Beim Telemedizin-Unternehmen Lifewatch tobt Machtkampf

01.09.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Beim Telemedizin-Unternehmen Lifewatch tobt Machtkampf
Jetzt bewerten!

Beim börsenkotierten Telemedizin-Unternehmen Lifewatch tobt ein Machtkampf. Zwei Lager stehen sich im Verwaltungsrat unversöhnlich gegenüber bei der Frage, wer das Unternehmen leiten soll. Das bestätigen mehrere gut informierte Quellen der „Handelszeitung“.

Eine Gruppe um Verwaltungsrat Patrick Schildknecht möchte den aktuellen Firmenchef Stephan Rietiker absetzen. Eine Mehrheit um Verwaltungsrat Antoine Hubert hält dagegen an ihm fest. Investor Hubert ist mit einem Aktienanteil von über 10 Prozent der neue starke Mann bei Lifewatch.

In der Angelegenheit ist inzwischen eine Beratungsfirma eingeschaltet worden. Sie soll Vorgänge im Vorfeld einer kürzlich abgehaltenen Telefonkonferenz des Verwaltungsrats untersuchen und unter anderem klären, ob mehrere freiwillige Kündigungen beim Unternehmen im Zusammenhang mit dem Machtkampf stehen.

Lifewatch bietet Überwachungsdienstleistungen vor allem für Herzpatienten an. Im Frühling musste das Unternehmen eine Kapitalerhöhung durchführen, nachdem die Beilegung zweier Rechtsfälle in den USA zu Kosten in Millionenhöhe geführt hatte.

 

Artikel von: Handelszeitung
Artikelbild: iluistrator – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Beim Telemedizin-Unternehmen Lifewatch tobt Machtkampf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.