Über 13’000 Tonnen Bewehrungsstahl für das höchste Gebäude der Schweiz

19.11.2018 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Über 13’000 Tonnen Bewehrungsstahl für das höchste Gebäude der Schweiz
Jetzt bewerten!

Mit dem Bau 2 erstellt der Pharmakonzern Roche in Basel derzeit das höchste Gebäude der Schweiz. Für den Bau des Fundaments des neuen Roche-Towers hat die Debrunner Acifer AG Bewehrungen über 2000 Tonnen Bewehrungsstahl und rund 14000 BARTEC® Schraubverbindungen geliefert.

Bis zum Abschluss der Bauarbeiten 2022 wird das Unternehmen insgesamt rund 13000 Tonnen Bewehrungsstahl bereitstellen.

Eine Höhe von 205 Metern, 50 Stockwerke und 2400 Arbeitsplätze: Mit der Errichtung des Bau 2 treibt der Pharmakonzern Roche die Entwicklung seines Forschungsstandorts Basel voran und investiert gleichzeitig in moderne Arbeitsplätze. Das neue Hochhaus überragt den benachbarten Roche-Tower um 9 Stockwerke und gilt künftig als höchstes Gebäude der Schweiz. Nach einer rund dreimonatigen Bauphase wurde nun das Fundament des Roche-Towers fertiggestellt. Die Projektverantwortlichen haben hierfür auf Bewehrungsstahl und Bewehrungstechnik aus dem Sortiment der Debrunner Acifer AG Bewehrungen gesetzt.





Für den Bau der massiven Bodenplatte hat die Debrunner Acifer AG Bewehrungen über 2000 Tonnen Bewehrungsstahl und über 14000 Stück BARTEC® Schraubbewehrungen geliefert. Die Platte misst eine Stärke von 2.5 Metern und weist im höchstbelasteten Bereich 22 Bewehrungslagen auf. Da die einzelnen Bauetappen wegen der Platzverhältnisse und den grossen Stabdurchmesser nicht mit konventionellen Übergreifungsstössen erstellt werden konnte, haben sich die Projektverantwortlichen für eine Lösung mit BARTEC® Schraubbewehrungen entschieden. Da BARTEC® Schraubverbindungen Kräfte optimal übertragen und den grössten Belastungen standhalten, gewährleisten sie ein erdbebensicheres Bauen.

Die Debrunner Acifer AG Bewehrungen hat die Baustelle in Basel während knapp zwei Monaten mit Bewehrungsstahl und Bewehrungstechnik beliefert – in der Spitze mit bis zu 120 Tonnen pro Tag, davon 70 Tonnen BARTEC® Schraubbewehrungen. Bis März 2019 sollen die Rohbauarbeiten der Untergeschosse abgeschlossen sein. Danach beginnt der eigentliche Hochbau. Das Unternehmen wird bis zur Fertigstellung des Towers 2022 insgesamt rund 13000 Tonnen Bewehrungsstahl liefern – davon sind fast 3000 Tonnen schraubbar.

 

Quelle: Debrunner Acifer
Titelbild: obs/Debrunner Acifer/Herzog&DeMeuron,©Roche LTD
Weitere Bilder: obs/Debrunner Acifer AG/zvg

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Über 13’000 Tonnen Bewehrungsstahl für das höchste Gebäude der Schweiz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.