Wie Sie Ihre Mitarbeiter während des Umzugs Ihres Unternehmens bei Laune halten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Wie Sie Ihre Mitarbeiter während des Umzugs Ihres Unternehmens bei Laune halten
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Sie wagen den entscheidenden Schritt und siedeln sich mit Ihrem Unternehmen in einer ganz neuen Region an? Dann sind Ihre Mitarbeiter ab sofort gefordert und unter Umständen sogar aufgerufen, Ihren Wohnort zu wechseln und sich in der neuen Region einzufinden. Sie sind in einem solchen Fall gut beraten, neben allen organisatorischen Fragen, die Ihren gewerblichen Umzug betreffen, auch Ihrer Fürsorgepflicht gegenüber den Mitarbeitern nachzukommen. Nur dann gewährleisten Sie, dass sich Ihre Angestellten in der neuen Umgebung zu Hause fühlen.

Es liegt auf der Hand, dass die Belastung, der Ihre Mitarbeiter ausgesetzt sind, steigt, sobald der Umzug der Firma auch mit einem privaten Umzug in Verbindung steht. In diesem Film ist ihr organisatorisches Geschick besonders vonnöten.



Ein gutes Umzugsmanagement ist das A und O

Die per se belastende Situation eines Umzugs sollten Sie als Unternehmer nicht noch zusätzlich herausfordern, indem Sie Ihre Mitarbeiter über Gebühr in die organisatorischen Fragen des Umzugs einbinden. Vielmehr hat es sich bewährt, den eigentlichen Umzug einer professionellen Firma zu übertragen. Auf diese Weise vermeiden Sie es, dass Ihre Angestellten tagelang zunächst mit der Beräumung und dann wieder mit der Einrichtung Ihres eigenen Büros beschäftigt sind. Stattdessen können sich alle von Anfang an zu 100 Prozent auf ihre eigentliche Aufgabe, nämlich die Ausführung ihres Jobs, kümmern.

Dass der Umzug einer Firma mehr bedeutet als einen blossen Standortwechsel hat damit zu tun, dass praktisch ausnahmslos alle Unternehmen den Ortswechsel auch dazu nutzen, um gewohnte Strukturen aufzubrechen und neue zu implementieren. Oftmals ist es allein den räumlichen Gegebenheiten zuzuschreiben, dass sich etwa bestimmte Bürogemeinschaften trennen und neu formieren müssen oder ganze Abteilungen neu gründen. In dieser Situation sind Sie als Chef besonders gefordert. Nehmen Sie sich Zeit und bereiten Sie Ihre Mitarbeiter auf die geplanten Veränderungen vor. Kommunizieren Sie offen und ehrlich und machen Sie allen klar, dass neue Strukturen immer auch Chancen für einen positiven Neubeginn in sich bergen.

Einen grossen Gefallen können Sie sich tun, wenn Sie die Wünsche und Vorstellungen Ihrer Angestellten im Zusammenhang mit dem Umzug mit einbeziehen. Dies steigert das Zugehörigkeitsgefühl und die Identifikation mit dem Betrieb enorm und wirkt sich entsprechend positiv auf die Motivation der Arbeitnehmer aus. Sorgen Sie in dieser Situation für die grösstmögliche Transparenz. Schliesslich sind bei einem Umzug alle Mitarbeiter eines Unternehmens betroffen, daher sollten auch alle angesprochen werden – und zwar am besten gemeinsam.



Dabei kann es klug sein, nicht alle Entscheidungen selbst zu kommunizieren, sondern stattdessen professionelle Unterstützung zum Beispiel durch einen Unternehmensberater in Anspruch zu nehmen. Oft haben Dritte, die von aussen auf die gesamte Situation sehen, einen viel besseren Stand als die ohnehin im Betrieb vorhandenen Führungskräfte. Ebenfalls eine gute Massnahme ist es, wenn die Mitarbeiter zumindest in Teilen Einfluss auf die im Vorfeld zu treffenden Entscheidungen nehmen können. So könnte es beispielsweise ratsam sein, ihnen die Einrichtung des Büros zu überlassen.

