Vom Studenten-Netzwerk zum florierenden Unternehmen – die Erfolgsgeschichte von Facebook

03.07.2014 |  Von  |  Web

Geschätzte Lesezeit: 3 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Vom Studenten-Netzwerk zum florierenden Unternehmen – die Erfolgsgeschichte von Facebook
5 (100%)
26 Bewertung(en)

Kein Name steht so sehr für Erfolg und clever kalkuliertes Business wie der von Mark Zuckerberg. Einer kürzlich vorgenommenen Schätzung zufolge verfügt der US-Amerikaner über ein Vermögen von rund 26 Milliarden US-Dollar – ein Betrag, der vor allem deswegen so unglaublich klingt, weil Zuckerberg ihn noch vor Vollendung des 30. Lebensjahres erwirtschaftet hatte. Anlässlich seines erst wenige Wochen zurückliegenden Geburtstages blicken wir mit Ihnen noch einmal auf den Beginn und den Verlauf einer beispielhaften Erfolgsgeschichte zurück.

In Zuckerbergs Familie deutete zunächst überhaupt nichts darauf hin, dass eins ihrer Mitglieder einmal das grösste Unternehmen des Landes regieren sollte. Weder Mutter noch Vater waren im wirtschaftlichen Bereich tätig. Als Mediziner-Ehepaar mit einem gewissen Vermögen aber konnten sie ihrem Sohn Mark das Informatikstudium ermöglichen, das dieser an der renommierten Harvard University aufnahm.



Nachdem Zuckerberg dort der Studentenverbindung „Alpha Epsilon Pi“ beigetreten war, schloss er Freundschaft mit Eduardo Saverin, Chris Hughes und Dustin Moskovitz – einem Gespann, das stets zu Streichen aufgelegt war. Einer davon war das Gründen einer Internetplattform, von welcher sich die jungen Männer schnelleren und leichteren Kontakt zu ihren Kommilitoninnen erhofften. Dieses sogenannte „Facebook“ entwickelte jedoch rasch ein merkwürdiges Eigenleben: Ausser den vier Freunden nutzten es auch zahlreiche andere Studenten für den Austausch privater Daten und Informationen.

Innerhalb kürzester Zeit wurde das studentische Netzwerk sogar von externen Nutzern eifrig besucht. Nur wenige Monate nach Eröffnung gründete Mark Zuckerberg das Unternehmen „Facebook Inc.“, welches die Bekanntheit der gleichlautenden Plattform so weit erweiterte und manifestierte, dass der Name „Zuckerberg“ bald in aller Welt berühmt war. Dies machte den bis dahin immer etwas verspotteten Studenten zum jüngsten Selfmade-Milliardär der neueren Wirtschaftsgeschichte. Nur fünf Jahre nach Gründung von Facebook belief sich Zuckerbergs Vermögen laut Angabe des Magazins „Forbes“ auf schätzungsweise 17 Milliarden US-Dollar.

Mit Wirkung vom 1. Februar 2012 etablierte der junge Unternehmer Facebook an der Börse und erwirtschaftete damit zehn weitere Milliarden. Obwohl er kurz darauf rund 500’000’000 Dollar in Gesundheits- und Bildungsprojekte investierte, besitzt Zuckerberg noch immer genug Vermögen, um als reichster US-Bürger der Neuzeit zu gelten.



 

Oberstes Bild: © Frederic Legrand- – Shutterstock.com

Über Christiane Dietering

Christiane Dietering hat eine handwerkliche, zwei kaufmännische und eine Autoren-Ausbildung absolviert. Sie arbeitet als freie Texterin, Rezensentin und Journalistin in den Themenbereichen Kunst und Kultur. Ihre Hauptauftraggeber sind Veranstalter von Musikaufführungen, Lesebühnen und Erotik-Events.


Ihr Kommentar zu:

Vom Studenten-Netzwerk zum florierenden Unternehmen – die Erfolgsgeschichte von Facebook

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.