22 Oktober 2015

Industrie 4.0 – vom Mittelstand als Chance unterschätzt?

Die Chancen des digitalen Wandels wird von einer Mehrheit der mittelständischen Wirtschaft 2015 noch unterschätzt. So sehen sich nur 31 Prozent der befragten Unternehmen einem zunehmenden Wettbewerbsdruck ausgesetzt. Daher haben Unternehmen, die die Entwicklung der Digitalisierung jetzt erkennen, gezielt vorantreiben und Investitionen in die vernetzte Produktion tätigen, grosse Chancen, in ihrer jeweiligen Branche eine digitale Vorreiterrolle einzunehmen.

Weiterlesen

Change-Prozesse: Einbindung des mittleren Managements entscheidend

Um das Scheitern von Change-Prozessen zu verhindern, ist vor allem eine intensive Einbindung des mittleren Managements entscheidend. Doch häufig versäumt die Unternehmensführung genau dies. Das belegt die jüngste Studie des Institute of Brand Logic, für die Hunderte Firmenlenker im deutschsprachigen Raum zu ihren Erfahrungen mit "Change"-Projekten befragt wurden. "Um in der heutigen volatilen Wirtschaftswelt erfolgreich mithalten zu können, sind Unternehmen gezwungen, sich laufend weiterzuentwickeln und an veränderte Rahmenbedingungen anzupassen", sagt Markus Webhofer, CEO des Institute von Brand Logic. "Umso schlimmer, dass viele Veränderungsprojekte zwar mit Schwung starten, aber nicht zum erfolgreichen Abschluss kommen!"

Weiterlesen

Mit diesen Fähigkeiten sind Arbeitnehmer gut aufgestellt

Der technologische Wandel durchdringt alle Lebens- und Arbeitsbereiche, und das immer schneller. Wer Fertigkeiten im Wissensmanagement sowie der Datenanalyse und -Interpretation besitzt oder sich in Schnittstellenfunktionen bewiesen hat, ist für die Arbeit der Zukunft gut gerüstet. So lautet eines der Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Business-Netzwerks LinkedIn unter deutschen Geschäftsführern und Personalern. Change Management-Fertigkeiten, ein grundlegendes Verständnis für Programmierung und Interkulturelle Kompetenz sind die Fähigkeiten, die über die nächsten zehn Jahre am meisten an Wichtigkeit hinzugewinnen werden.

Weiterlesen

Amazon hat neuen Ableger in der Schweiz

Der Online-Händler Amazon ist mit einer neuen Firma in der Schweiz vertreten. Jüngst im Handelsregister eingetragen wurde die Amazon Web Services Switzerland mit Sitz in Zürich. Als Geschäftsführer wird Urs Bruggisser aufgeführt, stellvertretender Direktor der Genfer Privatbank Pictet. Zudem hat Amazon die Kanzlei Baker & McKenzie in Genf mit der Firmengründung beauftragt.

Weiterlesen

Chinas rote Riesen in der Schweiz auf dem Vormarsch

Immer mehr Unternehmen aus der Volksrepublik China investieren in der Schweiz oder lassen sich gar nieder. Der Wirtschaftsinformationsdienst Bisnode D&B registriert in der Schweiz bereits mindestens 60 Firmen mit chinesischen Muttergesellschaften, wie die "Handelszeitung" berichtet. Auch bei der Zahl der Übernahmen hiesiger Firmen durch chinesische Eigner ist die Schweiz im Europavergleich top. So hat die auf China-Deals spezialisierte The Corporate Finance Group (TCFG) zwischen 2011 und 2015 insgesamt 44 Übernahmen ausgemacht. Bezogen auf die paneuropäischen M&A-Aktivitäten der Chinesen schneidet die Schweiz damit überdurchschnittlich gut ab. Sie landet hinter Grossbritannien, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Spanien und Italien auf Platz sieben.

Weiterlesen

Einreichfrist für "Best of Swiss Web 2016" läuft

Die Ausschreibung für die Ausgabe 2016 des "Best of Swiss Web" ist eröffnet. Zum sechszehnten Mal werden am 7. April 2016 die besten Webkampagnen und -projekte der Schweiz prämiert. Die "Best of Swiss Web-Awards" gelten als die wichtigste Auszeichnung der Schweizer Web- und IT-Branche. Ab sofort läuft die Einreichfrist für "Best of Swiss Web 2016". Bis zum 1. Februar 2016 können wieder Web-Projekte eingereicht werden.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});