08 August 2016

Forscher decken Android-Schwachstellen auf

Android ist ein gängiges Betriebssystem und eine Software-Plattform für zahlreiche Smartphones, Tablets, Mobiltelefone & Co. Wie andere IT-Systeme auch besitzt Android trotz Sicherheitsmassnahmen Angriffsflächen für Cyber-Attacken. Sicherheitsforscher von Check Point Software Technologies Ltd. haben auf der Def Con 24 in Las Vegas vier neue Schwachstellen aufgezeigt, die mehr als 900 Mio. Smartphones und Tablets mit Android-Betriebssystem betreffen. Adam Donenfeld, Check Points leitender Mobile Sicherheitsforscher, ging in seiner Präsentation auf Schwachstellen von Android-Geräten ein, die Qualcomm Chipsets benutzen. Qualcomm ist der Weltmarktführer für LTE Chipsets mit einem Marktanteil von 65 Prozent bei Modem Baseband im Android Ecosystem.

Weiterlesen

Das erwarten Millenials vom Arbeitsplatz der Zukunft

Welche Kriterien sind den Millennials fürs Arbeiten in der Zukunft wichtig – angesichts von Megatrends wie zunehmender Individualisierung und Urbanisierung? Dazu hat Matrix42, einer der Top-Anbieter von Software für das Arbeitsplatzmanagement, gemeinsam mit Studenten der Hochschule Fresenius eine Umfrage unter 19- bis 28-Jährigen durchgeführt. Dabei äusserten die Befragten unter anderem den Wunsch nach klaren Strukturen am Arbeitsplatz und einer Ausstattung mit modernsten Geräten und neuester Software. Zudem erwarten sie, dass ihnen ihre Arbeitsstelle Raum für individuelle Entfaltung gibt. Von Work-Life-Blending, also dem nahtlosen Übergehen von Arbeit und Privatleben, und Feedback am Arbeitsplatz halten sie jedoch weniger. Befragt wurden 380 Studenten unterschiedlicher Fakultäten.

Weiterlesen

85 Jugendliche starten bei CKW

85 neue Lernende starten bei CKW in die Berufswelt. Die CKW-Gruppe bleibt mit insgesamt 328 Lernenden weiterhin eine der grössten privatwirtschaftlichen Lehrlingsausbildnerinnen der Zentralschweiz. Fast zwei Drittel aller Abgänger beschäftigt die CKW-Gruppe weiter. Ihr erfolgreiches Engagement für Hochschulabsolventen setzt die CKW ebenfalls weiter fort.

Weiterlesen

Kanton Aargau – Volksschulen mit Abschlusszertifikat

Der Kanton Aargau gibt einige interessante Informationen zu Veränderungen beim Volksschul-Abschluss. Im neuen Schuljahr werden insgesamt 8'320 Lehrerinnen und Lehrer rund 74'500 Schüler an der Volksschule unterrichten. Erstmals werden die Schulabgänger aller drei Oberstufenzüge am Ende ein Abschlusszertifikat erhalten. Dieses ist als Ergänzung des Jahreszeugnisses gedacht und soll die Leistungen am Ende der Volksschulzeit möglichst breit und aussagekräftig dokumentieren. Im Juni 2016 haben die Bezirksschüler letztmals eine Abschlussprüfung absolviert. Der Übertritt in die Mittelschulen erfolgt in Zukunft ausschliesslich auf der Basis von Erfahrungsnoten. Ein Notendurchschnitt von 4,7 für das Gymnasium und von 4,4 für die Wirtschafts-, Informatik- und Fachmittelschule im Zwischenbericht berechtigt für den provisorischen Übertritt. Der definitive Entscheid fällt mit dem Jahreszeugnis am Ende des Schuljahrs.

Weiterlesen

Die vier Entwicklungspfade der IT von Gründern und Startups

Jeder Gründer, egal welcher Branche, braucht heutzutage IT. Anfangs sind die Anforderungen überschaubar und können in den meisten Fällen mit der privaten Hardware und kostenlosen Cloud-Diensten bedient werden. Doch Gründer kommen schnell an einen Punkt, an dem sie ihre IT weiterentwickeln müssen. Entweder sind es zusätzliche Mitstreiter oder der Wunsch nach neuen oder integrierten Funktionen, die dazu führen, dass Entwicklungsbedarf entsteht. Überstürzte Entscheidungen zu diesem Zeitpunkt können mittel- und langfristig viel Frust und hohe Kosten produzieren.

Weiterlesen

AMAG Welcome Camp 2016 – neues Format

Bei der AMAG besitzen Auszubildende einen hohen Stellenwert. Über 700 Lernende machen rund 13 Prozent der Belegschaft aus. Daher legt das Unternehmen ausgesprochenen Wert darauf, dass die „Neuankömmlinge“ einen einwandfreien Start in ihre Berufsausbildung erhalten. Dazu gibt’s jedes Jahr eine grosse Willkommensveranstaltung. Dieses Jahr wurde mit dem Welcome Camp 2016 ein neues Format gewählt, an dem 204 AMAG Lernende teilgenommen haben. Das AMAG Welcome Camp soll am Beginn der Ausbildung die AMAG Welt näherbringen sowie die Gruppendynamik und das Networking fördern. Letzten Donnerstag und Freitag fand das erste gesamtschweizerische AMAG Welcome Camp in der Umweltarena in Spreitenbach statt. Teilgenommen haben 152 Lernende aus der Deutschschweiz, 42 aus der Westschweiz und 10 aus dem Tessin.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});