Wie Weihnachtsfeiern das Betriebsklima verbessern können

04.04.2014 |  Von  |  Kommunikation
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Wie Weihnachtsfeiern das Betriebsklima verbessern können
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Weihnachtsfeiern – für die einen lästige Pflicht, für die anderen willkommener Jahresabschluss. Wie sich sowohl Angestellte als auch Chefs mit diesem Firmenevent auseinander setzen, sagt viel über die Unternehmenskultur aus. Vor allem aber können Führungskräfte diese Feiern am Ende eines Jahres bewusst zur Stärkung der Kultur im Betrieb und zur Verbesserung des sozialen Klimas nutzen.

Mitarbeiter wiederum sollten das Event nutzen, um mit Kollegen Erfahrungen auszutauschen und zu kommunizieren. Dies fördert den Umgang miteinander und kann Vertrauen aufbauen.



Wie man feiert, ist Spiegel des Umgangs im Unternehmen

Die meisten Firmen wählen einen speziellen Rahmen, der meist sehr eng gesteckt ist, um eine Weihnachtsfeier über die Bühne gehen zu lassen – dieser ist auch meist im Arbeitsalltag selbst gegeben. Festgelegte Abläufe, eine klare Sitzordnung, die meist nach den einzelnen Abteilungen aufgeteilt ist und zu Beginn wohldefinierte Grussworte des Chefs an seine Angestellten. Vielleicht gibt es dann noch entsprechend feierliche oder unterhaltsame Musik, wobei klar ist, dass bei so einem Event von den Mitarbeitern eine angemessene Kleidung und ebensolches Verhalten erwartet werden.

Und dann gibt es noch die legere Variante, die meist in kleinen Unternehmen praktiziert wird. Jeder bringt Plätzchen, Salat oder Getränke mit, der eine oder andere steuert einen unterhaltsamen Beitrag in Form von einer Geschichte oder Rede bei und es herrscht allgemein eine lockere Atmosphäre. Vor allem hier gibt es genügend Raum, sich mit Kollegen, Mitarbeitern und vielleicht sogar dem einen oder anderen Vorgesetzten zu unterhalten – quasi einfach von Mensch zu Mensch und nicht von Angestellter zu Chef. Hier wird der Mitarbeiter meist als individuelle Persönlichkeit wahrgenommen, während bei der festlichen Variante auch im Rahmen des Events die Hierarchie klar erkennbar ist.

Es liegt an den Führungskräften, was eine Weihnachtsfeier bewirkt



Chefs können ganz bewusst steuern, was sie mit einer Weihnachtsfeier bewirken möchten. Sie können Prioritäten setzen im Hinblick auf den persönlichen Umgang mit ihren Mitarbeitern. Geht es ihnen darum, werden sie das Event ganz anders anlegen, als wenn sie den Anlass zur Selbstpräsentation des Unternehmens nutzen möchten. Hier kommt auch die Tradition ins Spiel, denn bei manchen Unternehmen sind aufwändige Festlichkeiten am Ende eines Jahres längst gang und gäbe. Wer sich als Vorgesetzter nicht nur firmentechnisch ins rechte Licht rücken möchte, sondern sich gemeinsam mit seinen Angestellten über das vergangene Jahr, das vielleicht besonders erfolgreich war oder aber das Ende einer langen Durststrecke bedeutete, austauschen möchte, ist mit einem persönlich motivierten Fest gut beraten.

Dieses kann auch perfekt dazu dienen, sich für Loyalität und Einsatz der Mitarbeiter zu bedanken und vielleicht sogar langjährige Dienstnehmer besonders hervorzuheben. Ein kleiner Präsentkorb oder ein ähnlich gelagertes Geschenk ist Ausdruck besonderer Dankbarkeit und leistet wertvolle Motivationsarbeit. Im Zuge der Weihnachtsfeier kann auch ein kleiner Ausblick auf künftige Projekte oder einfach das folgende Geschäftsjahr erfolgen, womit man sich gemeinsam mit seinem Team, seiner „Erfolgsmannschaft“, auf Kommendes perfekt einstimmen kann.

