Die Schoggi-Erlebnisboutique La Fabrik wird eröffnet

Was macht die Schokolade von Villars seit 1901 so einzigartig? Wie hat sich der Geschmack über die Jahrzehnte verändert und wie hat sich die Marke mit der berühmten Kuh angepasst? Welche handwerklichen Methoden und Produkte werden zur Herstellung dieser echten Schweizer Schokolade verwendet? Seit dieser Woche gibt La Fabrik in Freiburg, die neue Erlebnisboutique von Villars, im Herzen seines neuen Begegnungs- und Entdeckungszentrums Antwort auf diese Fragen. Ausserdem können Besucher/innen Schoko-Köpfli frisch ab Produktion verzehren oder ihre Schokolade mit persönlichen Botschaften versehen.

Bereits 1904 wurde Villars Maître Chocolatier zum offiziellen Lieferanten der gekrönten Häupter Europas und im Laufe der Jahre entwickelte sich die Marke mit Kühnheit und Kreativität weiter, insbesondere durch die Kreation von Likörschokoladen in Tafelform. Es handelt sich hierbei um ein einzigartiges Verfahren, bei dem ein flüssiges Herz in eine dünne Schokoladenhülle eingeschlossen wird – seit 1935 ein Markenzeichen von Villars.


























Das neue Universum La Fabrik

Traditionelles Know-how und lokale Verwurzelung sind seit jeher die Grundpfeiler von Villars Maître Chocolatier. Um diese gemeinsamen Werte zu bekräftigen, lüftete die Marke mit der berühmten Kuh kürzlich den Schleier über die Herstellungsschritte ihrer Schokolade. Das immersive Erlebnis richtet sich an diejenigen, die alles über den Herstellungsprozess bis zur fertigen Schokolade erfahren möchten.

Nach der Einweihung der mittlerweile historischen und bei Freiburger/innen und Tourist/innen wohlbekannten Café-Boutique nur ein paar Schritte von der Produktionsstätte entfernt, unternimmt die Marke nun einen neuen Schritt, indem sie einen einladenden Raum kreiert, der der Begegnung und dem Austausch in einem didaktischen und sensorischen Universum gewidmet ist.

Isabelle Larfeuille, stellvertretende Generaldirektorin von Villars und Projektverantwortliche, erklärt: „Da wir die Türen unserer Schokoladenfabrik nicht für die Öffentlichkeit öffnen können, haben wir uns entschieden, die Geschichte von Villars und ihr gesamtes Know-how nur wenige Meter vom Herstellungsort unserer Schokoladen entfernt zu präsentieren. An einem Ort der Begegnungen und Erfahrungen, der zu diesem Anlass renoviert wurde und zur Dynamik der sich schnell entwickelnden Stadtteile Daillettes und Beaumont beiträgt.“

La Fabrik interpretiert Villars das Schokoladenangebot neu

Die berühmten Schoko-Köpfli werden frisch von der Produktion verzehrt oder mit Buchstaben versehen, um persönliche Botschaften zu übermitteln. Feinschmecker kaufen ihre Lieblingsschokolade am Meter oder wählen ihre Zutaten, um eine eigene Tafel zu kreieren. Alle diese neuen Angebote werden vom Maître Chocolatier Villars und seinem Team einige Meter von der Fabrik entfernt, im Atelier Villars, von Hand hergestellt. Ausserdem dienen kreative Workshops dazu, das Publikum in den Genuss von Schokolade einzuführen.

 

Quelle: elliott
Bildquelle: elliott

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Die Schoggi-Erlebnisboutique La Fabrik wird eröffnet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});