Hilfe! Wo ist eigentlich unser Problem?

Wir haben ein Problem mit Problemen. Probleme sind etwas Schlechtes. Deshalb haben wir keine Probleme. Wenn unsere Kunden Probleme haben, so ist das gut. Nur nennen wir sie nicht so. Wir nennen sie besser Herausforderungen. Damit wecken wir keine negativen Emotionen, sagen zumindest unsere Marketingspezialisten. Man wagt sich an Herausforderungen, aber Probleme hat man keine. Probleme haben die anderen. Die, die jammern. Nicht wir.

Weiterlesen

Brainstorming – Unsinn oder kreative Idee?

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Der Begriff des Brainstormings ist den meisten hinlänglich bekannt, denn er kommt sowohl in Chefetagen als auch in Konstruktionsbüros und manchmal sogar in Kriminalromanen vor. Manchmal entsteht der Eindruck, dass bereits das Wort selbst Kreativität ausstrahle und so manches Problem kleiner werden lasse. Auch wenn die Bezeichnung neu klingt, ist sie in Wahrheit durchaus antiquiert. Übersetzt man Brainstorming ins Deutsche, so kommt man zu dem Wort "Gehirnstürmung", was etwas verrückt klingt. Darunter wird im Prinzip einfach eine Technik zur kreativen Ideenfindung verstanden, wobei auch Problemlösung durch Gruppenarbeit damit gemeint sein kann. Entwickelt hat diese Methode der US-Werbefachmann Alex F. Osborn in den 1930er-Jahren. Ziel ist es, aus gewohnten Denkweisen und -mustern auszubrechen und komplett neue Wege einzuschlagen.

Weiterlesen

Meetings in der Geschäftswelt – und wie Sie sie verbessern

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]In einem Unternehmen läuft etwas nicht so, wie es sich die Führungsetage vorstellt? Dann hilft sicherlich ein Meeting! Viel zu voreilig und ohne richtige Zielsetzung gelten Meetings als Allheilmittel bei Problemen jeglicher Art. Damit sie wirklich hilfreich sind, müssen Sie sie jedoch effizienter gestalten – und wir zeigen Ihnen, wie das geht. Warum Meetings nicht immer richtig sind Um mit Ihren Mitarbeitern Probleme zu besprechen, ist eine gewisse Vorbereitungsphase notwendig – und diese kostet Zeit. Das Gleiche gilt für das eigentliche Meeting und auch die Analyse im Nachhinein. Wenn Sie diese Meetings während Ihres Arbeitstages planen, bleibt für den Rest nicht mehr viel Zeit. Organisieren Sie sie hingegen nach der Arbeit, berauben Sie sich damit selbst Ihrer Freizeit. Wie Sie es auch drehen und wenden, Meetings werden immer Zeit fressen. Ausserdem ist all die Zeit, welche Sie investieren, keine Garantie für einen nachweislichen Erfolg.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});