08 November 2016

KMUMOVE erleichtert Kundenakquisition und -bindung

Bei der gezielten Kundenakquisition und -bindung gibt der neue Online-Service KMUMOVE Hilfestellungen. Er hat auf viele Fragen Antworten und liefert Ideen, Beispiele und Planungs- und Budgetierungsvorlagen. Gezielte Kundenbearbeitung gehört zu den wichtigsten Aufgaben jedes erfolgreichen Unternehmens - und dennoch fallen Kundenakquisition und -bindung oft der operativen Hektik des Alltags zum Opfer. Mit dem neuen Online-Service KMUMOVE lässt sich die systematische Jahresplanung von Kundenaktivitäten ganz erheblich vereinfachen.

Weiterlesen

Schweizerischer Baumeisterverband: Erfolgreiches Engagement für Sprachausbildung

Der Schweizerische Baumeisterverband unterstützt aktiv die Sprachausbildung und die Arbeitsmarktintegration von Inländern mit Migrationshintergrund. Von den Projekten profitieren langjährige Mitarbeiter, die ihre Sprachkenntnisse verbessern wollen ebenso wie Flüchtlinge, die zum ersten Mal auf Schweizer Baustellen arbeiten möchten. Baumeister-Direktor Benedikt Koch konnte an einem Medienanlass der Tripartiten Agglomerationskonferenz in Bern eine erfolgreiche Zwischenbilanz ziehen.

Weiterlesen

Edison – Teilnahme an SGX StockFacts der Börse Singapur

Edison Investment Research - ein international bekanntes Unternehmen für Investment-Research, -Analysen und -Beratung - gibt eine Zusammenarbeit mit der Börse in Singapur (SGX) bekennt. Edison wird Teilnehmer und Research-Anbieter im Rahmen des neu geschaffenen SGX StockFacts Research-Programms. SGX StockFacts hat es sich zum Ziel gesetzt, die Verbreitung und Anwendung von Aktienanalysen zu fördern. Insgesamt soll damit die Bedeutung von Analysen für die an der SGX gelisteten Aktien gestärkt werden. Alle am Mainboard und in der Catalist der Börse von Singapur notierten Unternehmen sind zur Teilnahme am Programm eingeladen.

Weiterlesen

Monika Behr ergänzt die Allianz Suisse-Geschäftsleitung

Die Allianz Suisse erweitert ihre Geschäftsleitung von sechs auf sieben Mitglieder. Ab Mai 2017 wird ihr Leben-Spezialistin Monika Behr zusätzlich angehören. Damitträgt das Unternehmen den wachsendenHerausforderungen im Leben-Geschäft Rechnung. Denn das Geschäftsfeld ist durch grundlegende Veränderungen - sowohl im Marktumfeld, als auch bei den Rahmenbedingungen- gekennzeichnet. Zeitgleich zu der Erweiterung der Geschäftsleitung wird auch das Ressort Produkteaufgespalten. Künftig wird es die beidenneuen Ressorts Leben und Nichtleben geben.

Weiterlesen

Technische Angebote von FinTechs von jedem zweiten Bankkunden weltweit genutzt

Um die Erwartungen der Kunden optimal zu erfüllen, sind Innovation und Zusammenarbeit für Finanzdienstleister und FinTechs gefragt. Die Produkte und Dienstleistungen von mindestens einem FinTech-Unternehmen werden derzeit von etwa der Hälfte aller Bankkunden auf der ganzen Welt genutzt. Das ist das Ergebnis der Studie „World FinTech Reports (WFTR)“. FinTechs befinden sich im Aufschwung und gewinnen bei jungen, technikaffinen und vermögenden Kunden immer mehr an Bedeutung, so das zentrale Ergebnis des WFTR. Der Grund hierfür ist vor allem das Kundenverhalten in aufstrebenden Märkten.

