Berufstätige lieben Kaffee – aber ist er auch gesund?

01.02.2016 |  Von  |  Allgemein

Geschätzte Lesezeit: 4 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Das Kaffeetrinken ist vor allem bei Berufstätigen eine beliebte Tätigkeit. Das geht so weit, dass 70 Prozent von ihnen der Meinung sind, dass sie ohne Kaffee eine schlechtere Arbeitsleistung bringen würden.

Viele Serien und Filme suggerieren, dass es vor allem die Polizisten sind, die sich genüsslich dem Kaffee zuwenden. Doch die Gesetzeshüter sind laut einer Umfrage der britischen Medienagentur Pressat nicht auf dem ersten Platz.

Die Ergebnisse der Umfrage

10.000 Angestellte wurden gefragt, welche Berufsgruppe ihrer Meinung nach den höchsten Kaffeekonsum hat. Und das kam dabei heraus: Auf Platz zehn sind die Taxifahrer. Platz neun belegen die Händler und Verkäufer. Platz acht nehmen die IT-Experten ein. Auch Mitarbeiter im Telefonverkauf trinken gerne Kaffee, meinen die Befragten. Diese Berufsgruppe landet damit auf dem siebenten Platz.

Platz sechs gehört den Führungskräften. Pflegekräfte sind mit Platz fünf in der Mitte vertreten. Auf Platz vier sind die Handwerker. Auch Lehrer werden als Kaffeeliebhaber angesehen und landen deshalb auf Platz drei. Platz zwei geht an die Polizisten. Auf dem ersten Platz befinden sich Journalisten und andere Medienberufe

Mehr als vier Tassen täglich

Als Faustregel lässt sich sagen: Je stressiger der Job, desto höher der Kaffeekonsum. Es sind die Überstunden und die langen Arbeitszeiten, die den Unterschied machen. So kommen die grössten Kaffeetrinker auf mehr als vier Tassen täglich. Jeder Mensch reagiert anders auf das Koffein. Wer sich schnell daran gewöhnt, muss die Dosis erhöhen, um noch eine Wirkung zu spüren. Laut der Umfrage trinken Männer etwa fünf Prozent mehr von dem beliebten Getränk. 85 Prozent der Befragten trinken mindestens drei Tassen am Tag.


Je stressiger der Job, desto höher der Kaffeekonsum. (Bild: © Peter Bernik - shutterstock.com)

Je stressiger der Job, desto höher der Kaffeekonsum. (Bild: © Peter Bernik – shutterstock.com)


Ist Kaffee gesund?

Das ist eine Frage, die sich nicht so einfach beantworten lässt. Es kommt dabei sehr auf die richtige Röstung, Lagerung und Zubereitung an. Hellbraune Bohnen sind gesünder als dunkelbraune. Gelagert werden sollten die Bohnen dunkel und luftdicht. Die ganzen Bohnen sind gesünder, denn sie sind besonders reich an Antioxidantien und verfügen über weniger freie Radikale. Bei Antioxidantien handelt es sich um chemische Verbindungen, die gegen freie Radikale kämpfen, denn diese greifen unsere Zellen an, schränken ihre Funktion ein oder sorgen für Entartungen der Zelle, was zu Krebs führen kann.

Kaffee gesünder zubereiten

Türkischer Kaffee ist gesünder als Filterkaffee, da er mehr Antioxidantien enthält. Doch auch, wer lieber gefilterten Kaffee trinkt, kann gesund geniessen. Einige moderne Kaffeemaschinen ähneln Hightech-Geräten. Für manche werden Kaffeekapseln benötigt. Ersatz gibt es unter anderem auf gourmesso.ch. Schwarzer Kaffee ist am gesündesten. Zucker hat viele Kalorien und Milch reduziert laut einer kroatischen Studie die Antioxidantien im Kaffee.



Cold Brew Coffee

Für diese Methode brauchen Sie einen Liter Wasser und 200 Gramm Kaffeepulver. Das Ganze wird gründlich gemischt und gut verschlossen und sollte bei Zimmertemperatur zwölf Stunden ziehen. Danach wird das Pulver herausgefiltert. Das Aroma des übriggebliebenen Konzentrats hält im Kühlschrank etwa zwei Wochen. Eine kleine Menge Konzentrat und eine grössere Menge heissen Wassers ergeben einen besonders säurearmen Kaffee, den auch Menschen mit empfindlichem Magen gut vertragen.

 

Artikelbild: © Pressmaster – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Berufstätige lieben Kaffee – aber ist er auch gesund?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.