Lexinta eröffnet Niederlassung in ehemaliger Budapester Börse

06.12.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Lexinta wird ihre neueste Niederlassung Lexinta KFT in Budapest eröffnen. Das Büro wird sich in einem UNESCO-Kulturerbe-Gebäude, dem ehemaligen Sitz der Budapester Börse in der Váci út 1 befinden.

Die Eröffnung des neuen Büros repräsentiert das nachhaltige Wachstum der unabhängigen Schweizer Asset-Management Gruppe, die global tätig ist mit dem Ziel, den Marktanteil in den Märkten Europa und Asien zu erhöhen. Die Eröffnung des Büros in Budapest folgt der Büroeröffnung in Hong Kong im Mai 2015.

Lexinta AG Präsident Bismark Badilla sagt: „Lexinta hatte schon immer eine starke Beziehungen zu Mittel- und Osteuropa. Die Eröffnung unseres Budapester Büros bestätigt unser Engagement in dieser Region und zeigt unser stetiges, internationales Wachstum. Wir freuen uns darauf, unsere bestehenden Beziehungen aufrechtzuerhalten, sowie neue durch unser Büro in Ungarn aufzubauen.“

 

Quelle: Lexinta
Artikelbild: Budapest, Ungarn (© GTS Productions – shutterstock.com)

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Lexinta eröffnet Niederlassung in ehemaliger Budapester Börse

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.