26 August 2016

Texten für Twitter: Mit 140 Zeichen zum Erfolg

Die Zukunft des Marketings liegt in den sozialen Medien: 310 Millionen Menschen weltweit nutzen mittlerweile Twitter und tweeten (dt. „zwitschern“), was das Zeug hält. Allein in der Schweiz verzeichnet der Nachrichtendienst mehrere Hunderttausend User – es lohnt sich für Unternehmen also durchaus, eine Strategie im Bereich Social-Media-Marketing zu entwickeln. Nutzen Sie die 140 Zeichen, die Twitter Ihnen bietet, für starke Botschaften – wie es geht, zeigen Ihnen unsere 10 praktischen Tipps. Die einfache Bedienung, die hohe Interaktivität und nicht zuletzt die kompakte Übermittlungsform machen die Kommunikationsplattform Twitter so erfolgreich. Die Devise: In der Kürze liegt die Würze – und vielleicht lassen sich gerade deswegen Marketing und Twitter so hervorragend miteinander verbinden. Bei beidem geht es darum, den Kern einer Botschaft verständlich zu vermitteln. Doch wie schafft man das mit nur 140 Zeichen – und stellt sicher, dass er auch beim Kunden ankommt?

Weiterlesen

Bestandskundenpflege – den Wert eines Kunden bestimmen

Stabile, dauerhafte Kundenbeziehungen sind die Lebensversicherung eines Unternehmens. Doch in vielen Branchen gibt es eine Zweiklassen-Kundschaft: Neukunden werden belohnt, Altkunden bestraft. Während man auf diese Art vorn fleissig baggert, laufen einem dann hinten die eigenen Kunden davon. Und im Web erzählen sie allen, warum das so ist. Vor allem in gesättigten Märkten ist eine Fokussierung auf Wiederkauf und Weiterempfehlungen zwingend vonnöten. Dennoch stehen in vielen Organisationen nicht Hege und Pflege, sondern Eroberungen am höchsten im Kurs.

Weiterlesen

Fintech Hub bringt Transparenz in Gründerszene

Im Frühjahr 2016 wurde von der Strategie- und Managementberatung zeb die Website Fintech Hub ins Leben gerufen. Sie hat sich nach nur knapp einem halben Jahr erfolgreich als Ideen- und Kooperationsplattform in der Fintech-Branche durchgesetzt. Das Beratungsunternehmen ist auf den Finanzdienstleistungssektor fokussiert. Es informierte  jetzt darüber, dass Fintech Hub inzwischen von über 100 Fintechs, meist aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH), genutzt wird.

Weiterlesen

Allianz Suisse mit positivem Trend

Die Allianz Suisse Gruppe bestätigte in der ersten Jahreshälfte den positiven Vorjahrestrend. Schon im ersten Halbjahr lag das Nettokunden-Wachstum mit +16'000 so hoch wie im gesamten vergangenen Jahr. Auch wenn das Marktumfeld weiterhin schwierig ist, so steigerte doch die Allianz Suisse das operative Ergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,6 Prozent auf CHF 170,9 Mio. (Vorjahr: CHF 166,6 Mio.). Der Halbjahresgewinn legte aufgrund von Gewinnen aus Immobilienverkäufen und geringeren Abschreibungen auf Bond Funds um 12,2 Prozent auf CHF 141,9 Mio. (Vorjahr: CHF 126,5 Mio.) zu. Erfreulich entwickelte sich das Sachgeschäft mit einem Prämienplus von 1,9 Prozent auf CHF 1'369,9 Mio. (Vorjahr: CHF 1343,9 Mio.). Im Lebengeschäft sank das Prämienvolumen aufgrund der weiterhin selektiven Zeichnungspolitik um 13,2 Prozent auf CHF 1'268,1 Mio.

