Oracle: 1,4 Milliarden Dollar für Informatikausbildung in der EU

02.12.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Oracle: 1,4 Milliarden Dollar für Informatikausbildung in der EU
Jetzt bewerten!

Dies ist ein Teil von Oracles jährlicher Gesamtinvestition in Höhe von $ 3,3 Milliarden zur weltweiten Beschleunigung der digitalen Kompetenz.

Am 1. Dezember 2016 starteten DIGITALEUROPE und die Europäische Kommission die Koalition für digitale Kompetenzen und Arbeitsplätze. Gleichzeitig initialisierten sie eine Multi-Stakeholder-Partnerschaft zur Stärkung der Informatik- (CS) und Programmierkenntnisse auf allen Ebenen der in Europa verfügbaren Arbeitnehmerschaft.

Zu diesem Zeitpunkt gab Oracle eine Dreijahresinvestition in Höhe von insgesamt $ 1,4 Milliarden in Direkt- und Sachleistungen zur Unterstützung der CS-Ausbildung in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) bekannt.

Fast 1.000 Bildungseinrichtungen in der EU arbeiten derzeit mit der Oracle Academy zusammen, dem philanthropischen Flagship-Bildungsprogramm von Oracle, das nahezu 3,1 Millionen Studierenden in 110 Ländern eine Informatikausbildung ermöglicht.

Im Rahmen des heutigen Versprechens plant die Oracle Akademie in den kommenden drei Jahren 1.000 zusätzliche EU-Pädagogen in CS-, Java- und Database-Anweisungen auszubilden und weitere Studierende in 1.000 Bildungseinrichtungen in der EU zu erreichen.

„Digital kompetente Fachleute sind für die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskapazität Europas von kritischer Bedeutung“, sagte John Higgins, Director General von DIGITALEUROPE. „In den vergangenen zehn Jahren hat die Nachfrage nach Arbeitskräften mit Informatik- und Programmierkenntnissen jährlich um vier Prozent zugenommen.“ Oracles Bemühungen, Informatik in die Klassenzimmer der gesamten Europäischen Union zu bringen, werden dazu beitragen, unsere digitale Wirtschaft zu stärken.“

„Wir bei Oracle sind stolz, dass wir Studierende aus allen Teilen der Welt für Informatik inspirieren und motivieren können“, erklärte Alison Derbenwick Miller, Vice President der Oracle Academy. „Am Anfang dieses Jahres ist Oracle nennenswerte Verpflichtungen in Zusammenhang mit den Initiativen CS for All und Let Girls Learn des Weissen Hauses eingegangen. Die heutige Ankündigung untermauert die Beibehaltung unserer Dynamik bei weltweiter digitaler Fortbildung und zunehmender Diversität auf den technischen Gebieten.“

Des Weiteren wird die Oracle Academy in den kommenden drei Jahren verschiedene Programme vorantreiben, darunter:

  • Die Einladung nationaler Koalitionen in den Mitgliedsstaaten der EU zu Partnerschaften mit der Oracle Academy bei der Bereitstellung von Informatikausbildung für Lehrende und Studierende
  • Die Bereitstellung von Ausbildungsprogrammen in entstehenden Technologien auf Hochschulebene
  • Die Anpassung des gesamten Lehrplans der Oracle Academy an den Europäischen Qualifikationsrahmen (EQF)

Das heutige Versprechen ist eine Verlängerung der Verpflichtung Oracles aus dem Jahr 2013, die 1.246 Lehrende in der EU zum Unterricht in Informatik befähigte und die Oracle Academy um 203 Bildungseinrichtungen erweiterte.

 

Quelle: Oracle Corporation
Artikelbild: © Oracle

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Oracle: 1,4 Milliarden Dollar für Informatikausbildung in der EU

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.