Post stärkt mit Transportunternehmen H. Bucher ihr Logistiknetzwerk

Für viele Unternehmen erledigt die Post nicht nur den Transport ihrer Produkte, sondern zum Beispiel auch deren Lagerung oder Verzollung – vom Wintermantel bis zum Kühlschrank. Dafür braucht sie unter anderem Fahrzeuge und Lagerräume. Per 1. Dezember 2022 hat die Post das Unternehmen H. Bucher Internationale Transporte AG aus Alpnach (OW) erworben.

Mit H. Bucher kann die Post ihr Netzwerk in der Zentralschweiz stärken und ihren Firmenkunden noch mehr Logistikdienstleistungen bieten.

Die Post hat per 1. Dezember 2022 das Speditionsunternehmen H. Bucher Internationale Transporte aus Alpnach (OW) zu 100 Prozent übernommen. Die H. Bucher Internationale Transporte AG ist ein regional verankertes Transportunternehmen mit 47 Mitarbeitenden. Die Spedition verfügt über einen Fuhrpark von 34 Lastwagen und ist auf Transporte im Inland und im europäischen Ausland spezialisiert. Mit gezielten Beteiligungen oder Zukäufen sichert sich die Post Ressourcen wie Lagermöglichkeiten, Fahrzeuge oder Fachkräfte. Denn für ihre Firmenkunden – vom Werkzeughersteller bis zum Online-Shop – erledigt die Post weit mehr als die Lieferung von Gütern. Sie übernimmt für sie die Logistik von A bis Z: die Lieferung von Ersatzteilen, Retoursendungen, Aufstellservices, die Zwischenlagerung oder auch die Verzollung. Auch durch die Übernahme der Firma H. Bucher kann die Post mehr Dienstleistungen für Unternehmen aus einer Hand bieten. Johannes Cramer, Leiter Logistik-Services der Post und Mitglied der Konzernleitung, freut sich über den Zuwachs: „Mit H. Bucher stärken wir unsere Präsenz in der Zentralschweiz. Wir können unser bereits engmaschiges Logistiksystem für Firmenkunden weiter verfeinern.“

Immer mehr Warenverkehr über die Grenze

„Die Menschen haben in den letzten Jahren immer mehr online bestellt. Auch wenn die Konsumentenstimmung aktuell gedrückt ist, wird der grenzüberschreitende Warenverkehr längerfristig weiter zunehmen“, sagt Johannes Cramer. Die Post investiert deshalb in diesen wachsenden Güterlogistikmarkt. Johannes Cramer ergänzt: „Die Übernahme von H. Bucher erlaubt uns zudem, unsere Verbindungen auf der Achse zwischen den grossen Wirtschafsräumen Deutschland und Italien auszubauen. So können wir für viele Firmen auch in Zukunft eine wertvolle Partnerin sein und dafür sorgen, dass ihre Produkte pünktlich ihren Zielort erreichen – vom Wintermantel bis zum Kühlschrank.“

Arbeitsverhältnisse der Mitarbeitenden bleiben bestehen

Der Firmenauftritt des Transportunternehmens H. Bucher bleibt bestehen. Auch für die Mitarbeitenden des Unternehmens ändert sich nichts. Sie bleiben wie bis anhin bei ihrem Arbeitgeber beschäftigt. Das Unternehmen H. Bucher hatte aufgrund der Nachfolgeregelung nach einem Käufer gesucht. Über die Einzelheiten der Übernahme haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

 

Quelle: Post
Bildquelle: H. Bucher Internationale Transporte AG

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Post stärkt mit Transportunternehmen H. Bucher ihr Logistiknetzwerk

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});