Weiterlesen

Entlassungen bei Burckhardt Compression – Unia protestiert

Heftige Kritik von Seiten der Gewerkschaft Unia erntet die Entlassungswelle beim Industierkonzern Burckhardt Compression. Das Unternehmen will am Standort Winterthur fünfzig Stellen über Entlassungen abbauen. Für weitere 100 Mitarbeiter ist Kurzarbeit angekündigt. Auch im Ausland sollen 50 Arbeitsplätze abgebaut werden. Die Massnahmen bei Burckhardt werden mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgt, denn Verwaltungsratspräsident Valentin Vogt ist Schweizer Arbeitgeberpräsident und sein Stellvertreter Hans Hess steht gleichzeitig dem Branchenverband Swissmem vor, der ebenfalls Arbeitgeberinteressen vertritt.

Weiterlesen

CKW – gute Tarifentwicklung für Strom-Bezieher

Erfreuliche Nachricht für die Geschäftskunden der CKW - Centralschweizerische Kraftwerke AG: Im nächsten Jahr können sie im Schnitt von 5 Prozent günstigeren Energiepreisen profitieren. Wenn Mehrjahresverträge bestehen, sind sogar Einsparungen bis zu 20 Prozent möglich. Die Tarifsenkungen für Geschäftskunden richtet sich an Unternehmen mit einem Jahresbezug von mehr als 100‘000 kWh/Jahr. Die Preise für Privat- und Gewerbekunden bleiben demgegenüber stabil. Wer die Option Online nutzt, kann aber auch hier seine Stromkosten leicht senken.

Weiterlesen

Machtkampf um Monster – Offener Brief des Monster-Vorstandes

Der Personaldienstleister Randstad will die Job-Suchmaschine Monster übernehmen. Darauf haben sich beide Partner grundsätzlich geeinigt. Alt-Aktionäre von Monster sollen dabei bar pro Aktie abgefunden werden. Gegen den Zusammenschluss hat sich jetzt die MediaNewsGroup, die grösster Monster-Aktionär ist, in einem offenen Brief vom 19. August gewandt. Das Monster-Management nimmt zu den Bestrebungen, den Deal zu behindern, jetzt ebenfalls in einem offenen Brief an die Aktionäre Stellung. Wir geben ihn hier im Wortlaut (in wesentlichen Auszügen) wieder.

Weiterlesen

Medien-Roundtable bei BlackRock Schweiz

Den Ergebnissen einer Umfrage von BlackRock zufolge gewinnen Illiquide Vermögenswerte und aktives Portfolio-Management bei institutionellen Investoren immer mehr an Bedeutung. Doch welche Möglichkeiten haben institutionelle Investoren in diesem Bereich? Am 7. September 2016 findet dazu ein Medien-Roundtable bei BlackRock Schweiz in Zürich statt.

Weiterlesen

LinkedIn - personelle Verstärkung für die DACH-Region

LinkedIN freut sich über personelle Verstärkung. Jörg Buerosse wird als Redaktionsleiter und Sara Weber als Redakteurin die LinkedIn Publishing Plattform in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) weiterentwickeln. Die Blogfunktion für Mitglieder und das Influencer-Programm stehen dabei im Fokus. Jörg Buerosse entwickelt und steuert die redaktionelle Strategie im deutschsprachigen Raum. Sara Weber unterstützt ihn als Redakteurin, indem sie Neuigkeiten aus allen Branchen, vor allem aus dem Tech-Bereich, abdeckt. Beide arbeiten eng mit dem globalen Redaktionsteam von LinkedIn zusammen.

Weiterlesen

LLB-Gruppe – mit Strategie StepUp2020 auf Kurs

In einem anspruchsvollen wirtschaftlichen Umfeld konnte die Liechtensteinische Landesbank ihren Halbjahresgewinn gegenüber dem Vorjahr steigern. Das Ergebnis nahm im Vergleich zum 1. Halbjahr zum 2015 um 5.5 Prozent auf CHF 43.0 Mio. zu. Das Geschäftsvolumen belief sich auf CHF 56.3 Mrd. Die LLB-Gruppe geht auch mit hoher Dynamik an die Umsetzung ihrer Strategie StepUp2020. Die Bank steht für Stabilität und Sicherheit. Die starke Eigenkapitalausstattung und das ausgezeichnete Moody's Rating sind Belege dafür.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});