BKW baut Ingenieur-Netzwerk weiter aus

17.10.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
BKW baut Ingenieur-Netzwerk weiter aus
Jetzt bewerten!

Die IFB Eigenschenk Gruppe, die sich in den letzten Jahren auf Projekte in den Bereichen Bau, Boden, Wasser und Umwelt spezialisiert hat, wurde von der BKW übernommen.

Dadurch baut die BKW ihre Engineering-Kompetenzen in Deutschland weiter aus und ist auf dem Weg zu einer bedeutenden Marktposition im Bereich Infrastruktur-Engineering im deutschsprachigen Gebiet. Im April war die Übernahme der Lindschulte Gruppe ein Schritt in diese Richtung.

Mit der Eigenschenk Gruppe ist die BKW im Engineering-Bereich künftig auch im Süden und verstärkt im Osten Deutschlands präsent. BKW CEO Suzanne Thoma freut sich, dass ein weiterer wichtiger Puzzlestein im Aufbau zur führenden Energie- und Infrastrukturdienstleisterin dazu gekommen ist.

Sie sagt: „Die Marke IFB Eigenschenk steht für Kompetenz, Verantwortungsgefühl und Kundennähe im Bereich der Ingenieurdienstleistungen und Gutachtertätigkeit. Das entspricht dem, was wir suchen, denn wir wollen mit unserer Tätigkeit nachhaltig Werte schaffen in den Bereichen Energie, Infrastruktur und Umwelt.“

Eduard Eigenschenk, Gründer der Gruppe, ist erfreut: „Mit der BKW haben wir die ideale Partnerin zur Weiterentwicklung des Engineering-Geschäfts gefunden. Ideal für die Firma, ideal für die Mitarbeitenden und auch eine ideale Lösung für die anstehende Nachfolgeregelung.“

Die IFB Eigenschenk wurde 1989 in Deggendorf (Bayern) von Gesellschafter Eduard Eigenschenk gegründet. Seit 1993 ist die Gruppe mit der IFB Eigenschenk und Partner GmbH auch in Ostdeutschland vertreten, wo nach der Wende viele Infrastrukturprojekte entwickelt werden konnten. Die Eigenschenk Gruppe ist inhabergeführt und hat insgesamt drei Gesellschafter. Die Geschäfte in Deggendorf führt Gesellschafter Roland Kunz, die Geschäfte in Dresden Gesellschafter Martin Eubling.

Die Gruppe beschäftigt 96 Mitarbeitende, 75 in Deggendorf und 21 in Dresden. IFB Eigenschenk ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Die beiden amtierenden Geschäftsführer bleiben auch in Zukunft an den jeweiligen Standorten für das operative Geschäft zuständig. Gründer und Gesellschafter Eduard Eigenschenk, welcher sich bereits teilweise aus dem operativen Geschäft zurückgezogen hatte, wird weiter beratend zur Verfügung stehen. Die beiden Gesellschaften werden als eigenständige Firmen weitergeführt. Für die Mitarbeitenden sind keine Änderungen geplant.

Die BKW baut ihr Ingenieur-Netzwerk in Europa kontinuierlich aus. Der Fokus hierbei liegt auf Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Effizienz. Das Ziel ist dabei, ganzheitliche Lösungen für Infrastruktur und Umwelt sowie Anlagenplanung & -sicherheit anbieten zu können.

 

Artikel von: BKW
Artikelbild: © IFB Eigenschenk

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

BKW baut Ingenieur-Netzwerk weiter aus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.