Mit den eigenen Talenten Geld verdienen: Dienstleistungen online anbieten

13.10.2015 |  Von  |  Dienstleistungen

Geschätzte Lesezeit: 7 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Mit den eigenen Talenten Geld verdienen: Dienstleistungen online anbieten
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Sie haben Talente. Talente, die Sie bisher nur als Hobbys ausüben. Doch wie wäre es, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden und mit diesen Fähigkeiten auch noch Geld zu verdienen?

Private Dienstleistungen online anbieten: Das ist ein wachsender Markt, der inzwischen einige Vermittlungsportale hat entstehen lassen. Davon können Sie profitieren, wenn Sie eine Dienstleistung anzubieten haben. Unser kleiner Ratgeber zeigt Ihnen, wie Sie dabei am besten vorgehen.

Eigene Webseite oder Vermittlungsplattform?

Bevor Sie sich um die eigentliche Dienstleistungsbeschreibung bemühen, sollten Sie sich zunächst im Klaren darüber sein, wo Ihr Angebot denn veröffentlicht werden soll. In Frage kommen einerseits die eigene Homepage, andererseits das spezialisierte Dienstleistungsportal.

Die eigene Webseite bietet den Vorteil, dass Sie Ihre Vorstellungen nach Lust und Laune umsetzen können. Mit einer eigenen Webseite funktioniert auch das „Branding“, also das Entwickeln einer eigenen Marke, viel besser. Aber selbst wenn das für Sie keine Rolle spielt, steht als Pluspunkt immer noch die Kostengünstigkeit – sofern Sie die Webseite nicht extern erstellen lassen. Wobei: Angesichts der Preise einiger Dienstleistungsportale amortisiert sich die Investition bald wieder.

Ein Nachteil ist natürlich der hohe Zeitaufwand für die Erstellung und Wartung der Webseite. Was zudem manche nicht vor Augen haben: Eine Webseite bringt nur etwas, wenn sie auch gefunden wird. Bei privaten Dienstleistungen dürfte die Haupt-Trafficquelle sicherlich Google sein. Kennen Sie sich in Suchmaschinenoptimierung aus? Falls nicht, werden hier weitere Kosten für einen SEO-Experten fällig. Auch Google AdWords, welches gerade für Dienstleistungen ein wertvolles Tool ist, kostet Geld und will erst einmal richtig eingestellt werden.

Wem eine eigene Webseite eine Nummer zu gross ist oder wer schlichtweg keine Lust auf den ganzen Aufwand hat, ist bei einem Vermittlungsportal möglicherweise richtig.


grafik


ie eigene Webseite bietet den Vorteil, dass Sie Ihre Vorstellungen nach Lust und Laune umsetzen können. (Bild: © ronstik - shutterstock.com)

ie eigene Webseite bietet den Vorteil, dass Sie Ihre Vorstellungen nach Lust und Laune umsetzen können. (Bild: © ronstik – shutterstock.com)


Vorteile eines Dienstleistungs-Vermittlungsportals:

  • Einfache Registrierung
  • Webspace sofort verfügbar
  • Professionelles Seiten-Layout
  • Gute Auffindbarkeit
  • Kein Aufwand mit SEO und ggf. auch nicht mit AdWords, da dies der Betreiber übernimmt
  • Kein Stress mit Rechnungen, Abrechnung übernimmt der Betreiber

Als einziger möglicher Nachteil sind die Kosten zu nennen. Diese bewegen sich im Bereich von CHF 20 bis CHF 80 und mehr pro Monat, je nach Leistungspaket. Dazu kommen noch z. T. Kommissionen und Bearbeitungsgebühren. Da wird es für den kleinen Gelegenheitshandwerker schon eng.

Die Dienstleistung online richtig beschreiben

Die folgenden Ausführungen sind zum Teil einer aktuellen Handreichung für Handwerker entnommen. Unter handwerklichen Leistungen kann man im weiteren Sinne dabei auch solche verstehen, die ein physisch erfahrbares Produkt zur Folge haben, also auch Frisöre, Tanzlehrer und Haushaltshilfen. Diese Dienstleistungsgruppe dürfte die klare Mehrheit am privaten Dienstleistungsmarkt ausmachen. Aber auch für Nicht-Handwerker gelten die folgenden Tipps gleichermassen.

1. Erstellen Sie eine Übersicht Ihres Dienstleistungsangebots

Dass eine Frisörin Haare schneiden kann, ist klar. Aber haben Sie vielleicht auch spezielle Frisuren auf Lager? Colorationen? Besondere Kuren für Damen oder preiswerte Schnitte für Herren? Ihre Seite sollte eine komplette Übersicht Ihrer Dienstleistungen in Textform beinhalten. Und übersichtlich sollte die Übersicht natürlich auch sein.

