Kehrt auf dem deutschen Markt Ruhe ein?

11.09.2019 |  Von  |  Finanzen, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Kehrt auf dem deutschen Markt Ruhe ein?
Jetzt bewerten!

Nachdem es in letzter Zeit auf dem deutschen Markt, wie allgemein in Europa, recht unsicher ausgesehen hat, dürfte nun wieder etwas Ruhe einkehren. Verantwortlich dafür ist vor allem die Tatsache, dass auf diversen politischen Streitplätzen vermehrt an Lösungen gearbeitet wird.

So ist in Italien genauso ein wenig Ruhe eingekehrt wie in Hong Kong, wo sich abzeichnet, dass das umstrittene Auslieferungsgesetz womöglich doch nicht in Kraft treten wird. Die Rückkehr zur normalen Tagesordnung dürfte dem Markt in Hong Kong einen Aufschwung bereiten, der sich hoffentlich auch positiv auf die Märkte in Europa und in den USA auswirken wird.

Neue Verhandlungen stehen zudem auch schon bald wieder zwischen den USA und China an. Die Hoffnung auf eine Lösung in diesem Handelsstreit dürfte mittelfristig für eine weitere Erholung der Märkte sorgen. Jedoch ist weiterhin zu beachten, dass nach wie vor ein wenig Vorsicht geboten ist, solange sich zwei Grossmächte über wirtschaftliche Angelegenheiten streiten. Je nachdem, wie sich der Streit zwischen den USA und China weiterentwickelt, könnten sich die Zinsen in die eine oder andere Richtung bewegen. Allgemein wird allerdings von den Experten eine Senkung der Zinsen als einzige sinnvolle Lösung für den amerikanischen Kapitalmarkt erwartet.

Ein Blick über die Grenzen hinaus lohnt sich

Während sich der Swiss Market Index (SMI) seit einer Baisse im August so langsam wieder auf dem Weg zurück in positivere Sphären befindet, dürfte sich ein Blick über die Grenzen lohnen: So sind auch in Deutschland interessante Entwicklungen zu beobachten. Nach einem über längere Zeit eher schlechten Geschäftsgang muss sich dort ThyssenKrupp aus dem Deutschen Aktienindex (DAX) verabschieden. Obwohl der Abgang des Stahlgiganten aus dem Index beschlossene Sache ist, zeigt ThyssenKrupp nun auf einmal wieder positive Tendenzen. Handelt es sich dabei einfach um eine Trotzreaktion oder blüht das Unternehmen entgegen aller Erwartungen doch noch einmal auf?

Geld verdienen lässt sich aktuell auf dem deutschen Markt auch mit anderen Werten, die sich kurz- oder auch längerfristig in einem Aufschwung befinden. Die allgemeine Beruhigung der Märkte zeigt sich allerdings nicht nur bei den Aktienkursen. So hat auch der Euro im Vergleich zum Dollar wieder an Wert gewonnen und die Ölpreise haben ebenfalls ein wenig zugenommen. Einzig der Preis für die Unze Gold hat sich leicht negativ entwickelt. Gespannt dürfte man auch darauf sein, was der dreitägige Besuch in China von Bundeskanzlerin Angela Merkel zu den wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Nationen beitragen wird.


ThyssenKrupp zeigt wieder positive Tendenzen. (Bild: nitpicker - shutterstock.com)

ThyssenKrupp zeigt wieder positive Tendenzen. (Bild: nitpicker – shutterstock.com)


Vieles zu beobachten

Wer mit CFD Trades erfolgreich sein möchte, ist aktuell an vielen Fronten gefordert. Gerade in der Politik stehen etliche Entscheidungen an, die die Kurse in die eine, aber auch in die andere Richtung schicken könnten. Einige Ankündigungen, wie der amerikanische Arbeitsmarktbericht, mögen eher weniger Einfluss auf die Märkte in der Europäischen Union und der Schweiz haben, doch andere dürften auch hier zu verspüren sein. Sollte beispielsweise bald eine Entscheidung bezüglich Brexit fallen, würde dies zumindest zu einer Sicherheit führen, da klar wäre, wie sich diese Angelegenheit entwickelt. Die aktuelle Verunsicherung hemmt die Märkte mehr als dass sie sie fördert.

Definitiv verkehrt wäre in diesem Moment, einfach blindlings auf Aktien mit möglichst hohen Dividenden zu setzen. Einerseits ist es allgemein schwierig, in der aktuellen verzwickten Lage solche Aktien zu finden. Andererseits ist eine hohe Dividende oft ein wenig trügerisch, denn sie trägt wenig dazu bei, dass die Firma, die diese Dividende ausschüttet, auch wirklich ihre Substanz erhalten kann. Einmalige hohe Dividenden mögen kurzfristig sehr attraktiv sein. Sie bergen allerdings bei einer längerfristigen Investition ein gewisses Risiko, wenn das Unternehmen nicht in der Lage sein sollte, den notwendigen Cashflow auch über einen längeren Zeitraum garantieren zu können.

 

Titelbild: William Potter – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Kehrt auf dem deutschen Markt Ruhe ein?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.