Vorteile und Nachteile beim Forex Trading

09.04.2020 |  Von  |  Finanzen, News

Der Handel mit Devisen ist ausgesprochen verlockend.

Schlussendlich kann man hier hohe Gewinne einfahren. Jedoch nur, wenn man mit seiner Einschätzung richtig liegt.

Befasst man sich mit dem Forex Trading, so ist es wichtig, sich im Vorfeld mit den unterschiedlichen Vor- wie Nachteilen auseinanderzusetzen. Denn jeder Forex Trader weiß, dass im Zuge des Devisenhandels nicht immer nur die Sonne scheinen muss. Es können auch dunkel Wolken aufziehen.

Die Vorteile

Die Handelszeiten

Man kann rund um die Uhr mit Devisen handeln. Das liegt nämlich daran, weil sich die Märkte in unterschiedlichen Zeitzonen befinden. So kann der deutsche Forex Trader von Sonntag, 22 Uhr, bis Freitag, 23 Uhr, dem Handel nachgehen. Besonders interessant ist die Handelszeit zwischen 13 Uhr und 17 Uhr. Denn während diesem Zeitfenster haben die Märkte in Europa sowie in den USA geöffnet. Hier sind die stärksten Kursbewegungen möglich.

Trader benötigen kein hohes Kapital

Der Forex Trader muss nur einen geringen Mindesteinsatz tätigen, um sodann hohe Summen in Bewegung setzen zu können. Die Höhe des einzusetzenden Kapitals hängt von zwei Faktoren ab: Einerseits geht es um den genutzten Hebel, andererseits um die vom Broker geforderte Mindesthandelssumme. So kann etwa beim Kauf Euro gegen US Dollar ein Hebel von 100 zu 1 genutzt werden; die Mindesthandelssumme beträgt beispielsweise ein Standard-Lot. Das würde bedeuten, mit 1.000 Euro könnte man nun 100.000 Euro in Bewegung setzen. Jedoch gibt es auch Broker, die als Mindesthandelssumme ein Mini- oder gar nur ein Mikro-Lot vorschreiben. Bei einem höheren Hebel sind somit nur 20 Euro oder 50 Euro zu investieren.

Hohe Gewinne

Wer mit seiner Einschätzung richtig liegt, der kann daher ausgesprochen hohe Gewinne verbuchen. Denn aufgrund der Tatsache, dass man mit Hebel arbeitet, haben die Preisentwicklungen wesentlich stärkere Auswirkungen. Somit sind also attraktive Gewinne bei sehr geringem Einsatz möglich.



Nachteile

Hohe Verluste

Doch wer falsch liegt, der muss in weiterer Folge hohe Verluste verbuchen. Vor allem dann, wenn auf risikoreduzierende Instrumente verzichtet wird. Der Handel mit Devisen mag zwar vielversprechend sein, jedoch nur dann, wenn man die Entwicklung richtig einschätzt. Das Risiko, das man hier eingeht, sollte auf keinen Fall unterschätzt werden.

Der Markt ist unberechenbar

Natürlich gibt es Prognosen, doch am Ende kann sich der Markt auch in die völlig andere Richtung bewegen. Das liegt in erster Linie an nicht vorhersehbaren Ereignissen, die hier für ein ordentliches Chaos sorgen können. Man sollte sich also nie zu sicher fühlen; wer mit Devisen handelt, sollte immer vorsichtig sein, ganz egal, wie vielversprechend die eine oder andere Prognose sein mag.

Unseriöse Broker

Leider gibt es einige „schwarze Schafe“, sodass man besonders achtsam sein muss, wenn man auf der Suche nach einem Broker ist. Neben einem direkten Brokervergleich ist es daher empfehlenswert, auch Test- wie Erfahrungsberichte zu berücksichtigen, sodass man einen Einblick bekommt, ob es sich um einen seriösen Broker handelt oder man besser die Finger davon lassen sollte.

Anfänger sollten immer nur frei verfügbares Kapital investieren

Aufgrund der Tatsache, dass man hohe Verluste einfahren kann, ist es ratsam, zu Beginn nur Geld zu investieren, das in der Theorie auch weniger bzw. zur Gänze verloren werden darf. Das heißt, man sollte niemals Beträge in den Markt pumpen, die man für den kommenden Monat – etwa für die Mietvorschreibung oder Leasingrate – braucht.

Das Fazit

Besonders Anfänger sollten vorsichtig sein und sich zuerst einmal mit den unterschiedlichen Fachbegriffen auseinandersetzen, bevor sie ein Konto bei einem Broker eröffnen. Denn der Forex Handel mag zwar – zumindest auf den ersten Blick – leicht zu verstehen sein, ist aber nicht ungefährlich.

Jedoch ist an dieser Stelle zu erwähnen, dass man sehr wohl einen Einfluss auf das Risiko nehmen kann. Das heißt, mit einem entsprechendem Risikomanagement und Nutzung risikoreduzierender Instrumente ist es möglich, das Risiko relativ gering zu halten. Das heißt aber nicht, dass kein Verlust entstehen kann.

 

Titelbild: soul_studio – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Vorteile und Nachteile beim Forex Trading

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.