Author Archive

Die Spannungen innerhalb der Eurozone wachsen – Was ist zu tun?

11.03.2019 |  Von  |  Finanzen, Handel, News  | 
Die Spannungen innerhalb der Eurozone wachsen – Was ist zu tun?
Jetzt bewerten!

Eine gemeinsame Währung in Europa macht für die Unternehmen im grenzüberschreitenden Handel vieles einfacher. Dass eine gemeinsame Währung für so unterschiedliche Länder und Mentalitäten wie Deutschland und Italien aber auch Risiken birgt, war man sich schon bei der Einführung des Euros bewusst.

Deshalb wollte man mit den Maastricht-Kriterien die Länder zu fiskalischer Disziplin zwingen. Mit der Zeit sollten sich die Länder so wirtschaftlich annähern.

Weiterlesen

Zinspolitik der SNB – die Angst vor höheren Zinsen ist unbegründet

04.03.2019 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Zinspolitik der SNB – die Angst vor höheren Zinsen ist unbegründet
Jetzt bewerten!

Die Nationalbank betont ununterbrochen, dass die negative Zinsdifferenz zum Euro notwendig ist, um eine Aufwertung des Frankens zu verhindern. Deshalb sei eine einseitige Anhebung der Zinsen in der Schweiz ohne einen Zinsschritt der EZB nicht möglich. Die Zinsdifferenz ist aber nur einer von vielen Faktoren, die die Entwicklung von Wechselkursen bestimmen.

Die Erfahrung mit dem Dollar und der Schwedischen Krone zeigt, dass der Effekt von einseitig höheren Zinsen schnell verpufft.

Weiterlesen

Wer hat Recht, der risikofreudige Aktien- oder der ängstliche Obligationenmarkt?

25.02.2019 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Wer hat Recht, der risikofreudige Aktien- oder der ängstliche Obligationenmarkt?
Jetzt bewerten!

Die geschundene Anlegerseele kann sich über die Entwicklung an den Finanzmärkten in den letzten Wochen nicht beklagen. Die meisten Aktienindizes haben mehr als 10% zugelegt.

Die von den Anlegern vor Weihnachten befürchtete Rezession ist wieder in der Schublade der Erinnerungen verschwunden. Das zeigt sich auch an der Freude an High Yield-Obligationen.

Weiterlesen

Ende der Zinserhöhungen: Das ist es für die Fed aber noch nicht gewesen

11.02.2019 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Ende der Zinserhöhungen: Das ist es für die Fed aber noch nicht gewesen
Jetzt bewerten!

Der Finanzmarkt ist sich einig: Der Zinserhöhungszyklus der Fed in den USA ist zu Ende. Spätestens seit der Bemerkung von Fed-Präsident Powell, dass die Fed mit Geduld die wirtschaftliche Lage beurteilen wird, ist die Sache gelaufen. Der nächste Zinsschritt der Fed ist gemäss den Erwartungen eine erste Zinssenkung gegen Ende Jahr. Die Aktienmärkte haben mit einem Jubelschrei und höheren Kursen reagiert.

So einfach präsentiert sich die Welt der Fed aus meiner Sicht aber nicht.

Weiterlesen

Ende der Euphorie: Um den Bitcoin ist es ruhig geworden

04.02.2019 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Ende der Euphorie: Um den Bitcoin ist es ruhig geworden
Jetzt bewerten!

Seit drei Wochen pendelt der Kurs des Bitcoins zwischen 3400 und 3600 US-Dollar. Für eine Anlage, die vor allem mit heftigen Kursausschlägen von sich reden machte, ist das fast ein Tiefschlaf. Letztmals hat der Bitcoin im November Schlagzeilen geliefert, als er mit einem neuerlichen Schwächeanfall innert weniger Tage von 6500 auf unter 4000 US-Dollar gefallen ist.

Weit weg sind die Zeiten vom Herbst 2017, als der Himmel für den Bitcoin keine Grenzen kannte und Kleinanleger uns mit der Frage bestürmten, wo und wie sie ihr Geld auch in Bitcoin anlegen können, um schnell reich zu werden.

Weiterlesen

Konflikt zwischen Italien und der EU bedeutet nicht das Ende des Euro

05.11.2018 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Konflikt zwischen Italien und der EU bedeutet nicht das Ende des Euro
Jetzt bewerten!

Der Budgetstreit zwischen der EU-Kommission und Italien spitzt sich zu. Bis Mitte November muss die italienische Regierung ein revidiertes Budget für 2019 in Brüssel einreichen. Sie wird Korrekturen vornehmen, aber die Vorgaben der EU bei weitem nicht erfüllen.

Der Machtkampf in der Eurozone hat dem Euro bisher aber nur wenig zugesetzt, auch gegenüber dem Franken. Während der Eurokrise zwischen 2010 und 2012 hat der Euro zum Franken noch deutlich an Wert verloren. Der EUR/CHF Wechselkurs sank von 1.50 auf 1.04, bevor die Nationalbank mit der Einführung des Euromindestkurses von 1.20 die Notbremse zog.

Weiterlesen

Brexit wird von Finanzmärkten unterschätzt

08.10.2018 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Brexit wird von Finanzmärkten unterschätzt
Jetzt bewerten!

Am 29. März 2019, in weniger als sechs Monaten, wird Grossbritannien die EU verlassen. Der Brexit wird dann Tatsache. Wie das zukünftige vertragliche Verhältnis zwischen der Insel und dem Kontinent dann aussehen wird, steht in den Sternen.

Eine Lösung der offenen Streitpunkte wie die Grenze zwischen Irland und Nordirland ist nicht in Sicht. Dabei können es sich weder Grossbritannien noch die EU leisten, Ende März mit einem vertragslosen Zustand dazustehen.

Weiterlesen

Geld- und Zinspolitik: Lange kann die SNB nicht mehr ruhig bleiben

10.09.2018 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Geld- und Zinspolitik: Lange kann die SNB nicht mehr ruhig bleiben
Jetzt bewerten!

Am 20. September wird die Nationalbank ihren geldpolitischen Entscheid bekanntgeben. Sie wird ihr Zinsziel nicht ändern und weiter einen Libor-Satz von -0.75% anstreben. Interessieren werden vor allem die Aussagen zum Franken und allfällige Hinweise auf die zukünftige Zinspolitik.

Erfahrungsgemäss wird sich die SNB zu diesen Themen aber bedeckt halten. Sie wird die Gefahr eines zu starken Frankens betonen und ihre Bereitschaft für Interventionen bestätigen. Bezüglich Zinsen wird sie gar nichts sagen. Sowohl beim Franken als auch bei den Zinsen wird die SNB aber irgendwann Farbe bekennen müssen.

Weiterlesen

Zuversicht an der Wall Street – trotz politischer Turbulenzen

18.06.2018 |  Von  |  Finanzen, News  | 
Zuversicht an der Wall Street – trotz politischer Turbulenzen
Jetzt bewerten!

328 km ist New York von Washington entfernt. Für amerikanische Verhältnisse ist das ein Klacks. Dennoch scheinen die politischen Turbulenzen und die immer schriller werdenden Drohungen und Gegendrohungen im Handelsstreit zwischen der Regierung Trump und dem Rest der Welt für die Wall Street weit entfernt zu sein.

Die amerikanischen Aktienindizes haben seit Anfang Mai 5% zugelegt. Einen grösseren Einbruch gab es in dieser Zeit nie.

Weiterlesen