Taxi-Dienst Uber nimmt Stellenabbau in der Schweiz vor

29.08.2018 |  Von  |  Dienstleistungen, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Taxi-Dienst Uber nimmt Stellenabbau in der Schweiz vor
Jetzt bewerten!

Der Taxi-Dienst Uber strafft seine Organisation in der Schweiz und verschiebt Arbeitsplätze nach Paris.

Statt bisher etwas über zwanzig Personen arbeiten in den Uber-Büros in Zürich und Genf jetzt noch etwas mehr als ein Dutzend Angestellte.

Uber bestätigt die Grössenordnung gegenüber der „Handelszeitung“ und teilt mit: „Unsere Organisationsstruktur entwickelt sich kontinuierlich weiter, während unser Geschäft in ganz Europa wächst und fortschreitet“, wie eine Pressesprecherin sagt.

Die Verschiebung von Funktionen nach Paris hatte Anfang Jahr begonnen und ist mittlerweile abgeschlossen. Vor allem skalierbare Dienste wie Marketing und andere Operationsfunktionen sind nun neu in der französischen Hauptstadt angesiedelt, wo Uber über einen grösseren Hub verfügt. Weiterhin aus der Schweiz heraus bietet das Unternehmen etwa die Fahrer-Sprechstunde an, welche angehende und bisherige Uber-Fahrer in Anspruch nehmen können.

 

Quelle: Handelszeitung
Titelbild: Symbolbild © OrelPhoto – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Taxi-Dienst Uber nimmt Stellenabbau in der Schweiz vor

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.