Ruag-Privatisierung: Taskforce-Bericht verzögert sich

21.09.2016 |  Von  |  Finanzen, News, Technologie  | 

Die Arbeit der vom Bundesrat eingesetzten Taskforce zu einer möglichen Privatisierung der Ruag verzögert sich. Das zeigen Recherchen der «Handelszeitung». Seit mehr als einem Jahr überprüft die Taskforce, ob der Bund noch der richtige Eigentümer für die Ruag ist. Nun werden Meetings abgesagt.

Der Leiter der Taskforce hat vor 14 Tagen den Hut genommen. Der Bericht und damit der Antrag an den Gesamtbundesrat verschieben sich nach hinten.

Weiterlesen

Elektronik-Handel – grosse Marken büssen an Bekanntheit ein

19.09.2016 |  Von  |  News, Technologie  | 

Das Zürcher Marktforschungs-Unternehmen Marketagent.com hat eine aktuelle Studie zur Markenbekanntheit der grossen Elektro-Discounter in der Schweiz veröffentlicht. Es handelt sich – nach 2010 und 2012 – bereits um die dritte Untersuchung dieser Art.

Danach haben im Vergleich zu 2012 die Elektronik-Grössen Media Markt, Interdiscount und melectronics zwischen 4% und 6% an Bekanntheit eingebüsst. Online-Anbieter wie Digitec und Microspot sind dagegen immer mehr ein Begriff. Auch beim Kauf liegt Online im Trend.

Weiterlesen

DatuFly(TM) – eine neue App für Feldvermessung per Drohne

07.09.2016 |  Von  |  Apps, News, Technologie  | 

Datumate ist ein israelischer Anbieter von intelligenten Lösungen im Zusammenhang mit Feld- und Flurvermessungen, die zum Beispiel bei Bau- und Infrastrukturvorhaben eine wichtige Rolle spielen. Neben hochwertiger Fototechnik haben sich dabei längst Drohnen im Einsatz bewährt. Die digitale Vernetzung eröffnet zusätzliche Möglichkeiten.

Das gilt auch für die neue Tablet-App von Datumate, die mühelose Drohnenflugplanung und automatisiertes, hochauflösendes Foto-Shooting bei Feldvermessungen ermöglicht. Die App DatuFly(TM) spart bis zu 80 % der Zeit beim Vermessungsprozess und beseitigt die Notwendigkeit von Nachbesuchen vor Ort.

Weiterlesen

Atomico steigt mit 10 Mio. bei Bitmovin ein

05.09.2016 |  Von  |  News, Technologie, Web  | 

Erst im Jahre 2013 gegründet hat sich das Kärntner Start-Up Bitmovin binnen weniger Jahre zu einem führenden Anbieter von Video-Infrastruktur für das Internet entwickelt. Jetzt steigt Atomico, einer der grössten Investmentfonds Europas mit Sitz in London, zusammen mit anderen Investoren bei Bitmovin ein und eröffnet damit ganz neue Wachstumsperspektiven. Insgesamt werden 10.3. Mio. Dollar in das junge Unternehmen investiert.

Bitmovin absolvierte erst 2015 das weltweit renommierte Y Combinator Program im Silicon Valley. Nun hat das Kärntner Start-Up die Series A Finanzierungsrunde abgeschlossen. Das Geld wird für die Weiterentwicklung der bestehenden Video-Infrastruktur, die unter anderem für Virtual Reality (VR) und 360° Videos eingesetzt wird, sowie den weiteren Ausbau der Büros in Klagenfurt und im Silicon Valley verwendet.

Weiterlesen

Ericsson: erster Netzausrüster mit 5G New-Radio-Lösung

31.08.2016 |  Von  |  Mobil, News, Technologie  | 

Ericsson beginnt mit der Vermarktung des weltweit ersten 5G-NR-Funkmoduls für Massive MIMO. Im Jahr 2017 wird es zu den ersten Einsätzen dieser Lösung kommen. Zusammen mit dem bereits kommerziell verfügbaren Baseband-System 5216, das Bestandteil des Funksystems von Ericsson ist, und den neuen 5G-Plug-Ins von Ericsson, die im Juni 2016 Jahres vorgestellt wurden, wird das Unternehmen der erste Netzausrüster sein, der alle für ein 5G-Zugangsnetz benötigten Komponenten bereitstellt.

