Girls‘ Summit von Plan International Schweiz & Google Schweiz mit 80 Mädchen

12.10.2018 |  Von  |  News, Selbstmanagement
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Girls‘ Summit von Plan International Schweiz & Google Schweiz mit 80 Mädchen
Jetzt bewerten!

Zu Ehren aller Mädchen veranstalteten Plan International Schweiz und Google Schweiz am 11. Oktober einen Girls‘ Summit. Gemeinsam mit 80 Teilnehmerinnen haben sie den Weltmädchentag gefeiert und die Mädchen für die Zukunft gestärkt.

Plan International Schweiz und Google Schweiz führten am Weltmädchentag am 11. Oktober einen Girls‘ Summit durch.

Der Anlass fand am Hauptsitz von Google Schweiz in Zürich statt, an dem 80 Mädchen und junge Frauen zwischen 12 und 22 Jahren teilnahmen. Sie diskutierten Themen wie Mädchen- und Frauenrechte, Bildung oder Beruf. In Workshops lernten sie Roboter zu bauen, oder vor Publikum zu präsentieren.

Wie sechs Frauen 80 Mädchen inspirieren

Plan International Schweiz hat Powerfrauen versprochen und das Versprechen gehalten: Suba Umathevan (CEO Plan International Schweiz), Dr. Annabella Bassler (CFO Ringier), Claudia Thyme (Director Emerging Markets Development, AXA XL, a division of Axa), Marion Schleifer (Software Entwicklerin Master21 Academy) Liesa Sauerhammer (Programmkoordinatorin Plan International Schweiz) und Martina Bürge (Senior Beraterin Bernet Relations) haben ihre Erfolgsgeheimnisse gelüftet und auch gleich praktische Tipps gegeben.

„Auch wenn ihr nicht alle Anforderungskriterien erfüllt, müsst ihr euch auf eure Traumstelle bewerben und beharrlich sein. Wenn man das Potenzial in euch erkennt, wird man euch eine Chance geben“, erzählte Marion Schleifer. Oft waren es auch persönliche Geschichten, die die Teilnehmerinnen faszinierten. So etwa Dr. Annabella Bassler, die über ihre Kindheit in Brasilien und ihren Karriereaufstieg sprach.

„Gemeinsam Unglaubliches erreichen“

Für Suba Umathevan (36) ist der Weltmädchentag eine Herzensangelegenheit: „Alle sprechen über Frauenrechte, Kinderrechte, Menschenrechte – doch niemand spricht über die Mädchen. Dabei leiden vor allem sie am stärksten unter Gewalt und Unterdrückung“, sagte sie. Dass Mädchen auch hierzulande diskriminiert werden, war für die Teilnehmerinnen nicht neu. Danielle Greminger (17) forderte Unterstützung von allen Seiten: „Wir sind klug, wir sind stark und wenn wir uns zusammentun, können wir Unglaubliches erreichen. Das geht aber nur, wenn die Gesellschaft hinter uns steht.“

Plan International ist eine weltweit tätige, politisch und konfessionell unabhängige Kinderrechtsorganisation. Mit der Unterstützung von Plan wurden 2016 17 Millionen Mädchen in 75 Ländern erreicht. Die Organisation setzt sich seit 80 Jahren für Kinderrechte ein und legt einen besonderen Fokus auf die Förderung von Mädchen und jungen Frauen. Plan International hat einen weltweiten Aktionstag für Mädchen initiiert: den „International Day of the Girl Child“.

Titelbild: Dr. Annabella Bassler erzählt von ihrem Karriereaufstieg.

 

Quelle: Plan International Schweiz
Titelbild: obs/Plan International Schweiz/Nicola Tröhler

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Girls‘ Summit von Plan International Schweiz & Google Schweiz mit 80 Mädchen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.