Die Bedeutung des Firmenlogos

10.07.2014 |  Von  |  Marketing
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Die Bedeutung des Firmenlogos
Jetzt bewerten!

Jedes Unternehmen auf dieser Welt ist für andere Produkte oder Dienstleistungen bekannt, doch eine Gemeinsamkeit teilen sie sich alle: sie nutzen ein Logo. Ohne ein Logo geht es nicht, aber im Laufe der Jahre verändern sich die Anforderungen an dieses Merkmal eines Unternehmens.

Im Jahr 2014 und auch darüber hinaus wird dabei wieder ein Schritt zur Simplifizierung gewählt. Dies können Sie auch ganz einfach selbst feststellen: Vergleichen Sie die Logos erfolgreicher Unternehmen heute und vor fünf Jahren. Sie werden bei (fast) allen Beispielen grosse Unterschiede feststellen. Wir zeigen Ihnen deshalb, wohin der Trend beim Firmenlogo geht.



Was zeichnet ein Logo aus?

Das Logo ist von enormer Wichtigkeit für jedes Unternehmen, egal welcher Grösse. Es ist ein grosser Teil der Corporate Identity. Wenn Sie darüber noch nie intensiv nachgedacht haben, wollen wir Ihnen anhand einiger kleiner Beispiele zeigen, was das richtige Logo aussagen kann.

– Produktqualität

Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen seit Jahren für erstklassige Qualität stehen, werden Ihre Kunden automatisch annehmen, dass diese Eigenschaft auf jedes Ihrer Produkte zutrifft. Müssen sich neue Kunden also zwischen Ihnen und einem Konkurrenten entscheiden, werden sie wahrscheinlich zu Ihrem Angebot greifen, sofern der Kunde über Ihr Image Bescheid weiss.



– Servicequalität

Möglicherweise bieten Sie als Alleinstellungsmerkmal einen bedeutend besseren Service als Ihre Mitbewerber an. Auch in diesem Fall hilft das Logo auf der Verpackung Ihres Produktes. „Wenn etwas nicht funktioniert, helfen die mir garantiert“ ist die Message, welche allein durch die Anwesenheit Ihres Firmenlogos ausgesendet wird.



– Weitere positive Eigenschaften

Möglicherweise lassen Sie 1 % Ihres Gewinns gemeinnützigen Zwecken zukommen. Vielleicht engagieren Sie sich aber auch in Krisengebieten auf der ganzen Welt oder Sie sind ein lokales Unternehmen, das in Ihrer Stadt immer wieder dabei hilft, Events zu organisieren oder andere erfolgreiche Ereignisse für die Bürger zu unterstützen. Mit Ihrem Logo stehen Sie in diesem Fall für viele positive Eigenschaften, die von Ihrem Unternehmen ausgehen.

Positiven Signale senden Sie allein mit einem winzigen Aufdruck Ihres Logos auf Produkten, in Magazinen und Broschüren, in sozialen Netzwerken oder auf Ihrer eigenen Webseite aus. (Bild: belmedia.ch)

Positiven Signale senden Sie allein mit einem winzigen Aufdruck Ihres Logos auf Produkten, in Magazinen und Broschüren, in sozialen Netzwerken oder auf Ihrer eigenen Webseite aus. (Bild: belmedia.ch)

All diese überragend positiven Signale senden Sie allein mit einem winzigen Aufdruck Ihres Logos auf Produkten, in Magazinen und Broschüren, in sozialen Netzwerken oder auf Ihrer eigenen Webseite aus. Es gibt somit kaum ein besseres Marketinginstrument als ein etabliertes Logo. Werfen wir jetzt also einen Blick auf die Anforderungen, welche Sie heutzutage an Ihr eigenes Logo stellen sollten.

Wagen Sie Veränderung

Vorweg sei gesagt, dass eine erfolgreiche Neugestaltung immer richtig ist. Es gibt nur wenige Ausnahmen in Form von Unternehmen, welche seit vielen Jahrzehnten dasselbe Logo nutzen. Dazu gehören beispielsweise Coca-Cola oder auch Nike, welche das seltene Kunststück vollbracht haben, das perfekte Logo für die Ewigkeit gefunden zu haben. Da Sie – vermutlich – jedoch kein weltumspannendes Imperium leiten, sollten Sie sich um ein neues Design lieber früher als später kümmern. Warum das so ist? Weil Sie damit signalisieren, dass Sie sich im Wandel befinden. „Seht her, bei uns tut sich was, wir sind modern.“ Diese Nachricht geben Sie nach aussen ab, wenn Sie eine erfolgreiche(!) Neugestaltung des Logos in Auftrag geben.

Aber wo fange ich an?



Glücklicherweise geht der Trend hin zu einer Simplifizierung: 2014 (und auch in den kommenden Jahren) sind die oft verspielten Logos des ersten Jahrzehnts nicht mehr gefragt. Achten Sie stattdessen auf folgende Aspekte:

– Klare Farben und eine übersichtliche Darstellung von Designelementen und Schriftzügen liegen voll im Trend. Versuchen Sie nicht, Buchstaben überlappen zu lassen oder ganz besonders kreative Spiele mit Farben zu wagen. Schauen Sie sich dazu beispielsweise diverse IT-Grössen wie Microsoft oder Amazon an, um sich einige Anregungen zu holen.

– Verzichten Sie auf die Nachahmung von Materialien für Ihr Logo. Nutzen Sie also keinen Schriftzug, der aussieht, als würde er aus Holz, Glas oder Metall bestehen (denn das können sich höchstens noch die Autohersteller erlauben). Schauen Sie sich dazu beispielsweise das Google-Logo oder die neuen Symbole der Oberfläche bei Apple-Geräten an: Sie sind allesamt flach und werfen selten auch nur einen Schatten.

Das klingt ja einfach …

… aber an diesem Punkt hört es auch schon auf. Das Design eines wirklich guten Firmenlogos ist nämlich sehr schwierig. Sie müssen einerseits die Nähe zu Ihrem alten Logo wahren, um Ihre Kunden nicht zu verwirren, andererseits Designschwächen ausgleichen und diese Mischung dann an die Anforderungen für das Jahr 2014 anpassen. Ein Nachmittag in Photoshop wird dafür nicht ausreichen. Engagieren Sie also im Zweifelsfall ruhig eine erfahrene Agentur und lassen Sie diese die Arbeit in die Hand nehmen. Das kostet dann natürlich Geld, aber – rufen Sie sich jetzt noch einmal die erwähnten Vorteile ins Gedächtnis – langfristig wird sich diese Investition garantiert auszahlen.



 

Oberstes Bild: © belmedia.ch



Bestseller Nr. 2
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 75C (Herstellergröße: 34C)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität


Ihr Kommentar zu:

Die Bedeutung des Firmenlogos

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

Cyber Monday Woche