Author Archive

Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. (Samuel Beckett)

12.06.2015 |  Von  |  Selbstmanagement  | 

Für viele gilt zu Scheitern immer noch als ein Eingeständnis eigenen Versagens. In jedem Misserfolg liegt aber immer auch die Chance zu lernen, man sollte sie nur erkennen. Was oft bei gescheiterten Versuchen anderer leichter fällt als bei sich selber. Wohl auch deswegen finden immer mehr „FuckUp-Nights“ statt, in deren Rahmen gescheiterte Unternehmer von ihren geplatzten Start-up-Träumen berichten. Selbstkritisch, selbstironisch und lehrreich für die Zuhörer. Die oft selber gescheitert sind.

Die erste FuckUp-Night fand 2012 in Mexico-City statt. Die Mexikanerin Leticia Gasca war kurz zuvor mit ihrem Start-up im Bereich Indio-Kunsthandwerk pleitegegangen und statt sich mit diesem Misserfolg in die stille Klausur zurückzuziehen, wählte sie den Weg in die Öffentlichkeit. Mit verblüffendem Erfolg: Heute hören bis zu 1.400 Menschen zu, wenn sie von ihrem Scheitern spricht. Und ihre mutige Idee hat sich weltweit verbreitet, FuckUp-Nights werden von Johannesburg bis Manila, von Singapur bis Washington veranstaltet und finden regen Zulauf.

Weiterlesen

Modern gestaltete Sozialräume für mehr Motivation

11.06.2015 |  Von  |  Allgemein  | 
feature post image for Modern gestaltete Sozialräume für mehr Motivation

Mittlerweile hat sich herumgesprochen, dass ein wichtiger Erfolgsfaktor für Unternehmen die Motivation jedes einzelnen Mitarbeiters ist; zufriedene Mitarbeiter bleiben dem Unternehmen treu, sind seltener krank und bringen insgesamt mehr Leistung. Vor allem moderne Start-up-Unternehmen stellen nicht umsonst Feelgood-Manager ein, die ausschliesslich dafür verantwortlich sind, dass die Belegschaft sich gerne im Betrieb aufhält und möglichst gut fühlt.

Dabei lässt sich die Mitarbeiterzufriedenheit bereits mit viel einfacher zu realisierenden Massnahmen erhöhen, etwa durch Sozialräume, in denen man sich wohlfühlt und gerne aufhält. Denn auch wenn diese Räumlichkeiten gesetzlich vorgeschrieben sind und daher in jedem Betrieb vorhanden sein müssen, macht der Gesetzgeber zu ihrer Gestaltung und Einrichtung nur wenig konkrete Vorgaben. Es liegt also in der Verantwortung jedes Unternehmers, die Sozialräume einzurichten und dabei selber oder gestützt auf eine Umfrage festzulegen, ob sie vor allem zweckmässig oder auch gemütlich werden.

Weiterlesen

Wo geht’s denn hier zu den guten Inhalten? Webcontent einkaufen

11.06.2015 |  Von  |  Marketing, Neue Medien, Web  | 

Die Ansprüche von Suchmaschinen und Kunden verändern sich. Aber eines bleibt gleich: Qualität setzt sich beim Content schliesslich immer durch. Und wer für seinen Webauftritt starke Inhalte braucht, muss sie nicht selbst erstellen.

Texte, Bilder, Videos, Musik: Der Contentmarktmarkt ist riesig, und seine Vielfalt gibt dem Internet sein buntes Gesicht. Unternehmen, die zum ersten Mal Inhalte einkaufen möchten, müssen sich hier erst einmal zurechtfinden – nicht jedes Angebot passt zum gewünschten Webauftritt.

Weiterlesen

KFZ-Jobs (Teil 2): Automobil-Mechatroniker haben die Technik voll im Griff

Wer sich für Autos oder Nutzfahrzeuge und die darin eingesetzte Technik interessiert, bringt die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung zum Automobil-Mechatroniker mit.

Die vierjährige Ausbildung bietet die Möglichkeit, sich intensiv mit moderner Automobiltechnik und elektronisch gesteuerten Komponenten im Fahrzeug zu beschäftigen und notwendiges Wissen und Erfahrung in Theorie und Praxis zu erwerben.

