Smartwatch: Apple meldet Patent an

30.07.2014 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Smartwatch: Apple meldet Patent an
Jetzt bewerten!

Seit fast zwei Jahren kursieren die Gerüchte, iPhone-Hersteller Apple würde bald eine eigene Smartwatch präsentieren. Bislang wartete man allerdings vergeblich auf ein entsprechendes Gadget mit dem markanten angebissenen Apfel. Doch jetzt scheint man in Cupertino Nägel mit Köpfen zu machen. Apple meldete jüngst das Patent für eine eigene Smartwatch an.

Das Patentamt hat den Daumen bezüglich des Antrags von Apple bereits gehoben. Zugleich offenbaren die wenigen öffentlichen Dokumente bereits einige Details über das jüngste Produkt des kalifornischen Konzerns. Die Smartwatch wird demnach nicht etwa „iWatch“ heissen, sondern die Bezeichnung „iTime“ tragen. Es handelt sich um eine „elektronische Uhr“, die mit einem Touchscreen-Display ausgerüstet ist. Sie verfügt über „zahlreiche Sensoren“, zitieren Medien rund um den Globus übereinstimmend aus dem Patentantrag, und kann mit anderen Geräten wie z. B. dem iPhone gekoppelt werden. Zugleich ist es offenbar möglich, sie über Gesten zu steuern.

Gerüchte hatten offenbar stets einen wahren Kern




Besonders spannend: Die Gerüchte rund um die Smartwatch hatten offenbar stets einen wahren Kern. Die Projektzeichnungen, die dem Patentantrag beiliegen, stammen schon aus dem Jahr 2011. Apple ist also seit mindestens drei Jahren mit der Entwicklung der Uhr beschäftigt und scheint diese nun fertiggestellt zu haben, auch wenn der Konzern offiziell trotz des Patentantrags nicht einmal bestätigt, dass man an einem solchen Gerät arbeitet.

Wann kommt „iTime“ auf den Markt?




Die Frage, die nun noch zu beantworten ist, lautet: Wann entscheidet man sich in Kalifornien dafür, das neue Produkt auf den Markt zu bringen? Viel spricht dafür, dass es nicht mehr lange dauern kann. Bei Apple weiss man selbst am besten, dass solche Patentanträge die öffentlichen Erwartungen schüren. Es handelt sich um eine Form kostenloser PR. Zugleich würde die Produktion der Uhr erklären, wieso es immer wieder Meldungen gibt, die Unternehmen, welche die iPhones bauen, hätten grosse Probleme, die von Apple bestellten Stückzahlen auch erfüllen zu können, da man ausgelastet sei. Darüber hinaus bietet iOS 8, das im Herbst veröffentlicht werden dürfte, bereits einige Funktionen (z. B. eine Medical App), die idealerweise über eine Uhr genutzt werden, weil diese beispielsweise sehr viel besser den Puls messen kann als ein iPhone. Es wäre so keine Überraschung, wenn „iTime“ noch in diesem Jahr auf den Markt käme.

 

Oberstes Bild: © Alexey Boldin – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Smartwatch: Apple meldet Patent an

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.