Weiterlesen

Armin Brun verlässt PostFinance

Der stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsleitung PostFinance und Leiter der Marketingabteilung, Armin Brun verlässt PostFinace und wechselt per 1. Januar 2017 zum Konzern Post. Er wird dort mit dem Management des Transformationsprogramms zur Umsetzung des neuen Führungsmodells für die Funktionsbereiche Personal, Finanzen sowie Kommunikation beauftragt. Sein Nachfolger Kurt Fuchs, Leiter Finanzen bei PostFinance, wird neuer stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsleitung. Nach 15 Jahren erfolgreicher Tätigkeit verlässt Armin Brun als stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsleitung PostFinance und Leiter Marketing die Finanzdienstleisterin. Er tritt zum Konzern Post über und verantwortet dort das Management des Transformationsprogramms zur Überführung des Führungsmodells für die Funktionsbereiche Personal, Finanzen und Kommunikation. Er ist direkt Konzernleiterin Susanne Ruoff unterstellt.

Weiterlesen

Lukas Brosi kümmert sich ab Februar 2017 um die Finanzen der Zürich Flughafen AG

Die Nachfolge von Daniel Schmucki als Finanzchef der Flughafen AG Zürich ist geregelt. Sein bisheriger Stellvertreter Lukas Brosi übernimmt das Amt des Chief Financial Officer (CFO) ab 1. Februar 2017. Anfangs Oktober 2016 wurde der Rücktritt des langjährigen Finanzchefs Daniel Schmucki bekannt gegeben. Die Suche nach einem Nachfolger wurde umgehend gestartet. Die Flughafen Zürich AG freut sich, mit der Ernennung des 37-jährigen Lukas Brosi einen internen Nachfolger präsentieren zu können. Er tritt die Stelle als CFO per 1. Februar 2017 an.

Weiterlesen

Höherer Lohn für Migros-Beschäftigte

Ab 1. Januar 2017 werden die Löhne um 0,3 bis 0,7 Prozent steigen. Das hat die Migros-Gruppe mit ihren Sozial- und Vertragspartnern (Landeskommission der Migros-Gruppe, Kaufmännischer Verband Schweiz und Metzgereipersonal-Verband der Schweiz) vereinbart. Dieses Verhandlungsergebnis gilt für die Mitarbeitenden und Branchen, die dem Migros-Landes-Gesamtarbeitsvertrag unterstellt sind.

Weiterlesen

Typische Fragen im Vorstellungsgespräch: So antworten Sie richtig!

Vorstellungsgespräche sind immer eine gewisse Herausforderung. Denn schliesslich möchte man sich im besten Licht zeigen, keine Fehler machen und dennoch realistisch bleiben. Auch wenn sich Inhalt und Verlauf eines Gesprächs nicht vorhersehen lassen, eine Vorbereitung ist dennoch möglich und zu empfehlen. Denn einige Fragen treten mit hoher Wahrscheinlichkeit auf. Und es ist gut, wenn man sie überzeugend beantworten kann. Dies gelingt erfahrungsgemäss mit einer gezielten Vorbereitung besser als mit Spontan-Reaktionen. Die Personalberatung Robert Walters kennt aus ihrer Erfahrung die typischen Fragen, und weiss, wie sie am besten beantwortet werden sollten, um bei einer Stelle zum Zuge zu kommen.

Weiterlesen

Noch nie dagewesen – spezielle Auktionen mit .at-Kurzdomains

Ab sofort ist es möglich, das Internet mit vielen neuen .at-Adressen zu bereichern. Die Domain-Handelsbörse Sedo und die Vergabestelle nic.at starten mehrere Auktionen, bei denen erstmals ein- und zweistellige Domains mit der Endung .at erhältlich sind. Bisher war dies nicht möglich. Die .at-Domains mussten mindestens dreistellig sein. Für bestimmte Bezeichnungen wurden dabei hohe Preise bezahlt: zum Beispiel für pokern.at (36‘000 EUR), xxx.at (12‘500 EUR) und pof.at (7‘300 EUR).

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});