Italien setzt auf Steuerentlastung

30.09.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Innovative Vorhaben sollen von 2018 bis 2024 in Italien mit Steuererleichterungen und Sonderabschreibungen im Gesamtwert von 13 Mrd. Euro gefördert werden.

Die Steuerentlastungen des Förderprogramms der italienischen Regierung „Piano Industria 4.0“ fallen somit deutlich umfangreicher aus als die Frankreichs (10 Mrd.) und Deutschlands (1 Mrd.).

Schwerpunkte der Förderung

„Zusätzlich vorgesehen sind flankierende Massnahmen über zehn Mrd. Euro“, verdeutlicht Carlo Calenda, Leiter des italienischen Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung. Dazu gehören vor allem der Ausbau der Breitbandkommunikation (6,7 Mrd. Euro), die steuerliche Freistellung betrieblicher Produktivitätsprämien (1,3 Mrd. Euro) und die Einrichtung eines Garantiefonds für mittelständische Unternehmen (900 Mio. Euro).

Infolge der erhofften Schubkraft des Programms, so der Minister, dürften die Privatinvestitionen um jährlich zehn Mrd. Euro steigen. Bei den privaten Ausgaben für Forschung und Entwicklung wird in den kommenden vier Jahren eine Zunahme von 11,3 Mrd. Euro erwartet.

Die Initiative der italienischen Regierung wird von fast allen massgeblichen Industrievereinigungen und Fachverbänden des Landes gutgeheissen. Sie biete die Möglichkeit, grösstmögliche Synergien zwischen Privatwirtschaft und öffentlichem Sektor zu erzielen.

Mittel gegen die Deindustrialisierung

Mit ins Boot geholt werden sollen auch die führenden Forschungseinrichtungen und Gewerkschaften der Mittelmeerhalbinsel. „Industria 4.0 ist wahrscheinlich die letzte Chance, die schleichende Deindustrialisierung des Landes zu stoppen“, unterstreicht Calenda abschliessend. Der Anteil des verarbeitenden Gewerbes am Bruttoinlandsprodukt liege bei nur 15 Prozent und müsse deshalb nachhaltig gesteigert werden.

 

Artikel von: pressetext.redaktion
Artikelbild: © Paolo Cipriani – istockphoto.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Italien setzt auf Steuerentlastung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.