19 September 2017

"Mit dem Vorschlaghammer": Rockwell Automation will massiv Stellen abbauen

Die Hälfte der Stellen bei Rockwell Automation könnte verschwinden. Am meisten betroffen wird Aarau. Die Angestellten Schweiz fordern eine Sicherung der Produktion in Aarau. Der Industriekanton Aargau wird schon wieder durchgeschüttelt. Rockwell Automation überlegt sich, rund die Hälfte der etwa 500 Stellen in der Schweiz abzubauen. Betroffen sein soll die Produktion in Aarau. Entlassungen soll es ab Mitte 2018 geben, die Hauptwelle ist 2019 zu erwarten, 2020 soll der Prozess abgeschlossen sein.

Weiterlesen

Lenovo Schweiz ernennt neuen Leiter Channel und SMB

Jörg Säurich (47) hat am 1. September 2017 die Leitung des Channel- und SMB-Bereichs von Lenovo Schweiz übernommen. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die Intensivierung der Zusammenarbeit mit bestehenden Businesspartnern, Distributoren und SMB-Kunden, der Ausbau und die strategische Weiterentwicklung der gesamten Vertriebsaktivitäten und damit verbunden die Stärkung der Marktposition von Lenovo in der Schweiz. Roger Capaul, der diese Position bisher innehatte, übernimmt auf eigenen Wunsch die Funktion eines Channel Key Account Managers und berichtet in Zukunft an Säurich.

Weiterlesen

berufsberatung.ch hilft bei Lehrstellensuche - aktuell über 40 000 Lehrstellen online

Die Lehrstellensuche für das Jahr 2018 hat begonnen. Dabei ist berufsberatung.ch die erste Adresse für Lehrstellensuchende - mit den offiziellen Lehrstellen-Daten aller Kantone. Die offenen Lehrstellen werden von den Lehrbetrieben gemeldet und durch die kantonalen Berufsbildungsämter und Berufsberatungsstellen laufend aktualisiert.

Weiterlesen

Europäische Toys"R"Us bleiben von Restrukturierungverfahren unberührt

Die Toys"R"Us Landesgesellschaften in den USA und Kanada haben proaktiv und freiwillig Restrukturierungsverfahren nach "Chapter 11" in den USA bzw. nach dem "CCAA" (Companies' Creditors Arrangement Act) in Kanada eingeleitet. Dieser wohlüberlegte und entscheidende Schritt wurde zum Zweck der Rückkehr auf eine nachhaltige Erfolgsspur für das Unternehmen Toys"R"Us getroffen.

Weiterlesen

Hamburger Start-up Evertracker ist Finalist bei den START-UP INNOVATION AWARDS

Die Post-Expo, die weltweit führende internationale Messe und Konferenz für die Post- und Paketdienstbranche, und die Postal Innovation Plattform (PIP) haben Start-ups nach Genf eingeladen, innovative Lösungen mit herausragenden Leistungsmerkmalen zu präsentieren, die das Potenzial haben, den Post- und Logistikmarkt zu verändern oder sogar einen neuen Markt zu kreieren. Eine Jury hat neben dem Hamburger Software-Unternehmen Evertracker elf weitere Start-ups ausgewählt, die die Möglichkeit haben werden, ihr Produkt im Laufe der Post-Expo am 26. September vorzustellen. Der Gewinner wird den Start-up Innovation Preis erhalten.

Weiterlesen

Negativzinsen der SNB: Das sind die negativen Folgen

Die Schweizerische Nationalbank erhebt seit Dezember 2014 einen Negativzins auf das Guthaben bei der SNB. Diese Massnahme wurde mit Aufgabe des Mindestkurses von CHF 1.20 zum Euro eingeführt, dies um die Währung CHF unattraktiv für ausländische Anleger zu machen und damit ein weiteres Ansteigen der Währung CHF  zu vermeiden, welches sonst die schweizerische Wirtschaft noch mehr belasten würde. Die Umsetzung der Negativzinsen erfolgt in der Wirtschaft nur teilweise. Die Obligationen des Bundes tendieren gegen null. Von Unternehmen ausgegebene Obligationen mit Negativzinsen sind die Ausnahme. Die meisten Bankkonti werden leicht verzinst oder sind zinslos, Negativzinsen werden nicht erhoben. Ausnahme sind grössere Einlagen von Privatpersonen und Firmen ab einer gewissen Grösse. Keine Bank setzt konsequent gegenüber ihren Kunden die Negativzinsen um.

Weiterlesen

Salärumfrage: Löhne von Ingenieuren und Architekten sinken leicht

Gemäss der aktuellen Salärerhebung von Swiss Engineering beträgt das durchschnittliche Einkommen der Ingenieure und Architekten 112'000 Franken pro Jahr. Die Ergebnisse der Salärumfrage zeigen, dass die Löhne der Ingenieurinnen und Ingenieure sowie der Architektinnen und Architekten stagnieren. Die 4'858 Teilnehmenden der Salärerhebung von Swiss Engineering verdienen mit 112'000 Franken im Mittel sogar etwas weniger als im Vorjahr (113'000 Franken).

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});