Weiterlesen

Erklärvideos – kurz, wirkungsvoll und prägnant

09.06.2015 |  Von  |  Kommunikation, Marketing, Neue Medien  | 

Im Internet nimmt das Volumen von Video-Traffic seit Jahren drastisch zu. Das Datenvolumen wird sich nach Schätzungen von Cisco Systems im Jahr 2018 im Vergleich zu 2014 beinahe verdreifachen, auf beeindruckende 62‘972 Petabyte pro Monat. Möglich wird das durch die Verbreitung von breitbandigem Internet, das mittlerweile auch problemlos von Unterwegs genutzt werden kann. Die Bedeutung von Videos für das Marketing wird also noch grösser werden, als sie heute schon ist.

Um jedoch mit dem eigenen Video-Content in der zunehmenden Masse der Angebote aufzufallen und von möglichst vielen Menschen gesehen (und geteilt) zu werden, braucht es nicht alleine inhaltliche Qualität, auch die Präsentation muss ansprechend und einnehmend sein. Dazu zählen die visuelle und akustische Aufbereitung ebenso wie die erzählte Story sowie die Länge des Videomaterials. Besonders erfolgreich sind dabei animierte Erklärvideos, die in einem sehr engen Zeitrahmen von 1-3 Minuten auch komplexe Sachverhalte (z. B. Produkte, Dienstleistungen oder Prozesse) erläutern und vermitteln.

Weiterlesen

Onpage-Optimierung – so bringen Sie Ihre Nischenseite auf Erfolgskurs

02.06.2015 |  Von  |  Neue Medien  | 

Für die Vermarktung einer Nischenseite ist die Suchmaschinenoptimierung unverzichtbar. In einem anderen Artikel haben Sie bereits erfahren, wie wichtig der Aufbau von Backlinks ist, um bei Google auf den ersten Plätzen der Suchergebnisse zu landen und zu bleiben.

Doch neben einem guten Backlink-Profil können Sie auch direkt auf Ihrer Seite aktiv werden und die Inhalte so aufbereiten, dass sie von den Googlebots bestmöglich gefunden und als besonders relevant bewertet werden.

Weiterlesen

9 verbreitete Irrtümer über professionelles Beschwerdemanagement

20.05.2015 |  Von  |  Allgemein  | 

Das Ziel jedes Unternehmens ist die Zufriedenheit seiner Kunden. Denn zufriedene Kunden sind treu, weniger preis- und kostensensitiv und machen im besten Fall kostenlos Werbung für das Produkt oder die Dienstleistung.

Es gibt also zahlreiche Gründe, die dafür sprechen, Kundenbeziehungen aktiv zu managen und ein Konzept für ein Customer-Relationship-Management (CRM) zu entwickeln, das sowohl der Gewinnung von Neukunden, der Bindung von Bestandskunden und der Rückgewinnung von ehemaligen Kunden dienen kann.

Weiterlesen

Prioritäten setzen, aber richtig

19.05.2015 |  Von  |  Organisation, Selbstmanagement  | 

Beruflicher Erfolg setzt voraus, richtig priorisieren zu können und dabei immer wieder zu unterscheiden, was wichtig oder dringend ist, sofort erledigt werden muss oder noch warten kann.

Denn bei einer wachsenden Anzahl von Aufgaben gilt es, den Überblick zu behalten und seine Zeit gut einzuteilen, um am Ende des Tages das erledigt zu haben, was wirklich erledigt werden musste.

Weiterlesen

Kontinuierliche Qualitätssicherung mit Hilfe des PDCA-Zyklus

19.05.2015 |  Von  |  Organisation  | 

Damit Qualität entstehen und dauerhaft gewährleistet werden kann, ist es wichtig, die relevanten Prozesse in der Produktion, im Kundendienst oder anderen Bereichen zu identifizieren und in ihren Abläufen und Verantwortlichkeiten zu definieren.

Doch dieses ist nur der erste Schritt hin zu einer wirkungsvollen Qualitätssicherung, denn auch ein definierter Prozess kann Schwachstellen aufweisen oder im Laufe der Zeit entwickeln.

Weiterlesen

Content Marketing: Geschichten verkaufen mit digitalem Storytelling

15.05.2015 |  Von  |  Marketing  | 

Klassisches Geschichten erzählen ist eigentlich nie wirklich aus der Mode gekommen – im Bereich des Marketings gibt es seit einiger Zeit sogar einen regelrechten Boom.

Das neue Werkzeug wird Storytelling genannt und soll Unternehmen – vor allem in Verbindung mit sozialen Medien – ermöglichen, sich und ihre Produkte modern und zeitgemäss zu präsentieren. Und das quasi wie von selbst eine virale Verbreitung ihrer Marketings-Aktivitäten sicherstellen soll.

Weiterlesen