Post-Konkurrent Quickmail scheitert vor dem Bundesverwaltungsgericht

08.02.2017 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Post-Konkurrent Quickmail scheitert vor dem Bundesverwaltungsgericht
Jetzt bewerten!

Das St. Galler Unternehmen Quickmail hat im Streit mit der Post über die Gebühren für die Bedienung von Postfächern eine Niederlage erlitten. Das Bundesverwaltungsgericht wies eine entsprechende Beschwerde der Post-Konkurrentin gegen eine Verfügung der Postcom ab, wie die „Handelszeitung“ berichtet.

Damit wird Quickmail der Zugang zu den Postfachanlagen verwehrt.

Quickmail hatte sich Mitte 2015 an die Postcom gewandt, weil man sich mit der Post nicht auf einen Zugangspreis für deren Postfachanlagen einigen konnte. Die Postcom verfügte daraufhin einen Preis. Doch dieser lag fast ebenso hoch, wie ihn die Post von ihren Geschäftskunden verlangt.

Quickmail-Chef Christof Lenhard erklärte nach dem Urteil, dass man den Fall nicht ans Bundesgericht weiterziehen wolle. Man hoffe stattdessen, dass die Politik das Problem im Rahmen der anstehenden Revision des Postgesetzes löse.

 

Quelle: Handelszeitung
Artikelbild: Andrey_Popov – shutterstock.com



Bestseller Nr. 2
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 75C (Herstellergröße: 34C)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Post-Konkurrent Quickmail scheitert vor dem Bundesverwaltungsgericht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

Cyber Monday Woche