10 Tipps für Ihre professionelle Visitenkarte

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
10 Tipps für Ihre professionelle Visitenkarte
Jetzt bewerten!

Visitenkarten sind äusserst beliebt. Fast jeder verwendet sie für private oder berufliche Zwecke. Vor allem Unternehmen und Handwerker nutzen sie, um bei den Kunden in Erinnerung zu bleiben.

Der grosse Vorteil von Visitenkarten ist, dass sie alle Kontaktmöglichkeiten vollständig und übersichtlich abbilden.
Aber auch der der Werbeeffekt der kleinen Karten sollte nicht unterschätzt werden.

Moderne Druckverfahren bringen Farbe und Grafik ins Spiel und haben noch viele weitre Effekte zu bieten. Visitenkarten kann man heute einfach, schnell und günstig online erstellen. Dabei sollte man allerdings einige Gestaltungsprinzipien beachten, damit die Visitenkarten ihre Wirkung nicht verfehlen. Dazu finden Sie im Folgenden 10 nützliche Tipps.

Anzeige

EXTREMPRINT.CH GmbH
Hafen 2
9422 Staad

+41 (0)71 850 97 00 (Tel.)
+41 (0)79 469 23 72 (Mobile)

info@extremprint.ch (Mail)
www.extremprint.ch (Web)



Tipp 1: Auf Vollständigkeit und Aktualität achten

Die Visitenkarte sollte alle aktuellen Kontaktdaten enthalten und übersichtlich abbilden. So sind sie für Kunden und Interessenten immer griffbereit. Angegeben werden sollten Name, Berufsbezeichnung, gegebenenfalls Firmenname und Anschrift. Ausserdem dürfen Telefonnummer, Handynummer, Faxnummer und E-Mail-Adresse nicht fehlen. Auch eine Internetpräsenz, wie Webseite oder Blog, kann angelegen werden, so dass sich die Kunden Zusatzinformationen einholen können. Für den Aufdruck der Kontaktdaten sollte eine übliche Standardschrift in geeigneter Schriftgrösse verwendet werden, um die schnelle Lesbarkeit zu gewährleisten. Wichtig ist selbstverständlich auch die Aktualität aller Daten. Bei Veränderungen müssen die Visitenkarten entsprechend angepasst werden.

Tipp 2: Grafik und Farbe ins Spiel bringen

Eine Visitenkarte, die nur Kontaktdaten erhält, bleibt ziemlich unscheinbar. Dies lässt sich ändern, indem man mit Grafik und Farbe operiert. Wählen Sie die typischen Firmenfarben, und fügen Sie das Firmenlogo hinzu, damit die Kunden die Karte auf den ersten Blick zuordnen können. Der Farbdruck lockert das Bild auf und vermittelt einen freundlichen und einladenden Eindruck. Auf diese Weise erhält die Visitenkarte zudem einen Mehrwert für das Marketing, indem es dem Unternehmen optische Präsenz im öffentlichen Raum verschafft.

Tipp 3: Hochwertiges Papier für den Druck

Beim Visitenkarten kommt es nicht nur auf die Optik, sondern auch auf die Haptik an. Daher sollten Sie für die Erstellung hochwertiges Papier bzw. Karton verwenden. Das Kartonpapier sollte stabil und belastbar sein, nicht so schnell knicken oder aufweichen. Auch sollte das Papier vor Ausbleichen und Farbveränderungen geschützt sein. Im Handel ist spezielles Papier für den Visitenkartendruck erhältlich, das diese Anforderungen optimal erfüllt.

Tipp 4: Visitenkarten einschweissen

Gewöhnliche Visitenkarten überleben einen Regenschauer nicht. Wer seine Visitenkarten auch bei schlechtem Wetter im Freien verteilen bzw. auslegen will, sollte sie einschweissen lassen. So bleiben sie dauerhaft vor Feuchtigkeit geschützt. Auch andere Beeinträchtigungen durch Farbe oder durch Knicken bleiben bei eingeschweissten Visitenkarten aus. Die Langlebigkeit und Beständigkeit der Karten werden deutlich erhöht. Wer seine Visitenkarten selbst erstellt, kann sich für das Einschweissen ein Laminiergerät zulegen. Achten Sie beim Kauf darauf, ob das Laminieren in Visitenkartengrösse möglich ist.

Tipp 5: Die Rückseite gestalten

Verleihen Sie Ihrer Visitenkarte einen Zusatznutzen, indem Sie die Rückseite gestalten. Dafür bietet sich vor allem ein Jahreskalender an. So erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass die Visitenkarte vom Interessenten länger behalten wird.

Tipp 6: Visitenkarte nicht überladen

Die Visitenkarte sollte durch ihre Gestaltung in erster Linie auffallen und aus der Masse herausstechen. Fügen Sie aber nicht zu viele Informationen oder Bildelemente hinzu, um die Karte übersichtlich zu halten und nicht zu überladen. Die Kontaktdaten müssen immer den optischen Mittelpunkt der Visitenkarte bilden.

Tipp 7: Auf eine hohe Druckqualität achten

Die meisten Anbieter für den Visitenkartendruck ermöglichen es, eigene Bilder, Logos und Grafiken zu importieren. Sie können nach Wunsch auf der Karte platziert werden. Um eine hohe Druckqualität zu erzielen, sollten diese Elemente über ein hohe Auflösung verfügen.

Tipp 8: Visitenkarten im Lentikulardruck

Wer mit einer besonderen Gestaltungsvariante auffallen will, sollte Visitenkarten im Lentikulardruck erstellen lassen. Mit diesem innovativen Druckverfahren werden dreidimensionale Effekte durch Wackelbilder erzeugt. Ganz ähnlich wie beim Hologramm können abwechseln Bild- und Textelemente erscheinen. Man kann mit diesem Verfahren sogar zwei verschiedene Adressensätze auf derselben Seite unterbringen. Es lassen sich 3D-Effekte mit bis zu sechs Bildvarianten erzeugen.

Tipp 9: Visitenkarten müssen nicht rechteckig sein

Die klassische Visitenkarte ist rechteckig. Dieses Format hat viele Vorteile, denn es bietet viel Platz für die Gestaltung und wird sofort mit einer Visitenkarte assoziiert. Doch wer besonderen Wert auf Kreativität legt, kann auch Karten in anderen geometrischen Formaten erstellen. Kreis, Dreieck, Raute, Quadrat – der Fantasie und Möglichkeiten sind hier keine Grenzen gesetzt.

Tipp 10: Visitenkarten online erstellen

Viele Online Anbieter ermöglichen die individuelle Gestaltung von Visitenkarten direkt am PC. Dadurch benötigen Sie weder ein spezielles Grafikprogramm noch einen hochwertigen Drucker oder besonderes Papier. Die Daten werden einfach über eine nutzerfreundliche Oberfläche eingegeben, zum Druck freigegeben und versandt. Auch eigene Logos, Grafiken und Bilder können problemlos hochgeladen und integriert werden. Wer Visitenkarten in hohen Stückzahlen erstellen lässt, profitiert von günstigen Preisen pro Stück.

 

Titelbild: SFIO CRACHO – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

10 Tipps für Ihre professionelle Visitenkarte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.