Zattoo passt Abo-Modelle in der Schweiz an

Zattoo passt seine Abo-Modelle in der Schweiz an. Ab dem 15.12.2020 kostet das Premium-Abo 12 CHF, statt wie bislang 10 CHF. Dafür werden die Aufnahmemöglichkeiten verdoppelt.

Waren bislang nur 500 Aufnahmen möglich, sind es im Premium-Abo jetzt bis zu 1.000 Aufnahmen.

Nutzern des Ultimate-Abos stehen ab sofort sogar bis zu 2.000 Aufnahmen zur Verfügung. Die Aufnahmefunktion im Zattoo Free Modell entfällt zukünftig.

Zattoo Premium für 12 CHF im Monat mit mehr Aufnahmemöglichkeiten

Nutzer des Zattoo Premium-Abos in der Schweiz zahlen mit der nächsten Verlängerung 12 CHF statt bislang 10 CHF. Die Anzahl der Aufnahmen wird ab sofort von 500 auf jetzt 1.000 Aufnahmen verdoppelt. Weiterhin schauen Nutzer des Premium-Abos über 250 TV-Sender, davon 150 Sender in HD-Qualität. Auch unbegrenztes Streaming auf dem grossen Bildschirm, zwei gleichzeitige Streams sowie die Möglichkeiten des zeitversetzten Fernsehens wie Live Pause und sieben Tage Replay stehen weiterhin zur Verfügung.

“Seit fast 5 Jahren haben wir die Preise für Zattoo Premium nicht mehr erhöht. Die Zahl der TV-Sender und On Demand Inhalte sowie den Funktionsumfang haben wir während dieser Zeit deutlich ausgebaut. Dadurch sind auch die Lizenz- und Streamingkosten kontinuierlich gestiegen. Auch in der Zukunft wollen wir das Angebot für unsere Nutzer weiter ausbauen und noch mehr Inhalte in stetig höherer Auflösung streamen. Diese Entwicklungen spiegeln sich in der Preiserhöhung wider”, erläutert Jörg Meyer, Chief Officer Content and Consumer bei Zattoo, die Anpassung der Abo-Modelle.

Mit Zattoo Ultimate noch mehr Aufnahmen und Fernsehen in Full-HD

Zattoo passt auch die Anzahl der Aufnahmen im Ultimate-Abo an. Hier sind ab sofort 2.000 Aufnahmen möglich, statt bisher 750 Aufnahmen. Im Vergleich zum Premium-Abo bietet das Ultimate-Abo für 20 CHF im Monat zusätzlich zu der grösseren Anzahl an Aufnahmen über 70 TV-Sender in Full-HD sowie vier statt zwei gleichzeitige Streams. Damit ist Zattoo Ultimate eine flexible Alternative zum klassischen Kabel-TV für die ganze Familie.

Ab dem 15. Dezember 2020 sind mit Zattoo Free keine Aufnahmen mehr möglich. Bestehende Aufnahmen werden dann nicht mehr zur Verfügung stehen. Free Nutzer, die vor dem 15. Dezember einen Gratismonat Zattoo Premium oder Ultimate starten, können aber ihre bisherigen Aufnahmen behalten.

 

Quelle: Zattoo
Artikelbild: Symbolbild © MichaelJayBerlin – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


2 Kommentare


  1. …einen Kunden weniger! Von 65 auf 95 und jetzt 120 CHF – was soll das? Mich würde mal interessieren wo die angeblichen Mehrkosten genau herkommen sollen. Die Cloud wird immer günstiger und NICHT teurer! Und von mehr Leistungen habe ich in den letzten 5 Jahren auch nicht viel gemerkt. Alexa Skill fehlt immer noch 🙁
    Also ab zur Konkurrenz, die macht gerade viel Werbung und gute Angebote. Good Bye…

  2. so eine verdammte scheisse warum wird das schon wieder geändert keine aufnehmen mehr mehrpreis für was den? die Werbung der Sender zum kucken kriegt ihr den Hals nicht voll !!!!! Teppich Etage entfernen sofort Geldgieriges Pack

Ihr Kommentar zu:

Zattoo passt Abo-Modelle in der Schweiz an

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.