29 April 2014

Nutzen Sie Ihre Zeit effektiv und selbstbestimmt

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Stecken Sie mal wieder in Ihrer ganz persönlichen Zeitfalle? Sicher, Sie haben die notwendigsten Aufgaben im Griff, aber der Termindruck für das aktuelle oder bereits das nächste Projekt wächst von Tag zu Tag? Wenn dieses Gefühl schon länger andauert, sollten Sie sich überlegen, wie Sie diesen Stressfaktor abbauen und ein vernünftiges Zeitmanagement für Ihren Büroalltag entwickeln können. Aber: Von alleine wird das nicht passieren. Sie müssen schon entschlossen an die Sache herangehen und die Initiative ergreifen, damit Sie eine dauerhafte und nachhaltige Lösung für Ihr Zeitproblem finden.

Weiterlesen

Weniger Schlaf, weniger Leistung - das gilt auch für Führungskräfte

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Burn-out bei Führungskräften ist seit Jahren ein viel beschriebenes Thema. Eine der Ursachen dafür liegt wahrscheinlich darin, dass Manager zu wenig schlafen. Der permanente Konkurrenzdruck fordert lange Arbeitszeiten, Geschäftsreisen per Flugzeug rund um den Globus tun ihr Übriges. Es gilt als ungeschriebenes Gesetz, dass Top-Kräfte mit wenig Schlaf auskommen müssen, um den Anforderungen ihres Berufs gerecht zu werden. Ist das wirklich so? Oder ist die Zeit für einen grundlegenden Wandel gekommen?

Weiterlesen

Präsentationen im Unternehmen - Überzeugen Sie auch persönlich, nicht nur mit Inhalten!

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Zu den alltäglichen, aber wichtigen Aufgaben einer Führungskraft gehören Präsentationen vor Kollegen und Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Kunden. Die Bedeutung und Tragweite dieser "Disziplin" werden oftmals unterschätzt. Denn bei einer Präsentation geht es nicht allein um Fakten und Inhalte. Als Vortragender stehen Sie selbst im Fokus der Aufmerksamkeit. Eine gute Präsentation vermittelt nicht nur ansprechend verpackte Informationen, sondern steigert auch Ihre eigene Reputation bei Ihren Zuhörern.

Weiterlesen

Die stille Kommunikation - Körpersprache Teil 1

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Wir können sie nicht einfach abstellen oder unterdrücken - unsere Körpersprache transportiert unsere Gedanken und Emotionen, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Unsere Körperhaltung verrät viel über unsere innere Haltung, unsere Einstellung zu unserem Gesprächspartner. Oft spielt es keine Rolle, was jemand sagt: An seiner Körpersprache können wir - ebenfalls meist unbewusst - erkennen, ob er sicher oder unsicher ist, ob er die Wahrheit sagt oder lügt. Wir nehmen also einerseits die Diskrepanz zwischen gesprochenem Wort und körperlichen Signalen wahr, andererseits sehen wir die Authentizität einer Person, wenn Körpersprache und Rede kongruent sind. Die stille Kommunikation - Körpersprache Teil 1 Die stille Kommunikation - Körpersprache Teil 2 In gewisser Weise ist unsere Körpersprache verkümmert. Kaum jemand hat gelernt, die positiven Eigenschaften zu nutzen, die sich aus einem gelungenen Zusammenspiel verbaler und nonverbaler Kommunikation ergeben. Als Kinder lernen wir sprechen und perfektionieren mit der Zeit unseren Wortschatz, unsere Grammatik und die richtige Aussprache. Unsere Mimik und Gestik hingegen trainieren wir fast nie, sie passieren immer unbewusst und "automatisch". Genau damit hängt auch zusammen, dass wir Menschen, die nicht die Wahrheit sagen oder wenig Selbstbewusstsein haben, bereits durchschauen können, bevor sie überhaupt ein Wort gesagt haben.

Weiterlesen

Ja, aber ... - Über den richtigen Umgang mit Einwänden

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Einwände sind eine völlig normale Sache und kommen in jedem Gespräch zwischen zwei und mehr Menschen vor. Allerdings werden sie gerade in beruflichen Situationen oft als Hindernisse empfunden, die einen Gesprächserfolg vereiteln können. Dabei liegt das Problem meistens gar nicht bei den Einwänden, sondern im richtigen Umgang mit ihnen. Tatsächlich stellen sich Einwände bei genauerer Betrachtung am Ende als offen gebliebene bzw. ungeklärte Fragen heraus. Aber auch ein echter Einwand muss keine unüberwindliche Hürde darstellen. Der folgende kleine Leitfaden soll Ihnen helfen, mit Einwänden richtig umzugehen.

Weiterlesen

Alstom, General Electric, Siemens - Wird aus dem Übernahmeangebot eine Übernahmeschlacht?

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Dass es mit Frankreichs Wirtschaft seit Jahren nicht zum Besten steht, dürfte allgemein bekannt sein. Vor allem die grossen Konzerne, die "nationalen Champions", mussten zuletzt arg Federn lassen. Bei Peugeot beispielsweise ist ein neuer Grossaktionär aus China eingestiegen, dessen Ziele bisher unklar sind. Der Zementkonzern Lafarge fusioniert mit dem Schweizer Konkurrenzunternehmen Holcim und wird in die Schweiz abwandern. Die Publicis Gruppe, die weltweit zu den Top 3 der grössten Werbedienstleister gehört, geht mit dem amerikanischen Konkurrenten Omnicom zusammen. Das neue Unternehmen will sich in den Niederlanden ansiedeln und in Grossbritannien Steuern zahlen.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});