Pionierunternehmer

Wechsel in der Unternehmensleitung von Migrolino

Per 1. November 2023 wird Markus Laenzlinger ordentlich in Pension gehen und die Unternehmensleitung von Migrolino an Lorence Weiss übergeben. Der heutige Leiter Direktion Frische beim Migros-Genossenschafts-Bund wird die Erfolgsgeschichte der Migrolino AG als führende Convenience-Anbieterin mit insgesamt mehr als 350 Shops in der Schweiz weiter vorantreiben. Die Migrolino AG gehört zu den führenden Anbietern im Schweizer Convenience-Markt. Sie betreibt heute mit den Brands Migrolino, Mio und Gooods insgesamt mehr als 350 Shops an Bahnhöfen, Tankstellen und in belebten Innenstädten. Seit den Ursprüngen vor 23 Jahren, damals noch als Joint Venture für Bahnhofshops, zeichnet Markus Laenzlinger als Geschäftsleiter für das Unternehmen verantwortlich. Nun geht er im Herbst 2023 ordentlich in Pension. Deshalb hat der Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) die Nachfolge frühzeitig geregelt. Lorence Weiss wird per 1. November 2023 die Unternehmensleitung von Migrolino übernehmen und somit die Nachfolge von Markus Laenzlinger antreten.

Weiterlesen

Brack.ch-Mutterkonzern Competec legt 2022 weiter zu

Inflation, Krieg, erschütterte Lieferketten: Competec gelingt es auch im Ausnahmejahr 2022, weiter zu wachsen. Die Handelsgruppe, zu der der Grosshändler Alltron und der Online-Fachhändler BRACK.CH gehören, erzielt 4,1 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahr. 2022 hat Competec einen konsolidierten Gruppenumsatz von 1,17 Milliarden Franken erzielt. Gegenüber dem Vorjahresumsatz bedeutet das ein Wachstum von knapp 50 Millionen Franken. Damit wächst die Handelsgruppe etwas langsamer als in den Jahren vor Corona. "Wir sind in einem anspruchsvollen Markt und einem herausfordernden Jahr weiter gewachsen. Wir konnten unsere Marktposition dank grossem Engagement aller Mitarbeitenden vielerorts stärken", erklärt Martin Lorenz, CEO der Competec-Gruppe. Das Umsatzwachstum über die gesamte Firmengruppe macht 4,1 Prozent aus. Zulegen konnte Competec am meisten im strategischen Wachstumsfeld Geschäftskunden, teilweise durch die Akquisition des Geschäftsbedarf-Anbieters Schoch Vögtli. Die Konsumstimmung, die gegenüber den beiden ausserordentlichen Pandemie-Jahren etwas schlechter ausgefallen ist, hat dem Umsatzwachstum im Privatkundensegment gleich in zweifacher Hinsicht Grenzen gesetzt: Einerseits bei Competecs Endverbraucherkanälen wie BRACK.CH, andererseits indirekt – über denjenigen Teil der Alltron- und Jamei-Handelspartner, die ihrerseits wiederum Konsument/innen beliefern.

Weiterlesen

Krieg und strauchelnder Kryptomarkt bremsen Start-up-Branche aus

Krieg gegen die Ukraine, steigende Preise, Katerstimmung am Kryptomarkt: Die Bündelung an Krisen trifft auch die Schweizer Start-up-Branche. So wurden im zu Ende gehenden Jahr rund 1.44 Prozent weniger Unternehmen neu in das Schweizer Handelsregister eingetragen als im Vorjahr. Die rückläufige Entwicklung zeigt sich über alle Regionen hinweg, wobei sich der Kanton Zürich mit einem leichten Plus von 2.82 Prozent vergleichsweise gut gehalten hat. Das geht aus den Erhebungen der Online-Plattform STARTUPS.CH hervor. Für 2023 ist angesichts des unsicheren Umfelds weiterhin mit einer verhaltenen Entwicklung zu rechnen. An die Redaktionen: Bei Angabe der Quelle STARTUPS.CH bitte auf die korrekte Schreibweise achten und das „S“ am Ende nicht vergessen, danke.

Weiterlesen

clever fit Franchisenehmer Christian Haertle - Urgestein der Fitnessbranche

Eigentlich wollte Christian Haertle Maschinenbau studieren und begann in jungen Jahren mit einer Ausbildung zum Industrieanlagenmechaniker. „Aber nach sechs Wochen in der Kälte feilen, war dann Schluss“, erinnert er sich schmunzelnd. Als Kraftsportler, der mit 20 seinen ersten Wettkampf absolvierte, war eine seiner nächsten Stationen die Polizei in der Landespolizeischule in Hann Münden.

