US-Wahl: Aktueller Stand – erste Reaktion der Märkte

04.11.2020 |  Von  |  News

Der US-Dollar legte im frühen Handel zu, auch die Futures für den US-Aktienmarkt zeigten sich positiv.

Dagegen notieren die Futures für die europäischen Aktienmärkte negativ. Öl tendierte stärker, die Renditen tiefer. Die stärkste Reaktion zeigte sich im US-Dollar, der so stark zulegte wie zuletzt im Juni.

Ausblick

Der Handel im europäischen Markt dürfte heute eher ruhig verlaufen, solange es keine klaren Impulse von den amerikanischen Aktienmärkten gibt und auch das Resultat der Präsidentschaftswahl noch unklar ist.

Aktueller Stand

Wichtige Staaten wie Florida, Texas und Ohio gehen an Donald Trump. Aktuell sieht es danach aus, als dass Donald Trump auch den Swing State North Carolina für sich entscheiden könnte. Die klassisch republikanischen Staaten haben den amtierenden Präsidenten Donald Trump gewählt, die demokratischen Hochburgen wählten Joe Biden. Die Städte gehen wenig überraschend an Joe Biden, die ländlichen Gebiete an Donald Trump. Die wichtigen Vorstädte haben offenbar republikanischer gewählt als erwartet.

Heute werden noch die Resultate aus Alaska, Arizona, Maine, Nevada und eben North Carolina erwartet. Erst morgen dürften die Resultate aus Pennsylvania (wichtiger Staat), Michigan, Wisconsin und Arizona bekannt werden.

Ausblick

Es bleibt ein Kopf an Kopf Rennen und je enger das Rennen ist, desto länger dürfte das Resultat auf sich warten lassen. Heute vor Sonnenaufgang in den USA werden nicht alle Staaten ausgezählt sein. Die Stimmen aus dem Norden dürften wegen der Briefwahl länger auf sich warten lassen. Geduld bleibt also gefragt. Starke Nerven wahrscheinlich auch: Donald Trump hat soeben in einer Rede angekündigt, dass er einen Wahlsieg Bidens nicht akzeptieren würde.

 

Titelbild: Yalcin Sonat – shutterstock.com

Über Caroline Hilb Paraskevopoulos

Caroline Hilb Paraskevopoulos ist Leiterin Anlagestrategie und Analyse der St.Galler Kantonalbank. Sie ist verantwortlich für die globale Konjunkturanalyse sowie der Situation der Finanzmärkte. Ihre Analysen dienen als Grundlage für die Entscheide im Rahmen des Anlageprozesses. Sie ist hauptverantwortlich für die interne und externe Kommunikation der monatlichen Anlagepolitik. Sie hat an der Universität Bern Volkswirtschaft studiert.


Ihr Kommentar zu:

US-Wahl: Aktueller Stand – erste Reaktion der Märkte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.