02 Dezember 2016

Arthur D. Little: Telekom-Anbieter mit Nachholbedarf bei Innovation

Die Telekommunikationsbranche gilt gemeinhin als Wirtschaftszweig, der besonders stark durch technologischen Wandel und den Zwang zur Innovation geprägt. Das ist den Marktteilnehmern auch bewusst, doch längst nicht jeder ist mit der eigenen Innovationsstärke zufrieden. Das zeigt der neue Report „Innovation Quest for Telco Operators“ von Unternehmensberatung Arthur D. Little, Match-Maker Ventures und dem Telecom Council of Silicon Valley. Darin werden die Innovationsaktivitäten von Telkos und Start-ups untersucht.

Weiterlesen

Oracle: 1,4 Milliarden Dollar für Informatikausbildung in der EU

Dies ist ein Teil von Oracles jährlicher Gesamtinvestition in Höhe von $ 3,3 Milliarden zur weltweiten Beschleunigung der digitalen Kompetenz. Am 1. Dezember 2016 starteten DIGITALEUROPE und die Europäische Kommission die Koalition für digitale Kompetenzen und Arbeitsplätze. Gleichzeitig initialisierten sie eine Multi-Stakeholder-Partnerschaft zur Stärkung der Informatik- (CS) und Programmierkenntnisse auf allen Ebenen der in Europa verfügbaren Arbeitnehmerschaft.

Weiterlesen

LinkedIn - neue Produkte für den DACH-Raum

„LinkedIn Learning“, eine zusätzliche Blogfunktion, neue Nachrichtenkanäle – das sind die aktuellen Innovationen beim Karriere-Netzwerk LinkedIn für den deutschsprachigen Raum (= DACH-RAUM: Deutschland, Österreich, Schweiz). Das Weiterbildungsangebot „LinkedIn Learning“ steht ab sofort mit mehr als 1800 deutschsprachigen Kursen für eine Vielzahl von Fähigkeiten für alle Mitglieder bereit. Zusätzlich hat LinkedIn im Rahmen seines News-Bereichs die Blogfunktion für Mitglieder verbessert. Ausserdem wurden fünf neue Nachrichtenkanäle eingeführt.

Weiterlesen

IBS Software und Asiana Airlines schliessen Langzeitvertrag

IBS Software (IBS) und Asiana Airlines Cargo, einer der grössten Luftfrachtunternehmen der APAC-Region, haben einen Vertrag mit zehnjähriger Geltungsdauer im Wert von mehreren Millionen US-Dollar geschlossen. IBS wird seine preisgekrönte Frachtmanagementlösung „iCargo“ zur Verwaltung der End-to-End-Cargo-Funktionen bei Asiana Cargo implementieren. Im Rahmen dieses Abkommens wird IBS die gesamten Geschäftsvorgänge von Asiana Cargo, einschliesslich Vertrieb, Erlöskontierung, ULD-Management, Mail-Management und Mail-Erlöskontierung, auf einer einzigen, nahtlos integrierten Plattform namens iCargo bündeln. Asiana Airlines ist ein globales Unternehmen mit Sitz in Seoul, das seine Geschäftstätigkeit vor beinahe 30 Jahren aufgenommen hat. Asiana ist Mitglied der Star Alliance und betreibt derzeit 14 inländische und 90 internationale Passagierrouten sowie 27 Frachtrouten in Asien, Europa, Nordamerika und Ozeanien.

Weiterlesen

Handel 2017: Off- und Onlinekanäle rücken näher zusammen

Fünf Trends werden das Jahr 2017 im Handel massgeblich prägen: E-Food, Mobile Payment, digitale Kundenkarten, Voice Commerce und Direct-to-consumer. Gleichzeitig müssen Handelsunternehmen die Weichen stellen, um ihren Kunden künftig ein durchgängiges Kundenerlebnis über alle Kanäle hinweg bieten zu können und für die mittelfristigen Entwicklungen gerüstet zu sein.

Weiterlesen

Ehrung der besten Unternehmen des Vereinigten Königreichs

Am 30. November 2016 wurden die besten Unternehmen des Vereinigten Königreichs bei einem exklusiven Event an der Londoner Aktienbörse im Hinblick auf die von RSM gesponserten European Business Awards geehrt. Im Rahmen der größten geschäftlichen Wettbewerbsveranstaltung Europas wurden die 55 Unternehmen von einer unabhängigen Jury, zu der leitende Geschäftsführer und führende Akademiker gehören, zu Landesmeistern gewählt. In der nächsten Runde werden sie nun das Vereinigte Königreich repräsentieren.

Weiterlesen

Menschen mit Behinderungen fühlen sich am Arbeitsplatz benachteiligt

Viele Menschen mit Behinderungen beteiligen sich am Arbeitsmarkt, jedoch fühlen sie sich am Arbeitsplatz aufgrund ihrer Behinderung benachteiligt. Neben Benachteiligungen kommt es auch zu Gewalt am Arbeitsplatz. Rund fünf Prozent der Menschen mit Behinderungen geben an, dass sie in den vergangenen zwölf Monaten vor der Umfrage an ihrem Arbeitsplatz wegen einer Behinderung benachteiligt wurden.

Weiterlesen

Konstante Steuerbelastung der Schweizer Steuerpflichtigen

Die Steuerbelastung blieb im Vergleich zum letzten Referenzjahr in zwei Dritteln der Schweizer Kantone gleich. Die Gemeinden und Kantone schöpfen etwas über ein Viertel ihres Ressourcenpotenzials durch Steuern aus. Dass sich an den kantonalen Unterschieden wenig verändert hat, geht aus dem von der Eidgenössischen Finanzverwaltung (EFV) berechneten Steuerausschöpfungsindex 2017 hervor, der das Ausmass der durchschnittlichen Belastung des Steuerpflichtigen durch Steuern der Kantone und Gemeinden aufzeigt. Im Schweizer Durchschnitt schöpfen die Kantone und Gemeinden 25,4 % ihres Ressourcenpotenzials durch Fiskalabgaben aus. Dieser Durchschnitt berechnet sich aus der Summe der kantonalen und kommunalen Fiskalabgaben, dividiert durch das gesamte Ressourcenpotenzial der Schweiz. Das Ressourcenpotenzial widerspiegelt das wirtschaftliche Potenzial der Steuerpflichtigen und damit die Wirtschaftskraft der Kantone.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});