Weiterlesen

Pionier der Schuhindustrie wurde 70

Am 29. November 2022 feierte Karl Müller III seinen 70. Geburtstag. Dank seiner Erfindungen hat der Thurgauer ETH-Ingenieur und Bewegungswissenschaftler bereits Millionen Menschen weltweit ein gesundes und schmerzfreies Leben ermöglicht. Zudem inspiriert Müllers Idee die grössten Schuhmarken der Welt. Vor 1996 wurden alle Schuhe weltweit nach dem Prinzip „stabilisieren des Fusses“ gebaut. Dadurch wurde die Fussmuskulatur eher geschwächt als trainiert. Entgegen diesem Trend entwickelte Müller genau das Gegenteil und baute eine instabile Sohle, die den Fuss mobilisiert und damit jeden Schritt nutzte, um die Muskulatur am ganzen Körper zu trainieren. Die Technologie der elastisch-federnden Sohle war geboren.

Weiterlesen

Migros-Startup bestsmile verdoppelt die Produktionsfläche in Winterthur

Das Schweizer Dental-Startup bestsmile hat sich innert vier Jahren zum Marktführer für Zahnkorrekturen mit Spezialisierung auf die Herstellung von Alignern und Veneers entwickelt. Nun hat bestsmile die Weichen für noch mehr Wachstum gestellt: Die Produktionsstätte in Winterthur wurde flächenmässig auf 500m2 verdoppelt und bezüglich Infrastruktur stark aufgerüstet. Die Investitionen bedeuten eine Steigerung der Produktionskapazität, und sind ein klares Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Winterthur. bestsmile schafft damit ein hochmodernes Arbeitsumfeld für Zahntechnikerinnen und -techniker.

Weiterlesen

Fabrice Zumbrunnen tritt als Präsident der Migros-Generaldirektion zurück

Fabrice Zumbrunnen hat sich entschlossen, Ende April 2023 als Präsident der Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bundes (MGB) zurückzutreten. Nach zehn Jahren in der Generaldirektion und fünf Jahren als deren Präsident will er beruflich neue Wege gehen. Die Verwaltung des MGB dankt Fabrice Zumbrunnen für seine ausserordentliche unternehmerische Leistung und sein grosses Engagement, mit dem er sehr viel für die Migros-Gemeinschaft erreicht hat. Unter seiner Führung hat sich das Unternehmen strategisch fokussiert, die Führungsposition im Online-Handel erfolgreich ausgebaut und neue Bereiche wie etwa Gesundheit aufgebaut. Die Suche nach der Nachfolge von Fabrice Zumbrunnen wird eingeleitet. Fabrice Zumbrunnen hat der Verwaltung MGB zugesichert, für eine reibungslose Übergangsphase zur Verfügung zu stehen und die Einführung seiner Nachfolgerin oder seines Nachfolgers zu unterstützen.

Weiterlesen

Fabrice Zumbrunnen tritt als Präsident des Migros Bank-Verwaltungsrats zurück

Fabrice Zumbrunnen hat sich entschlossen, per Ende April 2023 als Präsident der Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bundes (MGB) und von seiner Funktion als Präsident des Migros Bank-Verwaltungsrats zurückzutreten. Fabrice Zumbrunnen wird seine Position als Verwaltungsratspräsident der Migros Bank AG per Ende April 2023 aufgeben. Nach zehn Jahren in der Generaldirektion und fünf Jahren als deren Präsident will er beruflich neue Wege gehen.

Weiterlesen

Eine faire Zukunft gestalten: Farmy lanciert Crowdinvesting-Kampagne

Die Geschichte von Farmy geht ins nächste Kapitel: Das Zürcher Start-Up lanciert eine Crowdinvesting-Kampagne und lässt so bestehende und zukünftige Kund/innen sowie Landwirt/innen und Produzent/innen am Erfolg von Farmy teilhaben. Als Tobias Schubert und Roman Hartmann 2014 Farmy gründeten, hatten sie eine klare Vision: Farmy soll ein schweizweiter Marktplatz für Bauern, Bäuerinnen und Lebensmittelproduzent/innen, Schweizer Love Brands und traditionelles Handwerk werden. Ein Hofladen im Internet, der frische Lebensmittel mit transparenter Herkunft verkauft. Damit trafen sie den Nerv der Zeit. Farmy ist heute das drittgrösste eFood-Unternehmen der Schweiz, kann auf eine breite Basis an Stammkund/innen zählen, und bietet diesen ein umfassendes Produktsortiment von mehr als 1’200 authentischen Produzent/innen an, die höchsten Ansprüchen an Qualität, Transparenz und Nachhaltigkeit gerecht werden.

Weiterlesen

ifolor feiert Jubiläum: 60 Jahre Fotos fürs Leben

Die Schweizer Fotoproduktmarktführerin zelebriert dieses Jahr ihr 60-jähriges Bestehen: Mit Spezialrabatten, Online Memo Game und einem magischen neuen Fotoprodukt. 1961 unter dem Namen „Photocolor Kreuzlingen AG“ ursprünglich als Fotolabor für Grosskunden gegründet, gehört ifolor heute zu den 25 umsatzstärksten E-Commerce-Unternehmen der Schweiz, beschäftigt rund 250 Mitarbeitende und ist in 15 Ländern aktiv – in der Schweiz und Finnland als Fotoproduktmarktführerin.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});