28 Januar 2016

Autoneum plant Werk im Iran

Der Automobilzulieferer Autoneum mit Sitz in Winterthur plant den Bau eines Werks im Iran. Aktuell führt Autoneum Gespräche mit den zwei grössten französischen Autobauern Renault und PSA Peugeot Citroën über den Markteinstieg. Die beiden Fahrzeugproduzenten haben bereits in der Vergangenheit im Iran produziert und planen jetzt ihre Rückkehr in diesen Markt. „Auch wir wollen das Potenzial des iranischen Marktes nutzen, aktuell besteht dort ein starker Nachholbedarf”, sagt Autoneum-Chef Martin Hirzel zur „Handelszeitung”. Aber nicht nur Renault und PSA planen den Wiedereinstig im Iran.

Weiterlesen

Neu: Treuhand-App für Steuerkunden

Auch vor Treuhand-Unternehmen macht die Digitalisierung nicht halt. Durch die Verbreitung von Smartphones und veränderten Kundenbedürfnissen haben sich neue Möglichkeiten eröffnet. Mit der TreuhandApp wird eine neue Generation von Steuerkunden angesprochen. Die Kunden wünschen, den Sortier- und Sammelprozess von Steuerunterlagen zu vereinfachen und mit dem Smartphone abzuwickeln. Diese Generation wird mit der TreuhandApp angesprochen. Nicht umsonst war das Thema Digitalisierung das Haupttraktandum am diesjährigen World Economic Forum WEF.

Weiterlesen

Frauen in Unternehmen weiter unterrepräsentiert

Frauen kommen in Unternehmen nicht voran. So werden in Europa bis 2025 voraussichtlich nur 37 Prozent der Fach- und Managementpositionen von Frauen besetzt werden. Das entspricht dem Stand 2015. Im selben Zeitraum steigt der Anteil weltweit um nur 5 Prozent auf 40 Prozent. Dies sind Ergebnisse der neuen Mercer-Studie "When Women Thrive", für die fast 600 Unternehmen und Organisationen befragt wurden, davon 21 Prozent in Europa. In Lateinamerika wird sich der Frauenanteil voraussichtlich von 36 auf 49 Prozent erhöhen, in Australien und Neuseeland von 35 auf 40 Prozent, in Kanada und den USA um nur einen Prozentpunkt auf ebenfalls 40 Prozent und in Asien von 25 auf 28 Prozent.

Weiterlesen

Rivella im neuen Kleid!

Ab Frühjahr 2016 bekommt Rivella einen neuen Look. Den Auftritt der Schweizer Traditionsmarke hat die Rivella AG zusammen mit dem erfolgreichen Designer Yves Béhar runderneuert. Der neue Auftritt von Rivella wird ab Frühling 2016 jünger und dynamischer. Gleichzeitig bleibt die Unternehmung ihrer über 60-jährigen Geschichte treu.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});