20 Mai 2014

Urbaner Gartenbau – die Zukunft der Nahrungsmittelproduktion?

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Traditionell verortet man die Äcker und Beete ausserhalb der urbanen Gebiete. Die Stadt ist die Domäne der Verwaltungen, des Verkehrs, des Einzelhandels und der kreativen Produktion. Das Land ist dagegen für den Anbau von Nutzpflanzen und die Viehzucht zuständig. So die landläufige Meinung. Der urbane Anbau von Blumen, Gemüse und Getreide hat jedoch schon lange Tradition. Obwohl man es in einem dicht besiedelten Gebiet nicht vermuten mag, bietet doch gerade die Stadt erstaunlich viel Raum für eine Bewirtschaftung mit Pflanzen. Gründe und Konzepte dazu gibt es viele.

Weiterlesen

Die stille Kommunikation - Körpersprache (Teil 2)

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Nachdem wir im ersten Teil der Serie im Wesentlichen allgemeine Aspekte der Körpersprache und ihrer Signale behandelt haben, wollen wir im zweiten Teil konkreter werden und uns mit Mimik und Gestik beschäftigen. Die stille Kommunikation - Körpersprache Teil 1 Die stille Kommunikation - Körpersprache Teil 2 Mimik Unter Mimik versteht man die Bewegungen des Gesichts bzw. seiner einzelnen Partien: Lächeln, Weinen, Stirn runzeln, Augen verdrehen, Nase rümpfen, Gähnen usw. Unsere Mimik ist ein wichtiger Bestandteil der nonverbalen Kommunikation und kann in gewissen Situationen mehr ausdrücken und unsere Stimmungslage genauer definieren, als es mit Worten möglich wäre. Vor allem die Bereiche um die Augen und den Mund als die beweglichsten Partien des Gesichts erraten unserem Gegenüber, was in uns vorgeht - manchmal mehr, als uns lieb ist.

Weiterlesen

Oldtimer Versicherung - massgeschneidert und günstig

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Wer einen Oldtimer sein Eigen nennt, erfährt Bewunderung und Mitleid zugleich. Seine Zeitgenossen sehen mit leuchtenden Augen den chromblitzenden Fahrzeugen aus früherer Zeit hinterher. Toll, so ein Museumsstück zu hegen und zu pflegen, um es bei gutem Wetter zu einer eleganten Rundfahrt aus der Garage zu holen. Da möchte man auch mal hinterm Lenkrad sitzen. Einerseits. Andererseits: Was das kostet an Nerven, Zeit und Geld! Ständig muss der Putzlappen in die Hand genommen oder ein lebensnotwendiges Ersatzteil besorgt werden. Ein Oldtimer bleibt häufig liegen und verschlingt bestimmt Unsummen an Versicherungsbeiträgen. Stopp! Die anderen Argumente gegen den Besitz von Oldtimern seien dahingestellt – aber gegen den letzten Einwand muss Einspruch erhoben werden. Eine Oldtimer Versicherung ist nicht teurer als die Versicherung eines gewöhnlichen Autos – sie ist günstiger! Das Angebot der BELMOT® SWISS Oldtimer Versicherung macht dies deutlich.

Weiterlesen

Das Bienensterben und wie ihm begegnet wird

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Der plötzliche Tod ganzer Bienenvölker ist ein Phänomen, welches in beunruhigendem Masse immer häufiger beobachtet wird. Nicht selten findet der Imker sein gesamtes Volk tot vor dem Einflugloch liegen. Zehntausende dieser Vorfälle werden in den USA und in Europa jedes Jahr gemeldet. Die Brisanz dieser Entwicklung ist nicht hoch genug einzuschätzen. Weniger in der Honigproduktion, sondern vielmehr in der Bestäubung von Nutzpflanzen liegt die eigentliche wirtschaftliche Bedeutung der Honigbiene. Fällt diese aus, bleiben ganze Obstplantagen unbefruchtet, was die Entstehung und damit auch die Ernte von Kirsche, Apfel und Birne verhindert.

Weiterlesen

Kuvertieren im normalen Geschäftsverkehr – Chancen und Möglichkeiten

In Unternehmen ab mittlerer Grösse stellt sich permanent die Frage, wie man die einzelnen Arbeitsschritte optimieren und Kosten sparen kann. In der Regel werden dabei grosse und zeitaufwendige Posten als Erstes gesehen. Kleine Arbeiten, die tagtäglich nebenher passieren, vergisst man dagegen gern. Kuvertieren in kleinen bis mittelgrossen Unternehmen und Behörden Und doch ist eine dieser vermeintlich kleinen Arbeiten, das Kuvertieren von Briefen, in der Regel im Laufe des Tages mehrfach erforderlich und benötigt dann durchaus einen gewissen Zeitaufwand. Natürlich hält sich dieser für jeden einzelnen Mitarbeiter im Rahmen, im Grossen und Ganzen betrachtet kommen hier jedoch einige Stunden zusammen. Hier lohnt sich oftmals schon die Anschaffung einer Kuvertiermaschine. Diese übernimmt nach einmaliger Einstellung das Kuvertieren der kompletten Tagespost und entlastet so die Mitarbeiter erheblich. Die gesparte Zeit kann dann in andere Tätigkeiten investiert werden.

