerangriff gutes Quartalsergebnis für eBay
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Der Online-Marktplatzriese eBay scheint den Hackerangriff im Mai dieses Jahres ganz gut verkraftet zu haben. Das Unternehmen weist im 2. Quartal 2014 einen Gewinn von 676 Millionen Dollar aus und übertrifft damit die Prognosen von Experten.

Zwischen April und Juni 2014 hat eBay einen Umsatz von 4,4 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet, eine Steigerung um 13 Prozent gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres. Der Netto-Gewinn stieg um sechs Prozent auf 676 Millionen US-Dollar, eine Entwicklung, die allerdings hinter den Erwartungen der Analysten zurückblieb. Insgesamt setzte das Unternehmen im 2.Quartal 2014 62 Milliarden US-Dollar um, was einem Anstieg um 26 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres entspricht. In diesem Gesamtumsatz sind das Handelsvolumen aus dem Marktplatzgeschäft, das Nettovolumen des Paypal-Geschäftes sowie der Handelsumsatz des Tochterunternehmens eBay Enterprise enthalten.

Weiterlesen

Verschlüsselungsprogramme – wie sicher sind sie wirklich?

14.07.2014 |  Von  |  Kommunikation, Web  | 
Verschlüsselungsprogramme – wie sicher sind sie wirklich?
Jetzt bewerten!
Oft hört man von Sicherheitslücken bei der Datenübertragung im Internet, von Ausspähung, Datenmissbrauch und anderen Formen von Cyberkriminalität. Sollte man nun sicherheitshalber im Internet überhaupt keine Daten mehr übermitteln? Oder ist eine Chiffriersoftware mit Sicherheitslücke immer noch besser als gar keine Verschlüsselung? Wie funktioniert so ein Verschlüsselungsverfahren überhaupt? Hier ein kurzer Chiffrier-Knigge.

Im Internet ist die Übermittlung von Daten ein absolut üblicher Vorgang, der sich jeden Tag tausendfach wiederholt. Denn bei jedem Kauf in einem Online-Shop werden nicht nur Name und Anschrift, sondern meist auch Konto- oder Kreditkartendaten preisgegeben, da diese Informationen zur Zahlungsabwicklung benötigt werden. Damit wäre grundsätzlich kaum ein Risiko verbunden, sofern man sich an einen seriösen Shop-Betreiber gewandt hat, was man durch entsprechende Bewertungen anderer Kunden sowie durch das Vorhandensein eines allgemein anerkannten Gütesiegels leicht feststellen kann.

Weiterlesen

Controlling für Ein-Personen-Unternehmen

11.07.2014 |  Von  |  Finanzen  | 
Controlling für Ein-Personen-Unternehmen
Jetzt bewerten!
Betriebswirtschaftliches Controlling ist in Betrieben, die lediglich von einer Person geführt werden (Ein-Personen-Unternehmen – EPU), selten ein Thema. Meist sehen sich Betriebe dieser Grössenordnung finanziell nicht in der Lage, einen Controller zu beschäftigen, auch fühlt man sich dem Aufwand nicht gewachsen, den Controllingtätigkeiten vermeintlich mit sich bringen.

Wie wir gleich sehen werden, muss effizientes Controlling jedoch keineswegs aufwendig sein. Die Situation von Ein-Personen-Unternehmen in der Wirtschaft ist generell durch eine sowohl in räumlicher als auch in organisatorischer Sicht kleine Dimensionierung des Betriebes gekennzeichnet. Dieser Umstand bringt es mit sich, dass betriebliche Abläufe im Regelfall von einer zentralen Stelle aus durch einen Verantwortlichen überblickt und gesteuert werden können.

Weiterlesen

Internationales Projektmanagement – ein Überblick

08.07.2014 |  Von  |  Organisation  |  1 Kommentar
Internationales Projektmanagement – ein Überblick
Jetzt bewerten!
Die Entwicklung des Projektmanagements ist seit jeher durch stetig wachsende Komplexität gekennzeichnet. Steigende Anforderungen der Wirtschaft erfordern die interdisziplinäre Zusammenarbeit zahlreicher Fachgebiete über Branchen und Strukturgrenzen hinweg; die fortschreitende Globalisierung internationaler Märkte brachte neue Formen der Projektarbeit wie Cloud-Computing hervor, welche eine reibungslose Kommunikation und Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg ermöglichen. Der durch die aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen erhöhte Kosten- und Wettbewerbsdruck tut ein Übriges, um die Tendenz zu verstärken, Produktions- und Vertriebsaktivitäten ins internationale Umfeld zu verlagern. Dies hat neben einer grundlegenden strategischen Neuorientierung von Management und Verwaltung eine stetig voranschreitende Internationalisierung des Projektmanagements zur Folge.

Die Herausforderungen sind beachtlich. Weisen bereits nationale Projekte anforderungsbedingt meist einen hohen Komplexitätsgrad auf, kommen auf internationaler Ebene kulturelle Differenzen, Sprachbarrieren, eine inhomogene Kommunikations- und IT-Infrastruktur sowie grundsätzliche Auffassungsunterschiede hinsichtlich der Umsetzung von Projektzielen hinzu. Auf der anderen Seite begünstigen zusätzliche Realisierungsvarianten sowie ein meist breiterer Handlungsspielraum die Entstehung von Synergieeffekten, was das Erfolgspotenzial im Vergleich zu nationalen Projekten erhöht.

