Mit „Google My Business“ lässt sich der Webauftritt von Unternehmen kinderleicht verwalten

19.06.2014 |  Von  |  Neue Medien, Web
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Mit „Google My Business“ lässt sich der Webauftritt von Unternehmen kinderleicht verwalten
Jetzt bewerten!

Google geht mit grosser Power die Unternehmen an. Google My Business soll dafür Sorge tragen, dass sich Webauftritte von Unternehmen spielend leicht verwalten lassen. Damit trägt Google dem Trend Rechnung, dass nicht nur private Nutzer Klicks und Traffic bringen, sondern auch und besonders Firmenkunden dafür sorgen, dass die Plattform – wie bei Facebook zum Beispiel – stark frequentiert wird.

Mit Google My Business sollen Unternehmen auf bequeme Weise ihren Auftritt via Google aufbauen und plattformübergreifend pflegen können. So weit der Gedankenansatz. Doch wie schaut die Realität aus?



An Google führt im Internet kein Weg vorbei. Das sollte unstrittig und bekannt sein. Darum ist es gerade für Unternehmen wichtig, leicht über die Suchmaschine gefunden zu werden. Noch besser ist es, wenn man einen eigenen Auftritt bei Google hat. Dafür ist jetzt gesorgt, bzw. dafür soll gesorgt werden. Über das neue Feature Google My Business haben Firmen per sofort die Option, die Kernkompetenzen des Hauses Google gezielt anzuspielen. Über Google My Business kann man als Unternehmer zentralisiert und übergreifend für alle Plattformen des Konzerns Informationen streuen.

Jede erstmals eingetragene Information zum Unternehmen – und natürlich auch Änderungen dieser Infos – werden via Google My Business vollkommen automatisiert an die Kerndienste des Konzerns weitergeleitet. Die Einträge oder Änderungen tauchen umgehend auf Google+, in der Suche von Google und natürlich auch bei Google Maps auf. Eine Änderung, drei Bereiche des Suchmaschinengiganten werden tangiert – viel einfacher geht es kaum noch.

Wie nutzt man als Unternehmen Google My Business richtig?

Das Unternehmen Google empfiehlt naturgemäss, den neuen Dienst zu nutzen. Über das von Google geschaffene My Business soll, so das Unternehmen, die Auffindbarkeit von Firmen im Internet massiv verbessert werden. Zusätzlich würden mehr Informationen gestreut und dadurch, dass die Ansichten unabhängig von den genutzten Endgeräten laufen – Smartphones, Tablets, Notebooks, PC – wird die Wahrnehmbarkeit der Unternehmen gesteigert sowie die Ansprache der Zielgruppen leichter von der Hand gehen. Als zusätzliche Features bietet der Suchmaschinenkonzern den Unternehmen an, dass sie via Google My Business Statistiken von Google+ auf simplen Wegen abrufen können, und es wird die Möglichkeit eröffnet, Updates zur Firma sowie Bilder auf bereits vorhandenen Auftritten der Sozialen Netzwerke zu teilen.



Google selbst sieht My Business als „Rundum-sorglos-Paket“ an – kostenfrei! Das Umsonst-Angebot von Google ist nicht zu verwechseln mit bereits vorhandenen Optionen über Google Places oder Google+, wo integrierte Dashboards genutzt werden können. Google hat für seine Klienten die Bedienbarkeit nochmals verbessert und dafür gesorgt, dass eine spielend leichte Verwaltung der relevanten Informationen stattfindet. So muss man sich als Unternehmen nicht einmal neu anmelden, sondern die Umstellung bestehender Konten auf Google My Business wird durch Google automatisiert durchgeführt.





Google My Business lässt sich via Smartphones ansteuern. (Bild: George Dolgikh / Shutterstock.com)

Google My Business lässt sich via Smartphones ansteuern. (Bild: George Dolgikh / Shutterstock.com)

Google My Business via Smartphones ansteuern

Die gute Meldung von Google lautet: Eine App für Smartphones und Tablets, die auf Android basieren, ist bereits vorhanden. Die App für die iOS-gesteuerten Geräte wird in Kürze folgen. Über die hauseigene App lassen sich seitens der Firmen blitzschnell Standorte verändern oder die Öffnungszeiten des Unternehmens anpassen. Sämtliche vorhandenen Inhalte können sekundenschnell mit den Kunden geteilt werden. Wie bereits in die Webansicht implementiert, kann man auch hier Statistiken abrufen, die Google+ mobil in Echtzeit liefert. Noch funktioniert das alles jedoch nur über Android, aber wie Google selbst ankündigt, wird die iOS-App in wenigen Wochen an den Start gehen und den gleichen Serviceumfang wie die Android-App liefern.

Zentralisierte Anlaufstelle für Unternehmen

Gerade kleine und mittelständische Unternehmen, für die der Zeitfaktor eine grosse Rolle spielt, sollen laut Google vom neuen Baby des Konzerns profitieren. Gerade bei Kleinunternehmen ist Zeit Geld und die schnelle Streuung von Informationen umsatzimmanent. Darum fasst Google My Business sehr geschickt die Möglichkeiten, die über das Google+ Dashboard und das Angebot von Google Places geschaffen wurden, unter einem neuen Dach zusammen. Statistisch lässt sich etwa eruieren: Wie hat der Kunde A den Weg zum Webauftritt des Unternehmens gefunden? So lassen sich bestimmte und stark frequentierte sowie Erfolg versprechende Werbewege noch intensivieren, noch stärker nutzen.



Auch die Option, dass man selbst mit dem Kunden in der Art interagiert, dass die Bewertungen der Kundschaft kommentiert oder erklärt werden können, wurde nicht vergessen. So sieht der Kunde: Das Unternehmen kümmert sich um seine Belange, ist an Feedback interessiert und nimmt sich eventueller Problembereiche an.

Google My Business ist an der Zielgruppe ausgerichtet

Rich Flanagan, Manager des Suchmaschinen Konzerns, hat eine sehr genaue Vorstellung, wen Google My Business primär ansprechen soll. Die Stossrichtung von Google bilden hierbei die Unternehmen, die selbst noch auf einen eigenen Internetauftritt verzichten, sowie die Firmen, die schon im Web vertreten sind. Setzt das Unternehmen bereits eine Internetpräsenz ein, eröffnet Google My Business die Möglichkeit, die Google-Suche zu ergänzen. Das funktioniert in der Art, dass Zusatzinformationen gestreut werden, welche für potenzielle Kunden unter Umständen interessant sein könnten. Vordergründig greift hier der Gedankenansatz, dass man schneller im Internet gefunden wird, dass die Kundenbindung intensiviert wird und man relevante Infos gezielt flächig streut. Auf den ersten Blick macht Google My Business nicht nur einen runden Eindruck, sondern auch die Bedienbarkeit hält das, was Google verspricht.



 

Oberstes Bild: © Andrey_Popov – Shutterstock.com



Bestseller Nr. 1
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 85B (Herstellergröße: 38B)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität
AngebotBestseller Nr. 2
Nike Herren Air Max 90 Essential Laufschuhe, Schwarz (Black/Black/Metallic Silver), 44 EU
  • Air-Max-Fersenelement - bietet Dämpfung im Fersenbereich
  • Materialmix aus Leder und Textil sorgt für Atmungsaktivität und Strapazierfähigkeit
  • Großes Air Max Logo an den Seiten
  • Der Air Max 90 Essential ist ein Schuh für Herren von Nike für Alltag und Freizeit.
  • Anlass: Casual


Ihr Kommentar zu:

Mit „Google My Business“ lässt sich der Webauftritt von Unternehmen kinderleicht verwalten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.