Soziale Kontakte werden bei Weihnachtsfeiern gefördert. (Bild: Telnov Oleksii / Shutterstock.com)

Soziale Kontakte werden bei Weihnachtsfeiern gefördert. (Bild: Telnov Oleksii / Shutterstock.com)




Soziale Kontakte werden bei Weihnachtsfeiern gefördert



Gerade Weihnachtsfeiern sind eine hervorragende Chance, die Mitarbeiter mit ihrem Bedürfnis nach sozialen Kontakten zu sehen. Ob dabei direkter Kontakt zum Chef möglich wird, der im Arbeitsalltag meist nicht so präsent ist, wie sich das die Mitarbeiter wünschen, oder ob man einfach in Ruhe mit Kollegen aus anderen Abteilungen plaudern kann, Kommunikation wird gross geschrieben. Besonders erfolgreich wird der Austausch von Erfahrungen, persönlichen Einblicken oder einfach Geschichten aus dem Alltag, wenn auch Kollegen bei der Feier anwesend sind, die sonst in einer anderen Filiale oder im Aussendienst arbeiten.

Damit kann man die Personen, mit denen man sonst nur per E-Mail oder Telefon Kontakt hat, auch einmal persönlich kennen lernen. Das fördert das Gemeinsamkeitsgefühl und erleichtert die zukünftigen Gespräche, da es einfach auf der Hand liegt, dass sich das Gesprächsverhalten ändert, sobald man jemanden persönlich kennt. Mitarbeiter und Führungskräfte haben bei einer entspannten Weihnachtsfeier die Möglichkeit, in erster Linie als Mensch weitab der Arbeitsroutine wahrgenommen zu werden. So kann Vertrauen entstehen, das sich wesentlich auf die Motivation und Identifikation mit dem Unternehmen auswirkt und im Endeffekt einen wichtigen Beitrag zur gemeinsame Erreichung wirtschaftlicher Ziele leistet.

Weihnachtsfeiern sind etwas Besonderes

Wer glaubt, eine Weihnachtsfeier ist auch nicht mehr als eines der traditionellen Firmenevents, der täuscht sich und unterschätzt den Faktor des Festes. Egal ob jemand mit dem religiösen Background des Festes im Dezember etwas anfangen kann oder nicht,Tatsache ist, dass genau um diese Jahreszeit die meisten von einer ganz besonderen Stimmung erfasst sind. Und genau das kann im Rahmen einer Weihnachtsfeier das berühmte I-Tüpfelchen sein, dass die Feier nicht bloss eine Firmenveranstaltung, sondern eben ein verbindendes Fest wird.

Denn etwas Besinnlichkeit und Dankbarkeit gegenüber seiner Umgebung ist gerade zu diesem Zeitpunkt ein aktuelles Thema und kann auch ruhig einmal den meist ohnehin hektischen Arbeitsalltag kurz unterbrechen. Bevor also der Jahresabschluss mit all seinen Verpflichtungen und Erledigungen ansteht, hilft eine Weihnachtsfeier, die Gemeinsamkeit nochmals zu stärken und den Mitarbeitern das Gefühl der Wertschätzung für Vergangenes und Zukünftiges entsprechend zu vermitteln.



 

Oberstes Bild: © mama_mia / Shutterstock.com



Bestseller Nr. 2
Iris & Lilly Damen Colour Blocking Sport-BH Medium Impact Zip Front, Lila (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 80D (Herstellergröße: 36D)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität
AngebotBestseller Nr. 3
Nike Herren Air Max 90 Essential Laufschuhe, Schwarz (Black/Black/Metallic Silver), 44 EU
  • Air-Max-Fersenelement - bietet Dämpfung im Fersenbereich
  • Materialmix aus Leder und Textil sorgt für Atmungsaktivität und Strapazierfähigkeit
  • Großes Air Max Logo an den Seiten
  • Der Air Max 90 Essential ist ein Schuh für Herren von Nike für Alltag und Freizeit.
  • Anlass: Casual



Trackbacks

  1. Kleine Häppchen oder Sterne-Menü – lassen Sie Ihre Gäste nicht hungern! › events24.ch
  2. Krimidinner – mörderische Menüs zum Mitmachen › events24.ch
  3. Denkmäler und Kulturgüter in der Schweiz › Denkmalpflege Schweiz
  4. Kein Budget? Kein Problem! – 10 Tipps, wie Sie Ihre Event-Kosten auf ein Minimum reduzieren (Teil I) › events24.ch
  5. Feste feiern, wie sie fallen! › events24.ch

Ihr Kommentar zu:

Wie Weihnachtsfeiern das Betriebsklima verbessern können

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.