„Wir bewegen uns immer schneller Richtung 5G. Deshalb ist es vorteilhaft, auf eine flexible Funkplattform zugreifen zu können, die nicht nur bei LTE, sondern auch bei Versionen künftiger 5G NR-Standards zum Einsatz gebracht werden kann.“, erklärt Tom Keathley, Senior Vice President, Wireless Network Architecture and Design bei AT&T.

Weiterlesen

PSW Limmern: Staumauer hält, was sie verspricht

31.08.2016 |  Von  |  News, Technologie  | 

Der Sicherheitsnachweis für die Schwergewichtsstaumauer des neuen Pumpspeicherwerks Limmern auf der Muttenalp ist erbracht. Während 60 Tagen hat Axpo den Muttsee erstmals auf die maximale Stauhöhe von 2474 m ü.M. mit Wasser gefüllt und auf ihr Verhalten hin geprüft.

Die Messergebnisse entsprechen in allen Punkten den Anforderungen: Die Mauer hält, was sie verspricht – konkret bis zu 23 Mio. m3 Wasser. Das mehrstufige Einstauprogramm erfolgte unter enger Begleitung des Bundesamtes für Energie (BFE), das die Sicherheit der Anlage in der Folge bestätigte. Das PSW Limmern wird durch seine hohe Pump- sowie Turbinenleistung von je 1000 Megawatt und seine flexiblen Einsatzmöglichkeiten einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit leisten.

Weiterlesen

Retarus erneut Sample Vendor für „Enterprise-Level Cloud Faxing“

31.08.2016 |  Von  |  News, Technologie  | 

Im aktuellen Gartner Report „Hype Cycle for Imaging and Print Services, 2016“ (veröffentlicht am 5. August 2016) wird der globale Messaging-Dienstleister Retarus erneut als „Sample Vendor“ für „Enterprise-Level Cloud Faxing“ aufgeführt.

In dem jährlichen Trend-Bericht beschreiben die IT-Analysten von Gartner die Entwicklungslaufzeit von Drucktechnologien, Software und Services und unterstützen IT-Entscheider somit bei der Suche nach geeigneten Lösungen, die deren spezifische Bedürfnisse erfüllen.

Weiterlesen

Micro Drone 3.0 – die Drohne für alle

31.08.2016 |  Von  |  Mobil, News, Technologie  |  2 Kommentare

Drohnen bieten vielseitige Einsatz- und Anwendungsmöglichkeiten, gerade wenn es darum geht, Bilder aufzunehmen und Videos zu machen. Für den „Normalverbraucher“ ist die Nutzung allerdings in der Regel eine Preisfrage. Das könnte sich jetzt ändern. Denn die Micro Drone 3.0 macht den Kauf erschwinglich und funktioniert trotzdem professionell. Der besondere Vorteil dabei: die Drohne kann mit dem eigenen Smartphone gesteuert werden.

Die Micro Drone 3.0 passt perfekt in die Hand und sendet HD Filmaufnahmen direkt aufs Handy. Ersatzteile lassen sich in Sekundenschnelle montieren. Mit diesem Angebot werden die Karten auf dem Drohnen-Markt neu gemischt. Entwickler-Firma Extreme Fliers hatte im Jahr 2015 über die Crowdfunding Plattform Indiegogo rund 3.5 Millionen Britische Pfund eingesammelt, um den Traum von der Drohne für Alle zu verwirklichen.

Weiterlesen

Immer mehr Android-Schwachstellen

22.08.2016 |  Von  |  Mobil, News, Technologie  | 

Das Hasso-Plattner-Instituts (HPI) an der Universität Potsdam verfügt über eine eigene Datenbank für IT-Angriffsanalysen – die „Vulnerability Data Base“. In dieser Datenbank sind in diesem Jahr bereits 350 veröffentlichte Android-Schwachstellen registriert worden.

Wie das Institut feststellt, hat sich deren Anzahl damit im Vergleich zum Vorjahr bereits mehr als verdoppelt. Noch besorgniserregender: Bei rund 70 Prozent der ermittelten Sicherheitslücken handelt es sich um gravierende, sogenannte kritische Schwachstellen. Das fällt umso mehr ins Gewicht, da das Googles Smartphone-Betriebssystem Android nicht nur in Deutschland mit deutlichem Vorsprung Marktführer ist.

Weiterlesen