28 November 2017

Augen auf beim Geschenkekauf in Onlineshops! Wichtige Tipps

Verbraucherschützer warnen: Bei den Preisen in Onlineshops geht's drunter und drüber. Wer beim Geschenkekauf nicht genau aufpasst, zahlt viel mehr als andere. Die gute Nachricht: Mit der richtigen Strategie finden Käufer garantiert den besten Preis. Wer im Supermarkt eine Packung Zimtsterne kauft, zahlt an der Kasse das gleiche wie sein Vordermann. Im Internet gelten andere Gesetze. Immer mehr Händler setzen auf eine neue Methode, das sogenannte "Dynamic Pricing". Übersetzt bedeutet so viel wie "dynamische Preisgestaltung". Dahinter steckt ein komplizierter Algorithmus: Welchen Preis Kunden letztlich für ein Produkt bezahlen, hängt immer öfter nicht nur vom Zeitpunkt ab, sondern auch Faktoren wie Surfverhalten, eingesetztem Gerät und Wohnort.

Weiterlesen

Prophet stärkt Standort Zürich: Benjamin Gilgen im neuen Leadership Team

Exzellente Universitäten, innovatives Umfeld, leistungsfähige Infrastruktur und hohe Lebensqualität - der Standort Zürich findet bei internationalen Tech-Unternehmen immer mehr Zuspruch. So ist Zürich mit 2200 Mitarbeitern etwa der grösste Entwicklungsstandort von Google ausserhalb der Vereinigten Staaten. "Zürich wird für internationale Unternehmen als stabiler und innovativer Standort mitten in Europa immer attraktiver", unterstreicht auch Prophet-Partner Benjamin Gilgen, der künftig das Schweizer Prophet-Büro verantwortet, die Bedeutung der Metropole.

Weiterlesen

Comedian-Newcomerin Sam-Elise Etienne beim Campaigning Summit Switzerland

Der Campaigning Summit Switzerland mit seinem Kernanliegen „Networking, Inspiration, voneinander lernen“ geht am 16. März 2018 in die sechste Runde. Das diesjährige Thema „Campaigning for Leadership“ bringt aussergewöhnliche Persönlichkeiten auf die Redner-Bühne. Darunter auch Comedian-Newcomerin Sam-Elise Etienne mit „Peanuts“. „Campaigning soll auch Spass machen“, zitiert Veranstalter Peter Metzinger aus seinem Grundlagenwerk „Business Campaigning“.

Weiterlesen

PostFinance verwendet als erstes Schweizer Finanzinstitut einen Chatbot

Als erstes Schweizer Finanzinstitut setzt PostFinance auf ihrer Website einen digitalen Assistenten ein. Der Chatbot ist rund um die Uhr verfügbar und beantwortet den Kundinnen und Kunden die am häufigsten gestellten Fragen automatisch. Entwickelt hat ihn der IT-Dienstleister ELCA. Der digitale Assistent ist erfolgreich gestartet und geniesst eine hohe Kundenakzeptanz.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});