Author Archive

Steht den Aktien ein neues goldenes Jahrzehnt bevor?

27.07.2020 |  Von  |  Finanzen, News  | 

Zwischen 2010 und 2019 stieg der Swiss Performance Index um 128% oder durchschnittlich 8% pro Jahr. Dabei wurde die erste Erholung der Kurse nach dem Taucher in der Finanzkrise noch nicht berücksichtigt.

Verschiedentlich gab es deutliche Kursrückschläge wie im Sommer 2011, im Frühjahr 2016 oder im vierten Quartal 2018. Dennoch war es eine der längsten Boomphasen der Börsengeschichte. Unterstützt wurde sie durch eine wirtschaftliche Wachstumsperiode, die länger dauerte als in früheren Zyklen.

Weiterlesen

Zeit der Zinsen ist vorbei – heute heisst die Devise: Mehr Geld

22.06.2020 |  Von  |  Finanzen, News  | 

Der Reigen der geldpolitischen Entscheide der Zentralbanken ist vorbei und eine der früheren Hauptrollen an diesen Veranstaltungen wurde auf die hinteren Zuschauerreihen verbannt: Der Leitzins. Pro Forma wurde von den Zentralbank-Chefs erwähnt, dass die Leitzinsen unverändert belassen werden.

Während die Fed im Ausblick zumindest sagte, dass sie den Zins lange tief halten werde, sucht man in der geldpolitischen Lagebeurteilung der Nationalbank einen Zinsausblick vergebens. Es wird nicht einmal mehr angemerkt, dass die SNB bei Bedarf den Leitzins weiter senken kann.

Weiterlesen

Tiefe Zinsen schmerzen mehr als volatile Aktienmärkte

15.06.2020 |  Von  |  Finanzen, News  | 

Die Coronavirus-Pandemie setzt die Anleger einem Wechselbad der Gefühle aus. Der Absturz im März strapazierte die Nerven und liess den einen oder anderen daran zweifeln, ob seine Aktienquote nicht doch zu hoch angesetzt ist.

Die Erholung der Aktienkurse war Balsam für die Anlegerseele, bevor die Angst einkehrte, man könnte das nächste Kursrally verpassen. Der Einbruch der Kurse nach den düsteren Aussichten von Fed-Präsident Powell für die Wirtschaft brachte die Erkenntnis an die Aktienmärkte zurück, dass die Krise noch nicht vorbei ist.

Weiterlesen

Rettungsmassnahmen: Kollateralschäden werden in Kauf genommen

25.05.2020 |  Von  |  Finanzen, News  | 

Eine Lehre aus der Finanzkrise 2008 war, dass Rettungsmassnahmen dann wirken, wenn sie beeindrucken. Beeindrucken tun sie vor allem, wenn sehr viel Geld in die Hand genommen wird. Sowohl die Politiker als auch die Zentralbanken leben in der Corona-Krise diesen Grundsatz bis zum Exzess aus.

Ein staatliches Milliardenpaket, um die die Unternehmen und die Konsumenten über die Rezession zu retten, folgt dem anderen. Dabei werden die Beträge immer grösser, wie der Vorschlag für ein EU-Paket von 500 Milliarden Euro zeigt. Die Zentralbanken pumpen ihrerseits Hunderte von Milliarden in die Kreditmärkte, um das Finanzsystem zu sichern. Der kurzfristige Erfolg ist wichtig. Die langfristigen Konsequenzen werden bewusst in Kauf genommen.

Weiterlesen

Wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie: Inflation oder Deflation?

18.05.2020 |  Von  |  Finanzen, News  | 

Unter den vielen Schreckgespenstern, die rund um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie an die Wand gemalt werden, nehmen die Deflation und die Inflation viel Raum ein. Dabei wird je nach Autor das Eine oder das Andere als unvermeidlich dargestellt.

Da sie sich gegenseitig ausschliessen, muss zumindest die eine Hälfte der Autorenschaft daneben liegen.

Weiterlesen

Corona-Krise: Die Währungen sind das schwächste Glied in der Kette

06.04.2020 |  Von  |  Finanzen, News  | 

Die Anleger schauen gebannt auf die Aktienindizes. Tagesverluste von 3% und mehr lösen neue Ängste aus. Tagesgewinne von 3% und mehr lassen die Hoffnung aufkeimen, das Schlimmste an den Börsen wäre vorbei.

Unterdessen steigen die Verluste in einem Bereich, der nicht in den Schlagzeilen steht: Die Hochzinswährungen und die Währungen der Schwellenländer haben gegenüber dem Franken seit Mitte Februar deutlich an Wert der verloren.

Weiterlesen

Seltsame Entwicklung bei den Zinsen im Schatten der Aktienmärkte

23.03.2020 |  Von  |  Finanzen, News  | 

Die Kreditrisikoprämien bei den Unternehmensanleihen steigen in den Himmel. Das ist nachvollziehbar, da die Gefahr von Zahlungsausfällen bei Schuldnern mit einer schlechten Bonität gestiegen ist. Zudem versiegt die Liquidität in diesem Segment rasch und Zwangsverkäufe, beispielsweise um Rückzüge von Anlagefonds zu decken, treiben die Prämien zusätzlich in die Höhe.

Nur schwer nachvollziehbar ist dagegen die Entwicklung bei den sicheren Staatsanleihen wie den Eidgenossen-Anleihen oder den US- Treasuries. Die Rendite der 10-jährigen Obligation der Eidgenossenschaft ist bis am 9. März auf -0.94% gesunken.

Weiterlesen