30 November 2016

Connect Netztest: Swisscom erneut „sehr gut“

Sieben Jahre lang war Swisscom ununterbrochen Testsieger beim Mobilfunktest des Fachmagazins Connect. 2016 reicht es „nur“ zum zweiten Platz, immerhin mit dem Testurteil „sehr gut“ – sowohl in der Schweiz als auch im Dreiländervergleich Deutschland, Österreich und Schweiz. Swisscom nimmt es sportlich und gratuliert dem diesjährigen Sieger Sunrise. Nichtsdestotrotz schreitet der Netzausbau für die 6.6 Millionen Mobilfunkkunden von Swisscom rasch voran: Mittlerweile können 99% der Schweizer Bevölkerung über 4G/LTE surfen und bereits 40% LTE advanced nutzen.

Weiterlesen

bonus.ch: Kreditkarten bei Schweizern nach wie vor beliebt

Die Schweizer nutzen ihre Kreditkarte gerne. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Vergleichsportals bonus.ch zur Kundenzufriedenheit und zum Nutzungsverhalten. Als Hauptgrund für die Verwendung der Kreditkarte geben mehr als 70% der Befragten die Einfachheit und Sicherheit des Zahlungsmittels an. Offenbar haben Bezahlmöglichkeiten per Handy noch nicht den gleichen Komfortlevel wie Kreditkarten erreicht.

Weiterlesen

Der grosse connect-Netztest – die besten Netze im DACH-Raum

Welche Mobilfunk-Netzbetreiber im DACH-Raum - Deutschland, Österreich und der Schweiz - sind die Besten? Diese Frage haben das Telekommunikations-Fachmagazin connect und der Netzspezialist P3 communications mit beträchtlichem Aufwand untersucht. Sie wandten dabei ein möglichst objektives und kundennahes Testverfahren an, bei dem sowohl Messungen mit Fahrzeugen als auch zu Fuss eingesetzt wurden. Die Testergebnisse sind aktuell im Rahmen des connect-Netztestes 2017 veröffentlicht.

Weiterlesen

Kanton Bern – ESP-Programm fördert Arbeitsplätze und Wertschöpfung

Die Festlegung von wirtschaftlichen Entwicklungsschwerpunkten (ESP) soll im Kanton Bern für einen dynamischen ökonomischen Fortschritt sorgen. Diese Vorgehensweise zeigt Erfolg, wie der 8. Zwischenbericht des ESP-Programms für die Programmperiode 2015 – 2016 nachweist. Der Regierungsrat des Kantons Bern hat den Bericht zustimmend zur Kenntnis genommen. Jeder achte Arbeitsplatz im Kanton befindet sich mittlerweile in einem ESP. Die hier erzielte Wertschöpfung liegt über dem kantonalen Mittel.

Weiterlesen

Kantonaler Gewerbeverband Zürich - Steuerreform verkraftbar

Der Kantonale Gewerbeverband Zürich begrüsst ausdrücklich, dass der Regierungsrat weiter in die Standortattraktivität des Kantons Zürich im interkantonalen und internationalen Steuerwettbewerb investieren will. Die von Gewerkschaftsseite und linken Parteien prognostizierten Kosten der geplanten Massnahmen im Zusammenhang mit der Unternehmenssteuerreform III seien wesentlich niedriger als behauptet. Der Verband habe der Regierung bereits im Sommer seine grundsätzliche Unterstützung bei der kantonalen Unternehmenssteuerreform III signalisiert. Die angestrebte steuerliche Gleichbehandlung internationaler Konzerne und einheimischer KMU setze voraus, dass der Kanton für beide Unternehmenskategorien steuerlich attraktiv bleibe.

Weiterlesen

Positiver Trend im Baugewerbe setzt sich fort

Die neueste Quartalserhebung des Schweizerischen Baumeisterverbands (SBV) hat eine positive Entwicklung im Schweizer Bauhauptgewerbe ergeben: So stiegen die Umsätze in den ersten neun Monaten 2016 um 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Werte aus dem Jahr 2014 konnten allerdings noch nicht erreicht werden. Nachdem das Baujahr 2015 von Umsatzeinbussen geprägt war, stehen die ersten neun Monate des laufenden Jahres im Zeichen der Erholung. Die Umsätze im Bauhauptgewerbe sind im Vergleich zum Vorjahr um 7.4% auf 14.7 Mrd. Franken gestiegen. Sowohl der Hochbau (+6.6%) wie der Tiefbau (+8.2%) legen zu. Die Umsätze liegen jedoch immer noch etwas unter dem Niveau von 2014.

Weiterlesen

Börsenneuling KTM baut im Thurgau aus

Nach dem Gang von KTM an die Schweizer Börse baut der Motorradhersteller seinen Standort für das internationale Geschäft im thurgauischen Frauenfeld aus. Dafür wurde für rund 2 Millionen Franken ein Neubau errichtet, "von wo aus wir internationale Verträge abschliessen", sagt KTM-Chef Stefan Pierer zur "Handelszeitung". "Die Schweiz sehe ich als unseren Heimmarkt an und sie wird für das internationale Geschäft zunehmend an Bedeutung gewinnen."

Weiterlesen

Frauen-Problem – wer zu „nett“ ist, verdient weniger

„Nett sein“ hilft am Arbeitsplatz nicht unbedingt weiter. Das gilt zumindest für Frauen, wenn es um das Gehalt geht. Eine israelisch-niederländische Studie hat herausgefunden, dass die Entlohnung von Frauen umso schlechter ausfällt, je „entgegenkommender“ und „klagloser“ sich das weibliche Personal zeigt. Häufig gehe das gleichzeitig mit Fehleinschätzungen einher. „Die netten Frauen, die wir in unserer Studie befragt haben, glaubten, dass sie mehr verdienten als angemessen“, erklärt Michal Biron, Betriebswirtin an der Universität Haifa. Für alle anderen Mitarbeiter des untersuchten Unternehmens galt eher das Gegenteil.

Weiterlesen

EZB-Niedrigzinspolitik zeigt erste Wirkung

Schon seit Längerem hält die Europäische Zentralbank die Zinsen künstlich niedrig, um die lahmende Konjunktur im Euro-Raum anzukurbeln. Bisher zeigte diese Politik nur wenig Erfolg. Trotz Zinsen nahe Null kam die Kreditvergabe der Banken nicht richtig in Schwung. Das könnte sich vielleicht jetzt ändern. Anfang der Woche bekanntgegebene Zahlen zeigen, dass das Kreditgeschäft im Euroraum zugelegt hat. Im Oktober dieses Jahres wurden im Vergleich zum Vorjahr im Euro-Gebiet 2.1 Prozent mehr Darlehen an Unternehmen vergeben. Das ist der höchste Anstieg seit Mitte 2011.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});