Centro Ovale: Umnutzung des leeren Einkaufszentrums klappt nicht

20.09.2017 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Centro Ovale: Umnutzung des leeren Einkaufszentrums klappt nicht
Jetzt bewerten!

Die geplante Umnutzung des ersten leeren Einkaufszentrums der Schweiz, das Shopping-Center in Chiasso, kommt nicht zustande. Das schreibt die „Handelszeitung“ in ihrer aktuellen Ausgabe.

Das Online-Reisebüro Lastminute.com gab im Frühling 2017 bekannt, mit rund 400 Mitarbeitern in das verwaiste Shopping-Center einziehen zu wollen. Doch die Umnutzung klappt nicht.

Unerwartete, extern verursachte Verzögerungen und der Einspruch einer Drittpartei sorgten gemäss Lastminute.com für einen Umschwenker. Die Firma verfolgt das Projekt nicht weiter. „Unser wichtigstes Kriterium, ein Umzug bis Januar 2018, konnte nicht erfüllt werden“, sagt Lastminute.com-Chef Fabio Cannavale.

Die Zukunft des Centro Ovale bleibt damit ungewiss. Das Einkaufszentrum steht seit Ende 2015 bis auf einen letzten Mieter leer. Der markante Bau in Form eines grossen Kieselsteins gilt als erste „Dead Mall“ der Schweiz.

 

Quelle: Handelszeitung
Artikelbild: Google Maps

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Centro Ovale: Umnutzung des leeren Einkaufszentrums klappt nicht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.