Premium Netzwerk

Local SEO – Goldgrube für den Mittelstand

12.08.2013 |  Von  |  Marketing, Web, Werbung

Geschätzte Lesezeit: 4 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Unternehmen mit klarem Fokus auf lokale Zielgruppen können das Internet und insbesondere Google dazu nutzen, mehr Kunden zu gewinnen. Dazu bedarf es einer speziellen Suchmaschinenoptimierung, der sogenannten Local SEO (Search Engine Optimization). Lesen Sie, worauf es hier ankommt.



Die Menge lokaler Suchanfragen wächst. Darauf deuten gleich mehrere Studien hin, unter anderem die „Local Search Usage Study“. Laut Google suchen 97 % der Internetnutzer hin und wieder oder regelmässig nach lokalen Unternehmen. Um gefunden zu werden, ist hier vor allem eines wichtig: die Erwähnung auf Branchenportalen und einschlägigen Websites.

Weiterhin verstärkt auch die steigende Nutzung des mobilen Internets die Bedeutung lokaler Suchen. Laut Google sind circa 20 % der Anfragen von Desktop-Rechnern lokaler Natur, bei mobilen Endgeräten liegt die Quote bei 40 %. Beeindruckend sind auch die Zahlen, die Forbes Ende 2012 veröffentlichte: Innerhalb von knapp 4 Jahren (Anfang 2009 bis Ende 2012) ist der Anteil des mobilen Internets am Gesamt-Traffic von 1 % auf 13 % gestiegen – Tendenz steigend. Wichtig hier für Unternehmen: Wer mobil surft, ist sehr wahrscheinlich auf der Suche nach Ergebnissen im örtlichen Kontext.

Lokale Suchmaschinenoptimierung betrifft nur Suchanfragen mit lokalem Profil, aber keine organischen oder gekauften Rankings (also Anzeigen). Entscheidend ist daher der Eintrag in Google+, dem hauseigenen Branchenbuch der Suchmaschine. Die Abbildung unten zeigt, worum es dabei geht. Oben und rechts stehen die bezahlten Anzeigen, mittig die lokalen Suchergebnisse mit Adresse, Kontaktdaten und Google Maps-Eintrag.



Google-Ergebnisse zur Suche "Hotel Zermatt" (Screenshot: Google)

Google-Ergebnisse zur Suche “Hotel Zermatt” (Screenshot: Google)

Wie entscheiden nun Suchmaschinen, ob eine Anfrage lokal ist oder nicht? Die “Schlüssel” hierfür sind die eingegebenen Suchwörter (“Hotel Zermatt” hat einen klar lokalen Bezug im Gegensatz zu “Christoph Mayer”), die IP-Adresse und ggf. der W-LAN-Hotspot des Suchenden. Das Ranking der Ergebnisse erfolgt anhand von Faktoren, die sich erheblich von denen organischer Suchanfragen unterscheiden. Die wichtigste Rolle spielen dabei die “Citations”, Erwähnungen von Unternehmen in Verzeichnissen (z.B. Qype) und auf Websites. Je nach Branche und Zielgruppe sind auch Branchen- und Themenportale relevant; eine immer grössere Bedeutung nehmen Kommentarfunktionen bei Google Maps, in Foren und einschlägigen Portalen ein. Die wichtigsten Quellen und Erwähnungen können Unternehmen mit Tools wie dem Local Citation Finder identifizieren, oft helfen jedoch die drei besten Helfer eines Geschäftsmannes: “Stift, Papier und Hirnschmalz”. Die Citations sind für die Suchmaschinen wichtig, da sie Vertrauen in die Existenz, Relevanz und fachliche Autorität eines Unternehmens erzeugen. Zudem wird dadurch die Aktualität der hinterlegten Informationen bezeugt.

Soll die Webpräsenz des eigenen Geschäfts im Sinne von Local SEO optimiert werden, sollten folgende Arbeitsschritte befolgt werden:

1. Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Auffindbarkeit – nicht nur bei Google. Hier finden Sie ein kostenloses Tool dazu.

2. Aktualisieren Sie Ihren Firmeneintrag in allen Verzeichnissen, die für Sie relevant sind.



3. Finden Sie die passenden Suchbegriffe. Hier hilft z.B. Google AdWords, aber auch die simplen Suggests auf Google, Bing oder Yahoo.

4. Analysieren Sie den Markt/die Konkurrenz. Geben Sie den anvisierten Suchbegriff, unter dem Sie gefunden werden wollen, ein. Wie viele Konkurrenzunternehmen erscheinen hier?

5. Optimieren Sie Ihr Ranking bei lokalen Suchen. Sind Sie nur “einer von vielen”, müssen Sie sich etwas einfallen lassen. Das ideale Suchwort hat folgende Eigenschaften: Hohes Suchvolumen (viele Anfragen pro Monat) – wenig Konkurrenz (weichen Sie ggf. auf verwandte Suchbegriffe aus!) – hoher Mehrwert (hoher Anteil der Besucher wird zu Kunden).

6. Sorgen Sie für viele Citations. Das kann z.B. auch dadurch erfolgen, dass Sie Ihre Kunden zu Kommentaren animieren.

Eine ausführliche Anleitung zur strategischen Suchmaschinenoptimierung finden Sie im Blog von KennstDuEinen.de.

 



Oberstes Bild: © fotomek – Fotolia.com


Ihr Kommentar zu:

Local SEO – Goldgrube für den Mittelstand