2. Strukturieren Sie Ihre Dienstleistungen

Dieser Schritt kann ggf. wegfallen, wenn Ihr Dienstleistungsportfolio nicht sehr umfangreich ist bzw. Sie mit einer Auflistung in Schritt 1 bereits Übersicht geschaffen haben. Ist Portfolio komplexer, empfiehlt sich eine Strukturierung in übersichtliche Bereiche, die dann auch Unterseiten bekommen sollten.

3. Die Überschrift ist entscheidend

Wenn Sie auf einem Portal anbieten, wird Sie die Benutzeroberfläche ohnehin dazu zwingen, eine Kategorie, Kurzbeschreibung sowie Ihren Ort anzugeben. Betreiben Sie eine eigene Webseite, sollten die wichtigsten Keywords – z. B. „Eventmanagement Luzern“ – in den Meta-Texten wie Meta Title und Meta Description auftauchen.

4. Am Anfang der Nutzen

Warum soll der Kunde bei Ihnen buchen? Weil er einen Nutzen davon hat! „Schöne und gepflegte Nägel“ möchte jede Frau – bei Ihnen bekommt sie sie! Am besten beginnen Sie Ihre Beschreibung damit. Dies ist der beste Garant dafür, dass der Kunde weiterliest. Es empfiehlt sich, den zentralen Benefit Ihrer Dienstleistung auch optisch hervorzuheben, z. B. durch Fettformatierung, farbliche Hinterlegung etc.

5. Beschreiben Sie Ihre Dienstleistungen anhand von Eigenschaften

Sie können Interessierten in 5 Sitzungen die wichtigsten Gesellschaftstänze beibringen? Dann erwähnen Sie das. Erwähnen Sie bei der Gelegenheit auch gleich, wie lange eine Session dauert, in welcher Abfolge die Tänze gelehrt werden und was die Schüler mit ihren erworbenen Kompetenzen anfangen können. Warum nicht auch den Ort der Tanzstunden erwähnen? Vielleicht ist es ja ein besonders schönes Studio, das umso mehr zum Teilnehmen einlädt.


Handwerkerleistungen online anbieten: Das ist ein wachsender Markt. (Bild: © Minerva Studio - shutterstock.com)

Handwerkerleistungen online anbieten: Das ist ein wachsender Markt. (Bild: © Minerva Studio – shutterstock.com)


Videos und Bilder verwenden

Bei vielen Dienstleistungen bietet es sich an, Bilder und/oder Videos einzusetzen. Dabei sollten ein paar Punkte beachtet werden, damit die Medien die Kundenakquise wirklich unterstützen und nicht eher behindern:

  • Ein Hauptbild sollte selbstverständlich immer dabei sein – die Menschen sind es inzwischen zu sehr gewöhnt, nur Anzeigen mit Bild anzuklicken.
  • Zusätzliche Bilder innerhalb der Anzeige machen dann Sinn, wenn Sie etwas darstellen, das der Kunde noch nicht kennt. Gestalten Sie Visitenkarten, eignen sich hier ein paar Beispieldesigns perfekt. Bieten Sie als Dienstleistung Rasenmähen an, brauchen Sie jedoch keinen Rasen mähenden Mann abzubilden. Falls Sie aber z. B. einen Rasenmäh-Roboter verleihen, wäre ein Bild des kleinen Gehilfen durchaus angebracht.
  • Achten Sie bei Bildern immer darauf, dass diese eine hohe Qualität
  • Videos sollten immer eine direkte inhaltliche Verbindung zu Ihrem Angebot haben. Am besten nutzen Sie die Gelegenheit und stellen sich selbst und Ihre Dienstleistung kurz vor! Ein sympathisches Gesicht ist ein sehr starkes Verkaufsargument. Falls Sie das nicht können oder nicht wollen, können Sie auch – falls technisch möglich – ein fremdproduziertes Youtube-Video einbinden, das Ihre Tätigkeit perfekt beschreibt.
  • Videos sollten auf keinen Fall länger als 2 Minuten dauern, eher kürzer. Bedenken Sie, Kunden suchen in der Regel nach einer einfachen, schnell verfügbaren Dienstleistung und wollen sich keine Vorträge anhören!

Geeignete Plattformen

Als etablierter Dienstleistungsmarktplatz tut sich zunächst einmal Mila hervor, das es seit 2013 auch als mobile App gibt. Neu ist Shareline, die sowohl privaten als auch gewerblichen Anbietern eine Plattform bietet und Marketing und Verkauf auf eine neue professionelle Ebene vereint. Mehr auf überregionale Firmen fokussiert ist onlinefinden.ch, während sich bei regionalinfo-schweiz vor allem regionale Betriebe finden.

 

Artikelbild: © PureSolution – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Mit den eigenen Talenten Geld verdienen: Dienstleistungen online anbieten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.