Der Standortwechsel fordert Betrieb und Mitarbeiter gleichermassen heraus. (Bild: StockLite / Shutterstock.com)

Der Standortwechsel fordert Betrieb und Mitarbeiter gleichermassen heraus. (Bild: StockLite / Shutterstock.com)




Die perfekte Arbeitsumgebung – Wunsch oder Wirklichkeit

Überstürzen Sie nichts, sondern nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um den Umzug zu planen. Machen Sie sich eine Liste, in die Sie die Vor- und Nachteile, wie Sie sie empfinden, und das Feedback Ihrer Mitarbeiter zu Ihrem jetzigen Standort eintragen. Was wird am meisten geschätzt, wo liegen die Unzufriedenheiten? Vor allem letztere sollten Sie in Ihrem neuen Umfeld durch umsichtiges Planen zu vermeiden suchen.



Ein auf die spezifischen beruflichen Anforderungen zugeschnittener Arbeitsplatz mit einer soliden Einrichtung erhöht die Motivation und führt zu einem spürbar besseren Arbeitsklima. Hierdurch erfährt der Teamgeist eine Steigerung und die Folge davon ist – Sie werden es sehen – ein besseres Geschäftsergebnis. Neben einer guten technischen Ausrüstung (schnelle und leistungsstarke PCs und Drucker etwa, grosse Schreibtische, abschliessbare Container) sollten auch die weichen Faktoren am neuen Standort stimmen. Gibt es ausreichend Versorgungsmöglichkeiten (eine Cafeteria oder eine Kantine), wie sieht es mit Kaffeemaschinen, Teezubereitern und Mikrowellen aus? Gibt es einen Aufenthaltsraum? Sehen Sie sich in der Lage, Ihren Mitarbeitern weitere Annehmlichkeiten zukommen zu lassen, zum Beispiel einen mobilen Massageservice oder einen Fitnessraum?

Machen Sie keine halben Sachen: Der Firmenumzug als Komplettlösung

Je nachdem, wie weit sich Ihr Unternehmen von seinem angestammten Sitz entfernt, sind die Mitarbeiter herausgefordert, sich nach einem neuen Lebensmittelpunkt umzuschauen. Hierbei sollten Sie Ihre Angestellten unbedingt unterstützen. Nicht nur, dass Sie Ihnen Hilfestellung bei der Suche nach einer neuen Wohnung oder einem Haus am neuen Standort gewähren. Gegebenenfalls können Sie sogar Mitarbeiterwohnungen anmieten. Auch bei familienrelevanten Problemstellungen wie Kinderbetreuung und Schulwahl ist Ihr Engagement gefragt. Hier sind es oft kleine Gesten – zum Beispiel ein Anruf bei der Gemeinde –, die Ihren Mitarbeitern entscheidend weiterhelfen können. Hierdurch leisten Sie nicht nur einen grossen „Dienst am Kunden“; mit ziemlicher Sicherheit werden Ihre Mitarbeiten Ihnen dieses Engagement danken.

Was den konkreten Umzug angeht, so haben Sie auch hier die Qual der Wahl. Ob Sie es dabei bewenden lassen, Ihren Mitarbeitern einen finanziellen Zuschuss zum Umzug zu geben oder ob Sie es sind, die den Umzug beauftragen und in Absprache mit dem Umzugsunternehmen abwickelt, bleibt Ihnen überlassen. Der Markt hält für praktisch jede Variante eine adäquate Lösung bereit. Ihnen obliegt es, diese Entscheidung zu treffen. Auf Wunsch können Sie die Komplettlösung wählen, bei der von der Verpackung und Verladung des vollständigen Hausrats über den Transport und den Aufbau in der neuen Wohnung bis hin zur Installation der Küche und den Renovierungsarbeiten am alten wie neuen Standort alles inkludiert ist. Dann müssen Ihre Mitarbeiter sich nur noch bei der Erledigung der Formalitäten eigeninitiativ zeigen, und streng genommen könnten Sie ihnen auch auf diesem Gebiet noch unterstützend unter die Arme greifen.

Wenn der Umzug dann erfolgreich bewältigt und die Firma ihren neuen Standort bezogen hat, sollten Sie sich bei allen Mitarbeitern und sonstigen Unterstützern mit einem rauschenden Danksagungsfest bzw. einer ebenso verheissungsvollen Eröffnungsparty bedanken. Das macht nicht nur allen Spass, sondern stärkt den Teamgeist. Und schliesslich gilt auch bei Firmenumzügen: Wer gut arbeiten will, sollte auch gut feiern können.



 

Oberstes Bild: Ein Firmenumzug trifft die Mitarbeiter in doppelter Hinsicht, denn von Ihnen wird eine berufliche und private Neuorientierung verlangt. (© racorn / Shutterstock.com)


Ihr Kommentar zu:

Wie Sie Ihre Mitarbeiter während des Umzugs Ihres Unternehmens bei Laune halten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.