Cham ZG: Massiv gegen Freizügigkeitsabkommen verstossen

12.03.2019 |  Von  |  Handel, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Cham ZG: Massiv gegen Freizügigkeitsabkommen verstossen
Jetzt bewerten!

In einem Gastronomiebetrieb haben mehrere Mitarbeitende ohne gültige Papiere gearbeitet. Die Betreiberin erhielt eine Busse von mehreren Tausend Franken.

Zur Bekämpfung der Schwarzarbeit führten die Zuger Strafverfolgungsbehörden in Zusammenarbeit mit dem Amt für Wirtschaft und Arbeit am vergangenen Mittwoch (6 . März 2019), in einem Gastronomiebetrieb in Cham eine Kontrolle durch.

Dabei wurde festgestellt, dass die 47-jährige Geschäftsführerin gesamthaft drei Männer und zwei Frauen ohne gültigen Aufenthaltsstatus und Meldung während mehreren Wochen beschäftigt hatte. Diese Personen waren als Gesellschafterin, Putzkraft, Koch sowie Küchenhilfe im Restaurant tätig.

Die Geschäftsführerin ist geständig, die nötigen Meldungen unterlassen zu haben. Sie erhielt eine Verwaltungsbusse von mehreren Tausend Franken. Auch muss sie die Verfahrenskosten von einigen Hundert Franken zahlen.

Mit einer Busse bis zu 5`000 Franken wird bestraft, wer vorsätzlich oder fahrlässig die Meldepflicht nach Artikel 9 Absatz 1bis der Verordnung über die Einführung des freien Personenverkehrs (VEP) verletzt.

 

Quelle: Zuger Polizei
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Cham ZG: Massiv gegen Freizügigkeitsabkommen verstossen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.