Stress im Beruf? Bringen Sie die grauen Zellen mit Nervennahrung auf Trab!

24.12.2014 |  Von  |  Allgemein, Selbstmanagement
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Stress im Beruf? Bringen Sie die grauen Zellen mit Nervennahrung auf Trab!
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Wenn wir unter Stress stehen, nehmen wir gern einen Schokoriegel oder andere ungesunde Süssigkeiten zu uns. Aber geht das nicht auch anders? Als gesunde Stresskiller sind Nüsse oder Bananen bestens geeignet. Auch Gurken und Joghurt werden als Nervennahrung genommen. Erfahren Sie mehr darüber, welche Lebensmittel bei Stress am besten helfen.

Hektische Phasen von Grund auf zu vermeiden, das wäre natürlich das beste Rezept gegen Stress. Im Alltag mit Job und Familie lässt sich das allerdings kaum bewerkstelligen. In richtig stressigen Situationen verputzen nicht wenige von uns im Handumdrehen eine ganze Tafel Schokolade. Das Hochgefühl ist kurz, danach bleiben lediglich ein schlechtes Gewissen und unansehnliche Fettpölsterchen.



Was nun, wenn der Körper nach „Nervennahrung“ und der sofortigen Zuckerzufuhr verlangt? Die Wirkung von Schokolade und anderen Süssigkeiten ist nur von kurzer Dauer. Der Blutzuckerspiegel steigt durch den zugeführten Zucker zwar schnell an, doch dann sinkt er ebenso schnell wieder ab. Nehmen wir andere Nahrungsmittel zu uns, kann der Körper diese unter anderem in Glukose aufspalten. Diese bewirkt, dass der Blutzuckerspiegel langsam ansteigt und länger auf dem erreichten Niveau bleibt.

Nüsse sind gut für die Blutgefässe und das Herz, ausserdem enthalten sie viele wertvolle Nährstoffe wie Fett, Proteine, Kohlehydrate und Ballaststoffe. Da sie sehr gehaltvoll sind, reicht schon eine kleine Menge aus, um den Heisshunger zu stillen. In Nüssen finden sich Botenstoffe, die das Gehirn benötigt und es besser arbeiten lässt. Schliesslich gilt das „Studentenfutter“ nicht umsonst als bewährtes Mittel, um die körperliche Leistung zu steigern und die Denkmaschine anzukurbeln.

Als gesunder Snack für zwischendurch sind Nüsse ideal. (Bild: Image Point Fr / Shutterstock.com)

Als gesunder Snack für zwischendurch sind Nüsse ideal. (Bild: Image Point Fr / Shutterstock.com)

Insbesondere Walnüsse sind reich an Omega-3-Fettsäuren und daher sehr gesund. Der hohe Fettanteil bringt zwar viele Kalorien mit sich, doch grösstenteils handelt es sich dabei um ungesättigte Fettsäuren. Zudem liefern die köstlichen Nüsse neben den Vitaminen B und E auch Zink, Magnesium, Kalium, Kalzium und Eisen.



Als gesunder Snack für zwischendurch sind Nüsse ideal und lassen sich im handlichen Beutelchen leicht transportieren. Beim Genuss dieser Leckerbissen sollte man jedoch besser nicht über die Stränge schlagen, da der Fettgehalt leider auch für einige Kalorien sorgt!

Beim Obst ist die Banane der ultimative Energielieferant. Greifen Sie also lieber zu der gelben Powerfrucht anstatt zur Schokolade, denn die Banane sorgt für einen konstanten Blutzuckerspiegel, und das über einen längeren Zeitraum. Neben vielen Ballaststoffen enthält sie zahlreiche Eiweissbausteine, mit deren Hilfe Botenstoffe in unserem Körper freigesetzt werden. Mit dieser Frucht wird unser Gehirn lange und effektiv „gefüttert“. Je reifer die Banane desto höher ist im Übrigen der Zuckergehalt.

Kaum zu glauben, doch in einer Paprika steckt mehr Vitamin C als in einer Zitrone! Mit einer frischen Paprika wird der Körper daher optimal mit Vitamin C versorgt. Speziell die rote Paprika gilt als gesunde Vitaminbombe, denn die Schoten enthalten ausserdem Karotin. Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium, Kalzium, Eisen und Phosphor helfen bei Müdigkeit. Es empfiehlt sich, die Paprika roh zu essen, weil beim Erhitzen ein Teil des wertvollen Vitamins C verlorengeht.



Für eine gesunde Mittagspause eignet sich eine Gemüsebox, in der neben Paprika auch Gurke nicht fehlen sollte. Gurken enthalten nicht nur Vitamine und Mineralstoffe, sondern auch Eisen. Klein geschnitten schmecken sie deshalb an heissen Tagen besonders gut.

Lachs enthält bekanntlich wertvolle Omega-3-Fettsäuren, doch als Snack für zwischendurch ist er weniger geeignet. Um den leeren Energiespeicher wieder aufzufüllen, kommt auch Thunfisch infrage. Wenn Sie Sushi mögen, ist es perfekt, denn dann nehmen Sie zusammen mit dem gesunden Fisch auch jede Menge Proteine zu sich, die in den Algen enthalten sind!

„Wenn du gross und stark werden willst, musst du deinen Spinat essen!“ Wer hat diesen Spruch in seiner Kindheit nicht gehört? Der Gehalt an Vitamin B6 sowie an Magnesium und Kalium ist im Spinat sehr hoch. Dass es sich um ein besonders eisenreiches Gemüse handelt, ist jedoch ein Märchen, das durch einen Rechenfehler entstand. Nichtsdestotrotz ist der Eisengehalt des Spinats durchaus erwähnenswert!



Um den Blutzuckerspiegel konstant zu halten, sind Vollkornprodukte empfehlenswert. Sie werden von unserem Körper in einzelne Bausteine zerlegt, die über einen längeren Zeitraum Energie liefern. Fügen Sie Ihrem gesunden Snack zwischendurch einfach ein paar Haferflocken hinzu. Der Körper verwertet die darin enthaltenen Kohlehydrate langsam, was unsere Leistungskurve länger auf konstantem Niveau hält.

Mit einem Mix aus Haferflocken, Bananen und Joghurt können Sie Ihren Tag morgens schon gesund und vital beginnen. Den Vormittag absolvieren Sie mit Leichtigkeit, denn bis zum Mittagessen werden Sie mit Sicherheit keinen Heisshungerattacken ausgesetzt sein.

Gesundes Frühstück (Bild: MaraZe / Shutterstock.com)

Gesundes Frühstück (Bild: MaraZe / Shutterstock.com)

Last, but not least zählen auch Avocados zu den effektiven Stresskillern. Da sie reichlich Vitamine, Magnesium und Kalium enthalten, sind sie für den Körper besonders wertvoll. Wie wäre es damit, anstelle von Butter eine reife, weiche Avocado auf das Frühstücksbrot zu streichen? Noch köstlicher schmeckt die Frucht, wenn sie mit Zitronensaft und etwas Salz verfeinert wird. Und am leckersten natürlich, wenn sie auf ein Brot aus dem eigenen Brotbackautomaten gestrichen wird.



 

Oberstes Bild: Viele Lebensmittel können bei Stress erfolgreich helfen. (© ARENA Creative / Shutterstock.com)

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Stress im Beruf? Bringen Sie die grauen Zellen mit Nervennahrung auf Trab!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.