Weiterlesen

Professionelles Inkjeten für Ihren Versand nutzen

Schweizer Unternehmen aller Grössenordnungen sehen sich täglich vielfältigen Aufgaben im Versand gegenüber, die Mühen und Arbeitszeit kosten. Gerade wenn es um den Versand von Werbemitteln, Serienbriefen und ähnlichen Dokumenten geht, werden viele Kapazitäten des Betriebs mit wahren Fleissarbeiten ausgelastet, die ideal an einen externen Dienstleister abgegeben werden könnten. Unternehmen wie der Einpack-Service Hübscher GmbH stellen eine sinnvolle Alternative im Bereich Inkjeten dar, um Adressierung und Versand zahlreicher Briefe und Dokumente zu übernehmen. Welche Aufgaben beim Inkjeten an einen solchen Dienstleister weitergegeben werden, liegt alleine im Entscheidungsbereich eines Unternehmens und kann zu jeder Zeit an aktuelle Bedürfnisse angepasst werden.

Weiterlesen

Experten fürs Folieren

Folieren ist eine Technik, die in vielen Bereichen Einzug gehalten hat. Sie zeichnet sich durch eine präzise Umhüllung von Büchern, Zeitschriften und Katalogen aus. Wie eine zweite Haut entsteht ein haltbarer und hygienischer Schutz. Einsatzmöglichkeiten In der Buchbranche ist das Hauptanwendungsgebiet für das Folieren zu sehen. Zudem gehört auch die Verpackungsindustrie in ihrer Vielfalt zu den Nutzern der praktischen Folien. Bei der Buchbranche dienen diese meist als Schutzumschläge für Bücher und als Broschürenumschläge. Beim Folieren können zudem Broschüren, Mappen und auch Karten im Paket inbegriffen sein.

Weiterlesen

" Quit to Pay" – die neue Art des Mitarbeiterwechsels?

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Der Online Schuhhändler Zappo hat es vorgemacht, Amazon als Übernehmer von Zappo hat das System in den USA verfeinert und nennt es "Quit to Pay". Mitarbeiter einzelner Bereiche erhalten, wenn sie kündigen, eine Prämie von 2000 Dollar, jährlich steigend um 1000 Dollar bis maximal 5000 Dollar. Diese Aktion wird einmal jährlich initiiert und soll Mitarbeitern das Gehen versüssen, die sich im Unternehmen aus den unterschiedlichsten Gründen nicht wohlfühlen. Was hinter dem System steckt und ob es Sinn ergibt, dieses Vorgehen zu kopieren, untersucht dieser Beitrag. Wer freiwillig geht, wird belohnt Motivierte und fleissige Mitarbeiter sind die wünschenswerte Klientel bei der Bewerberauswahl für jedes Unternehmen. Was sich zu Beginn einer beruflichen Laufbahn oft als passend und verlockend präsentiert, erweist sich nicht selten schon nach kurzer Zeit als weniger attraktiv und manchmal gar nicht passend. Das geht neu eingestellten Mitarbeitern genauso wie den Unternehmen selbst. Mit dem System "Quit to Pay" hat Amazon den Mitarbeitern in den Warenlagern eine Möglichkeit geschaffen, den Arbeitsplatz gegen Geld aufzugeben, wenn er persönlich aus irgendwelchen Gründen nicht passt.

Weiterlesen

Mit Digitaldruck die Vorteile moderner Drucktechnik nutzen

Für die Verbesserung der Kommunikationsprozesse innerhalb und ausserhalb von Unternehmen spielt die Optik der Präsentation in unserer heutigen Zeit eine immer entscheidendere Rolle. Bei Berücksichtigung dieses Aspektes kann das Streben nach nachhaltigem und dauerhaftem unternehmerischen Erfolg entscheidend vorangebracht werden, wenn ein Unternehmen seine Kommunikation durch die modernen Methoden des Digitaldrucks bereichert. Denn jeder Betrieb, der die Vorteile moderner Drucktechnik zur Verbesserung und Beschleunigung von Kommunikationsprozessen nutzen will, stösst früher oder später auf das Thema Digitaldruck.

Weiterlesen

Professionell ausrüsten: Lettershops sind eine lohnenswerte Alternative

Von beruflichen Mailings bis zur Zusammenstellung ansprechender Pressemappen reicht das Spektrum an Drucksachen, die noch heute in den meisten Branchen eine Rolle spielen. Das Ausrüsten mit hochwertigen Druckerzeugnissen in grösserer Auflage ist für alle Firmen unverzichtbar, die Geschäftspartner, Kunden oder die Presse überzeugen und hierbei auf erstklassige Materialien vertrauen wollen. Häufig übersteigen Anfertigung und Zusammenstellung aller Drucksachen die Kapazitäten eines Betriebes oder sollen Arbeitskräfte im eigenen Haus nicht unnötig beschäftigen. Die Zusammenarbeit mit einem professionellen Partner im Bereich Ausrüsten, wie etwa dem erfahrenen Druck- und Versanddienstleister Einpack-Service Hübscher GmbH, ist eine sinnvolle Alternative.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});