08 Dezember 2014

Teilen ersetzt Kaufen –KoKonsum als der neue Tauschhandel

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Eine Erfolgsgeschichte in den USA ist die Plattform AirBnB. Hier können Privatpersonen gegen Bezahlung ihre Wohnungen Reisenden zur Verfügung stellen. Unter dem Begriff "Share Economy" beginnen solche Angebote zurzeit ihren globalen Siegeszug. Kritisch beobachtet werden derart kommerzielle Angebote hier aber von Kommunen und alteingesessenen Unternehmen der Schweizer Hotelbranche. Etwas zu teilen, was man selbst nur zeitweise nutzt, scheint sinnvoll und überzeugt immer mehr Bürger. Share Economy bedeutet auch Umweltschutz und Gemeinwohlbewusstsein auf dem Wege eigener Initiative. Die persönlich organisierte unabhängige Weise, Geld zu sparen oder sogar einzunehmen und gleichzeitig auch Ressourcen einzusparen, motiviert immer mehr Menschen, sich zu beteiligen. Der individuelle Konsum wird viel unabhängiger von Werbung und damit auch der Verbrauch selbstbestimmter. Wie mit Forschungen zum Thema Glück belegt wurde, bringen weniger Eigentum und Besitz eine grössere Zufriedenheit. Das auch unter dem Begriff Downscaling bekannte Weniger-ist-Mehr-Prinzip wird durch Teilen und Verleihen unterstützt. Die eigene Wahrnehmung verlagert sich hin zum Erleben und Erfahren.

Weiterlesen

Das Comeback des Foulard: Ein Klassiker kehrt zurück.

Schon seit einigen Jahren sind Tücher aus Baumwolle und gestrickte Schals wieder in Mode. Doch wer besitzt heute schon noch ein klassisches Foulard? Die Seidentücher waren lange aus der Modewelt verschwunden. In diesem Jahr melden Sie sich endlich wieder zurück. Auf der diesjährigen Berliner Fashion Week wurden die Foulards zum Blickfang und schnell war den Besuchern klar, dass es sich um ein Must-have im Jahr 2014 handelt. In den kalten Jahreszeiten wird der Klassiker sicherlich überall zu sehen sein.

Weiterlesen

Das Karo meldet sich zurück: Der Modewinter 2015 kommt kariert daher

Im Berufsleben genauso wie in der Freizeit meldet sich das Multitalent Karomuster zurück. Ob kunterbunt, auffallend gross, mit Blumenmuster oder kleinkariert, das altbekannte Muster ist wieder da. Mit der grossen Auswahl ist dafür gesorgt, dass jeder das Passende für sich finden kann. Wirklich aus der Mode verschwunden waren sie natürlich nie, doch jetzt starten sie wieder voll durch. Im Winter 2015 sind karierte Kleider und Accessoires im Trend wie schon lange nicht mehr.

Weiterlesen

Nachwuchs für die Denkmalpflege

Werden Arbeiten an historischen Gebäuden notwendig, kommen speziell geschulte Handwerker zum Einsatz. In der Schweiz gibt es derzeit noch genügend Fachkräfte, die in der Lage sind, diese Arbeit professionell auszuführen. Handwerker im Bereich Denkmalpflege müssen nicht nur hohe fachliche Kompetenz aufweisen, sondern auch ein grosses Gespür und Interesse für das spezifische Arbeiten der Denkmalpflege aufweisen. Damit Nachwuchs folgen und in die Arbeit hineinwachsen kann, ist es wichtig, dass jungen Leuten, die Möglichkeit gegeben wird, Erfahrungen auf dem Gebiet Denkmalpflege zu sammeln, sich weiterzubilden und im entsprechenden Metier einzuarbeiten.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});