Weiterlesen

Cloud-Nutzungsvertrag rechtssicher abschliessen

08.07.2014 |  Von  |  Dienstleistungen, Web  | 
Cloud-Nutzungsvertrag rechtssicher abschliessen
Jetzt bewerten!
Rechtlich ist ein Cloud-Nutzungsvertrag als IT-Servicevertrag anzusehen. In ihm wird vereinbart, dass durch den Cloud Service Provider (CSP) bestimmte Serviceleistungen im Web erbracht werden. Aber auch die Nutzung von Software oder IT-Plattformen sowie die Verwaltung und Speicherung von Kundendaten können Gegenstand eines Cloud-Servicevertrages sein.

Da der Kunde durch den Vertragsabschluss die Kontrolle über Datenhaltung und Datenzugriff an den Cloud-Anbieter übergibt, sollte sowohl der Auswahl des Anbieters als auch der Abfassung des Nutzungsvertrages grösstes Augenmerk geschenkt werden.

Weiterlesen

Effektives Qualitätsmanagement – wie Kunden davon profitieren!

07.07.2014 |  Von  |  Organisation  | 
Effektives Qualitätsmanagement – wie Kunden davon profitieren!
Jetzt bewerten!
In der modernen Wirtschaft wird viel über Qualität diskutiert, Schlagworte wie Qualitätsbewusstsein, Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement sind in aller Munde. Aber wie viel „Qualität“ braucht ein Produkt oder ein Unternehmen tatsächlich? Kann man Qualität überhaupt managen? Diesen und anderen Fragen geht dieser Bericht nach.

Alle strategischen, organisatorischen und operativen Massnahmen, welche auf die Erhaltung und Verbesserung der Qualität innerbetrieblicher Prozesse und Leistungen sowie des qualitativen und quantitativen Produktionsergebnisses abzielen, werden unter dem Begriff Qualitätsmanagement (QM) zusammengefasst.

Weiterlesen

IT-Sicherheit im Unternehmen

02.07.2014 |  Von  |  Organisation, Web  | 
IT-Sicherheit im Unternehmen
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Die moderne Informationstechnologie hat die Arbeitswelt revolutioniert. Im geschäftlichen Alltag ist es heute selbstverständlich, dass enorme Datenmengen mit hoher Geschwindigkeit versendet, verarbeitet und archiviert werden. Doch dieser Fortschritt hat nicht nur positive Seiten. Es bedarf effektiver Sicherheitssysteme, um den Missbrauch, Diebstahl und die Beschädigung von Daten wirksam zu verhindern und so die innerbetriebliche IT-Sicherheit zu gewährleisten. Doch jedes System ist nur so stark wie sein schwächster Punkt – und das sind oft die eigenen Mitarbeiter.

Das Bedrohungsszenario, dem sich der IT-Bereich eines Unternehmens ausgesetzt sieht, hat sich in jüngster Zeit grundlegend gewandelt. Waren es früher hauptsächlich Konto- und Kreditkartendaten, die das Ziel von Angriffen waren, so sind heute bereits fast alle in einem Unternehmen verwalteten Informationen potenziell im Visier von Kriminellen. Hinsichtlich des Motivs kommen neben Angriffen aus Bereicherungsabsicht – wie Betrug oder Diebstahl – auch Sabotage- und Spionageattacken in Betracht. Oft werden Daten auch durch Bedienungsfehler oder Systemausfälle vernichtet oder irreparabel beschädigt. Der Faktor Mensch ist generell eine häufige Schwachstelle. So begünstigen beispielsweise soziale Netzwerke die – oft unbedachte – Weitergabe interner Informationen durch Mitarbeiter des eigenen Unternehmens.

Weiterlesen

Inbound-Marketing – Vorteile und Möglichkeiten

26.06.2014 |  Von  |  Marketing  | 
Inbound-Marketing – Vorteile und Möglichkeiten
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Marktschreierische Werbung war gestern, heute setzt man auf Inbound-Marketing, wenn bestehende Kundenbeziehungen gepflegt und Neukunden gewonnen werden sollen. Denn die Strategie, als Unternehmen dort in Erscheinung zu treten, wo die Zielgruppe nach Produkten aus der Palette des eigenen Unternehmens sucht, ist nachweislich effektiver als das breit gestreute Versenden von Werbebotschaften.

Um Inbound-Marketing ist in jüngster Zeit ein regelrechter Hype entstanden, es hat die Werbeauftritte vieler Firmen grundlegend verändert. Statt permanent in allen Medien zu verkünden, dass das eigene Produkt das beste sei, hat man sein Ohr nun am Kunden, lernt seine Bedürfnisse und Wünsche kennen. Die Vorteile dieser Strategie sprechen für sich. Wenn ein Unternehmer mit seinem Angebot dort präsent ist, wo Interessenten nach Produkten aus der Angebotspalette seines Unternehmens suchen, entspricht dies dem klassischen Aufeinandertreffen von Angebot und Nachfrage, es entsteht also ein Markt. Ohne Barrieren überwinden oder Bedürfnisse erst wecken zu müssen, können auf diese Weise mit minimalen Streuverlusten neue Kunden gewonnen werden. Die damit einhergehende interaktive Kommunikation mit der Zielgruppe über Social-Media-Kanäle kann überdies zum Aufbau langfristiger Kundenbeziehungen genutzt werden.

Weiterlesen