14 November 2016

Berufsmesse Zürich 2016 bietet Einblick in die Arbeitswelt

Auf der Berufsmesse haben Jugendliche die Möglichkeit, in verschiedene Berufszweige hineinzuschnuppern. Zahlreiche Aussteller geben einen Überblick über aktuelle Berufsbilder, Aufgaben und Tätigkeiten und informieren an interaktiven Ständen über Lehrberufe sowie Weiterbildungsmöglichkeiten. Zudem erhalten die jungen Besucher Informationen zu den Themen Bewerbung, Schnupperlehre oder Lehrstellensuche. Denn – eine fundierte Berufslehre ist wichtig für die Zukunft und zahlt sich aus. „Mach eine Lehre, werde Profi!“ Unter diesem Motto zeigt die diesjährige Berufsmesse Zürich, dass man mit einer Berufslehre richtig weit kommen kann. Denn gut ausgebildete Fachleute sind in vielen Branchen gesucht. Zahlreiche Aussteller informieren über aktuelle Berufsbilder und stellen Lehrberufe sowie Weiterbildungsmöglichkeiten vor. Einen weiteren Schwerpunkt setzt die Berufsmesse Zürich dieses Jahr auf die Berufsmaturität. Umfassende Informationen gibt es an speziell gekennzeichneten Ständen und diversen Kurzveranstaltungen.

Weiterlesen

Clarivate Analytics - EndNote X8 für wissenschaftliches Arbeiten

Clarivate Analytics gibt aktuell bekannt, dass EndNote(TM) X8 zur Verfügung steht – eine Software, die Forschern, Bibliothekaren und Studenten das Auffinden, die Verwaltung und die Erstellung von Bibliografien, Zitaten und Quellenangaben erleichtert. EndNote ist die Antwort auf das zunehmende Forschungsvolumen und die stark steigende Anzahl an Veröffentlichungen. Die Software ermöglicht es Forschern, intelligenter zu arbeiten, um Forschungsergebnisse zu präsentieren, unabhängig von wo aus sie es tun.

Weiterlesen

Kommt mit Donald Trump die Zinswende?

Seit dem überraschenden Wahlsieg von Donald Trump entwickelte sich an den Finanzmärkten vieles anders als gedacht. Die Kurse explodieren geradezu, der Dollar zeigt sich stark und die Zinsen bei langen Laufzeiten sind deutlich gestiegen – nicht nur in den USA, sondern auch in der Schweiz und Deutschland. Kommt jetzt die so lang ersehnte Zinswende? Die Finanzmedien sind jedenfalls voll mit Analysen und Kommentaren über gestiegene Inflationserwartungen und unweigerlich steigende Zinsen aufgrund der Aufblähung der US-Schuldenlast. Was auffällt: Die eigentlichen Steuerleute der US-Zinsen, die Fed, sind in den Kommentaren nur Randfiguren. Dr. Thomas Stucki, CIO der St. Galler Kantonalbank, meint zur aktuellen Entwicklung:

Weiterlesen

Altersvorsorge 2020 – Bauern und Gewerbe für Kompromiss

Der Schweizerischer Bauernverband (SBV) und der Schweizerische Gewerbeverband (sgv) haben einen gemeinsamen Vorschlag zur Debatte um die Altersreform 2020 vorgelegt. Er ist als Kompromisslösung gedacht und soll eine drohende Blockade zwischen Ständerat und Nationalrat vermeiden helfen. Der Vorschlag will dafür sorgen, dass niedrige Einkommen nicht zu stark belastet werden. In der 2. Säule wird das Leistungsniveau beibehalten und die Vorsorge für Niedrigeinkommens-Bezieher wird mit differenzierten Massnahmen – zum Beispiel einer 10 Prozent-Erhöhung der AHV-Renten – verbessert.

Weiterlesen

Trump als US-Präsident – Auswirkungen auf die Ökonomie

Noch ist das wirtschaftspolitische Programm von Donald Trump vage. Doch die Finanzmärkte zeigen sich schon mal optimistisch gestimmt. Man erwartet sich vom 45. US-Präsidenten positive Impulse -nicht nur für die US-Wirtschaft. Diese Zuversicht teilt auch Diego Marynberg, Präsident der Vermögensberatung Adar Capital. Seiner Meinung nach wird sich Trump vorwiegend auf die Entwicklung der US-Binnenkonjunktur, die Stärkung der Infrastruktur sowie die Nutzung der Fiskalpolitik konzentrieren.

Weiterlesen

Access to Medicine Index 2016: Welchen Zugang bieten Pharma-Firmen zu Medikamenten?

Menschen in Entwicklungsländern haben bei Krankheiten oft das Problem, dass zwar Medikamente existieren, aber der Zugang dazu schwierig ist. Dabei erreichen pharmazeutische Unternehmen tendenziell Fortschritte, diesen Zugang zu erleichtern. Dies ergibt sich aus dem am Montag, 14. November, veröffentlichten Access to Medicine Index 2016, der die Aktivitäten der 20 führenden Pharmaunternehmen in diesem Bereich misst. Der Index zeigt auch, dass es noch viel zu tun gibt und manche Chance ungenutzt bleibt.

Weiterlesen

Let Europe Arise - Erste European Future Leaders Conference

Europa befindet sich derzeit in der Krise. Nationale Egoismen nehmen zu, die Fähigkeit zur Einigung und gemeinsamem Handeln schwindet. Gleichzeitig wird das Umfeld, in dem sich die europäischen Staaten bewegen, immer komplizierter und schwieriger. Für die junge Generation von heute, die in der Zukunft Führungspositionen auf dem alten Kontinent übernehmen wird, bedeutet das eine Herausforderung. Ihr stellten sich am Sonntag, 13. November, junge Menschen in der Aula der Universität Zürich im Rahmen der ersten European Future Leaders Conference. Die 54 anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter zwischen 20 und 26 Jahren aus 35 europäischen Ländern inklusive der Schweiz präsentierten insgesamt 16 Vorschläge, wie sie Europa über die EU hinaus bis ins Jahr 2030 in gesellschaftlicher, politischer, militärischer und wirtschaftlicher Hinsicht nachhaltig weiterentwickeln wollen.

Weiterlesen

Zenith revolutioniert die digitale Planung

Eine Verbesserung der Effektivität für Marketingprofis und eine grundsätzliche Veränderung der Einsatzmöglichkeiten zur optimalen Nutzung digitaler Medien für Werbeagenturen und deren Kunden - das bringt die von Zenith erarbeitete innovative Automatisierung digitaler Planung. In den vergangenen sechs Monaten entwickelte eine aus Datenexperten und Strategen bestehende Arbeitsgruppe bei Zenith in London eine ausgeklügelte Automatisierung der digitalen Planung. Sie stützte sich dabei auf eine unternehmenseigene Machine-Learning-Technologie und massgeschneiderte Algorithmen.

Weiterlesen

US-Präsident Trump: Welche Folgen gibt es für die Finanzmärkte?

Die Präsidentschaftswahlen in den USA endeten mit einer faustdicken Überraschung. Donald Trump wird 45. Präsident der USA. Im Vorfeld war bei einem solchen für unwahrscheinlich gehaltenen Ereignis mit heftigen Turbulenzen an den Finanzmärkten gerechnet worden. Demgegenüber fiel die tatsächliche Reaktion erstaunlich gelassen aus. Was ist der Hintergrund dieser Entspanntheit? Zunächst einmal gilt: bis zur offiziellen Vereidung des neuen US-Präsidenten am 20. Januar 2017 wird nichts entschieden. Das heisst, ökonomisch passiert vorerst wenig.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});