Coop setzt voll auf Jumbo: Der Name Coop Bau+Hobby verschwindet

27.08.2021 |  Von  |  Handel, News, Organisation

Die Marken Jumbo und Bau+Hobby werden zusammengelegt und zukünftig unter dem Namen Jumbo als Fachformat der Coop-Gruppe weitergeführt. Coop setzt damit auf die Baumarkt-Kompetenz von Jumbo, in Kombination mit den nachhaltigen Produkten sowie dem Garten- und Bastelsortiment von Bau+Hobby. Jumbo repräsentiert das Beste aus zwei Welten und wird damit die klare Nummer 1 im Schweizer Baumarkt.

Die Wettbewerbskommission hat vor einigen Wochen der Übernahme des Schweizer Baumarktunternehmens Jumbo durch die Coop-Gruppe Genossenschaft ohne Vorbehalte zugestimmt. Das Filialnetz von Jumbo mit ihren 40 Verkaufsstellen ergänzt die bisherigen 84 Standorte von Bau+Hobby ideal. Die Coop-Gruppe bestätigt mit der Übernahme von Jumbo ihre Marktführerschaft im Bereich Baumarkt. Jumbo ist neu die Nummer 1 in Sachen Nachhaltigkeit, Kompetenz und Preis.

Philipp Wyss, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Coop-Gruppe Genossenschaft, sagt: „Ich heisse Jumbo und die Mitarbeitenden in der Coop-Familie herzlich willkommen. Wir glauben an Jumbo und an das grosse Wachstumspotential des Schweizer Baumarktes. Ich freue mich, unseren Kundinnen und Kunden das Beste aus zwei Welten anzubieten.“

Verkaufsstellen und Verkaufsmitarbeitende bleiben

Der Baumarkt ist eine Branche mit positiven Zukunftsaussichten. Coop wird die Verkaufsstellen von Bau+Hobby sowie alle Standorte von Jumbo vollumfänglich weiterführen und die Mitarbeitenden im Verkauf weiterbeschäftigen. Diese Strategie ermöglicht eine hohe Abdeckung der gesamten Schweiz. Als starker Schweizer Anbieter, der flächendeckend präsent ist, wird Jumbo zukünftig noch näher bei den Kundinnen und Kunden sein.

Starke Eigenmarken und kompetente Sortimente

Jumbo setzt zukünftig auf eine Kombination aus ihren starken Marken und Eigenmarken, darunter Ayce, Jardin Royal und Mood. Diese werden durch das beliebte Bau+Hobby Sortiment im Bereich Garten, Grill, Freizeit und Basteln sowie durch die nachhaltigen Eigenmarken Oecoplan, Naturaplan sowie Pro Specie Rara ergänzt. Das Beste aus zwei Welten werden die Kundinnen und Kunden nicht nur am dichten Verkaufsstellennetz mit vertieftem Sortiment und an der hohen Fachkompetenz spüren, sondern auch im umfassendsten Online-Sortiment des Schweizer Baumarktes vorfinden. Die Preisattraktivität von Jumbo und die Coop Supercard, das grösste Loyalitätsprogramm der Schweiz, sind weitere Kundenvorteile des neuen Fachformats der Coop-Gruppe.

Zusammenführung innert einem Jahr

Die Umsetzung der genannten Massnahmen wird rund ein Jahr in Anspruch nehmen. Der Verwaltungsstandort befindet sich zukünftig in Dietlikon. Dort, wo langfristig Stellen in der Administration wegfallen, wird Coop den Mitarbeitenden nach Möglichkeit ein alternatives Jobangebot unterbreiten.

 

Quelle: Coop
Artikelbild: Symbolbild © Taljat David – shutterstock.com

About belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Coop setzt voll auf Jumbo: Der Name Coop Bau+Hobby verschwindet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.